Lahr-Hugsweier

50 Jahre geht es in die Vollen

Autor: 
Alfred Arbandt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2017

Die Hugsweierer Kegler im Jubiläumsjahr. ©Alfred Arbandt

Der Sportkegelclub Hugsweier 67 feiert an Wochenende sein 50jähriges Bestehen. Dabei gibt es nicht nur einen Rückblick auf fünf Jahrzehnte, sondern auch einen Hauptpreis für die Besucher, der sie abheben lässt.

Lahr-Hugsweier. Der Sportkegelclub Hugsweier 67, der bis zu dieser Saison der zweiten Bundesliga angehörte, feiert am Wochenende mit einer dreitägigen Festveranstaltung in der Schutterlindenberghalle sein 50-jähriges Jubiläum. Zu einer Bestandsaufnahme und zur Regelung letzter organisatorischer Fragen trafen sich jetzt Vorsitzender Harald Rieth, die Vorstandsmitglieder Oliver Watter, Eduard Schöp und Timo Mutschler zusammen mit Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt und Hauptsponsor Hanspeter Urban.
Harald Rieth stellte den Ablauf der Jubiläumsfeier vor, der von den Mitgliedern des zahlenmäßig kleinen Vereins viel Engagement einfordere. Einleitend bedankte sich Rieth bei Oliver Watter, der die bereits vorliegende 52seitige Festschrift gestaltet hat. 
Das Jubiläumsfest beginnt am Freitag, 14. Juli, und wird mit einem Festbankett für geladene Gäste in der Schutterlindenberghalle eingeleitet. Dabei wird es auch Gelegenheit geben, über eine wechselvolle aber erfolgreiche Clubgeschichte zu berichten, die schon früh vom Freizeitkegeln zum sportlichen Wettbewerbskegeln gefunden hat. 
Bald stellten sich große sportliche Erfolge ein. So wurden 1974 die A-Jugendlichen Ralf Lilienthal, Michael Gabelmann und Peter Wendling in der Auswahlmannschaft des KV Lahr Deutscher Meister, 2006 wurde Pascal Dräger mit der U 23-Nationalmannschaft Weltmeister und im gleichen Jahr holte sich Joachim Künzie mit der U 18-Nationalmannschaft ebenfalls den Weltmeistertitel. 
2012 ging schließlich der Traum des langjährigen Vorsitzenden Harald Rieth in Erfüllung und man stieg in die zweite Bundesliga der Deutsche-Classic-Kegler-Union auf. Nachdem man in dieser Saison mit viel Pech abstieg, hat der Wiederaufstieg erste Priorität. 
Am Samstag, 15. Juli, ist eine Abendveranstaltung bei freiem Eintritt in der Schutterlindenberghalle terminiert. Dabei wird es ein buntes Programm geben mit dem Entertainer Tobias Gnacke und einer Theatergruppe des Radfahrvereins »Radlerliebe« aus Oberkirnach-Brigach. Musikalisch umrahmt wird der mit Ehrungen und Grußworten bestückte Unterhaltungsabend von der Gruppe »Stagefire«.
Mit einem Frühschoppenkonzert des Musikvereins »Harmonie« Dinglingen wird der Sonntag eingeleitet, der ab 14.30 Uhr Lach- und Sachgeschichten mit den Faustballjunioren des TuS Hugsweier präsentiert. Um 16.30 Uhr interpretieren die Faustballer unter dem Titel »Es war einmal« Grimms Märchen in ganz besonderer Weise.  
An allen Tagen ist für eine gute Bewirtung gesorgt und als Hauptpreis einer umfangreichen Tombola ist eine Heißluft-Ballonfahrt vom Hauptsponsor ausgelobt worden. 

Stichwort

So feiert der Sportkegelclub 67 sein Jubiläum

Der SKC Hugsweier 67, der in diesem Jahr aus der zweiten Bundesliga abgestiegen ist und den Wiederaufstieg im Auge hat, feiert am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen. Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen am Freitag mit einem Empfang und Festbankett für geladene Gäste und Sponsoren in der Schutterlindenberghalle. Beginn ist um 18.30 Uhr. 
Mit einem abwechslungsreichen Programm bei freiem Eintritt lädt der Sportkegelclub am Samstag abend in die Schutterlindenberghalle ein, der um 18 Uhr von der Gruppe »Slagefire« musikalisch eröffnet wird.Nach Grußworten stehen um 19.15 Uhr Ehrungen verdienster Mitglieder auf dem Programm. Ab 20 Uhr folgt ein Showprogramm mit Tobias Gnacke und der Theatergruppe des Radfahrvereins aus Oberkirnach-Brigach. 
Der Sonntag wird mit einem Frühschoppenkonzert um 10.30 Uhr vom Musikverein Harmonie Dinglingen eingeleitet. Ab 13 Uhr gemeinsames Mittagessen mit Unterhaltungsmusik, ab 14.30 Uhr werden Lach- und Sachgeschichten von den Faustballjunioren des TuS Hugsweier aufgeführt. Nach einer Kaffeepause interpretieren um 16.30 Uhr die Faustballer des TuS Hugsweier ein bekanntes Märchen auf besondere Weise. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 10 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
vor 11 Stunden
Im Interview
Die Verabschiedungen liegen hinter ihm – fast. Die letzte folgt am Freitag, 25. Oktober. Dann sagt Wolfgang G. Müller endgültig Tschüss. 22 Jahre war er Oberbürgermeister von Lahr. Ab dem 1. November startet er in seinen nächsten Lebensabschnitt. Doch zuerst blickt der Lahrer Anzeiger noch einmal...
vor 11 Stunden
Zeitleiste
22 Jahre lang war Wolfgang G. Müller Oberbürgermeister von Lahr. Nun folgt ihm Markus Ibert auf den Chefsessel im Rathaus. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf wichtige Stationen und schöne Momente in Müllers Amtszeit.
vor 13 Stunden
Lahr
Der mit 3000 Euro dotierte Bürgerpreis der Stiftung Bürger für Lahr, ist in diesem Jahr an den Kulturkreis Lahr gegangen. Das Preisgeld soll in bewegliche Bühnenelemente und die technische Ausstattung des Stiftsschaffneikellers fließen.
vor 15 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Der 97-Jährige Hans Reitter wurde im Rahmen der Voba-Mitgliederversammlung für den Geschäftsbereich Friesenheim, Hohberg, Schwanau und Ried für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt.
vor 15 Stunden
Lahraus, Lahrein
D' Bürkle Paul ist diese Woche verzweifelt.
vor 15 Stunden
Friesenheim
Die Dorfhelferinnenstation in Friesenheim steht gut da. Die Aufstockung des Personalschlüssels vor fünf Jahren hat sich gelohnt. Auch die Vernetzung mit anderen Stationen und Sozialdiensten klappt hervorragend.
vor 15 Stunden
Schwanau
Ehemaliger Schwanauer Gemeinderat war acht Jahre lang Bürgermeister von Heitersheim und wird ab 1. Januar auf dem Chef-Sessel in Müllheim Platz nehmen.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Es sind die unbedeutenden Dinge, die oft unschätzbaren Erinnerungswert haben. Das Stadtmuseum zeigt sie, dazu berichten geflüchtete Mitbürger.
vor 15 Stunden
Lahr
Zwei weitere Projekte des Lahrer Stadtguldens erhalten doch noch finanzielle Unterstützung. Der Grund: Bei der Ermittlung der Gewinner hatte sich ein Fehler eingeschlichen.
vor 15 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Redakteurin Sophia Körber flüstert über die Chrysanthema, nur über die Chrysanthema.
vor 22 Stunden
Meißenheim
Schon Adam und Eva wussten, wie verführerisch ein Apfel sein kann. Und bis heute haben Äpfel ihre anziehende Wirkung nicht verloren. Klaus Rosewich, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Meißenheim, weiß viel über Sorten, Lagerung und Verwendung.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.