Lahr

800.000 Euro Fördermittel für den Kanadaring in Lahr

Autor: 
red/aro
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. April 2020

Im Mai soll die Sanierung der Straße Kanadaring abgeschlossen sein. ©Stadt Lahr

Die Stadt erhält Fördermittel vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Umgestaltung und Modernisierung schreiten somit weiter voran.

Lahr erhält im Rahmen der Städtebauförderung 2020 weitere 800.000 Euro vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Das Geld fließt in das Erneuerungsgebiet „Kanadaring“.

„Die Sanierung im Kanadaring ist zurzeit die bedeutendste städtebauliche Erneuerungsmaßnahme der Stadt. Gemeinsam mit der Wohnbau Stadt Lahr GmbH entsteht hier ein modernes Quartier mit hoher Wohn- und Lebensqualität“, sagt Oberbürgermeister Markus Ibert. Die Fördermittel dienen der Finanzierung der in diesem Jahr laufenden und teilweise 2021 weitergehenden Maßnahmen der Wohnbau Stadt Lahr GmbH sowie dem bereits 2019 begonnenen Ausbau der Straße Kanadaring. 

„Bereits mehr als 24 Millionen Euro hat die Wohnbau Lahr im Rahmen des Stadtentwicklungsprogramms ‚Soziale Stadt‘ in die Modernisierung des Wohnquartiers investiert. Die umfangreichen Arbeiten im ersten Sanierungsgebiet, das rund 16.000 Quadratmeter Wohnfläche sowie neue Außenanlagen umfasst, haben wir inzwischen abgeschlossen“, erläutert Guido Echterbruch, Geschäftsführer der Wohnbau GmbH, in der Pressemitteilung der Stadt.

Zentrum erhalten

- Anzeige -

Schon 2015 wurde ein Teil des Kanadarings in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. „Mit der Modernisierung und Nachverdichtung geht eine komplette Umstrukturierung der privaten und öffentlichen Freiflächen einher“, so Baubürgermeister Tilman Petters. 2016 wurde der Kreisverkehr Schwarzwaldstraße/Otto-Hahn-Straße gebaut. Außerdem wurden die Fuß-und Radwegbrücke über die Schutter, die den Kanadaring an Dinglingen anbindet, und der Schutterplatz mit der Wegeanbindung Kanadaring und Glockengumpen hergestellt. 2018 entstanden die öffentlichen Flächen des Quartierplatzes mit den geschwungenen Wege-Anbindungen von Alt-Dinglingen bis zum Bürgerpark. „Mit diesem Platz erhält der Kanadaring ein Zentrum, das durch das Café- und Bäckereigebäude in seiner Funktion gestärkt wird“, so Petters. „Zur guten Wohn- und Aufenthaltsqualität wird auch beitragen, dass der Baumbestand weitgehend erhalten und durch Neupflanzungen ergänzt wird.“

Die laufenden Arbeiten zum Ausbau der Straße Kanadaring begannen im Juni 2019. Mit ihnen geht die Neuorganisation der Parkplätze einher. Senkrechtparker entlang der Straße Kanadaring decken den Großteil der benötigten Stellplätze ab und können so die Wohnhöfe vom Parkdruck befreien. Damit stehen diese den Bewohnern dauerhaft als Wohnumfeld zur Verfügung. Die Stellpatzreihung entlang der Straße ist jeweils den Gebäuden zugeteilt. Der Ausbau der Straße wird voraussichtlich Ende Mai 2020 fertiggestellt.

Mit dem Vereinsheim des Turnvereins Dinglingen, der Hausmeisterwerkstatt am Quartiers-Entrée und den drei Stadthäusern am Schutterufer sind mit insgesamt 36 Wohneinheiten auch Neubauten entstanden. Um den Zusammenhalt der Bewohner zu stärken, wurden zwei Zusatz-Angebote geschaffen. Dazu zählt neben einem Gästeappartement, das Mietern exklusiv zur Unterbringung ihrer Besucher zur Verfügung steht, der neue Quartierstreff im Erdgeschoss des Gebäudes Kanadaring 24. In den kommenden Jahren will die Wohnbau weitere 16 Millionen in die Entwicklung des Kanadarings investieren – mit Fördermitteln.

„Mit der Sanierung der ersten beiden Gebäude mit 24 Wohnungen werden wir  im Mai starten“, erklärt Echterbruch. „Ziel ist es, diesen zweiten Abschnitt mit zehn Wohngebäuden bis 2024 abzuschließen.“ Neben der Sanierung von 120 Bestandswohnungen mit rund 10.000 Quadratmetern Wohnfläche ist unter anderem der Bau von vier weiteren Häusern an der Schutter vorgesehen. Zwei davon werden im Rahmen des sozialen Mietwohnungsbaus realisiert; sie werden Platz für 26 öffentlich geförderte Wohnungen bieten. Baubeginn soll im Juni sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 7 Stunden
Corona-Krise
Die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftsstellenbezirk Lahr ist im Mai auf 3400 gestiegen – ein sattes Plus von 1175 gegenüber Mai 2019. Grund ist die Corona-Pandemie, die sich vor allem im Freizeit-, Gastronomie- und Hotelsektor auswirkt. Auf den Punkt gebracht: Die Arbeitslosenquote hängt besonders...
vor 9 Stunden
Meißenheim
Die Riedwoche ist abgesagt, soll aber im nächsten Jahr wieder ausgerichtet werden. Dann allerdings in einem neuen Kleid. Bürgermeister Alexander Schröder äußert sich im Interview zur Absage der Riedwoche.
vor 21 Stunden
Friesenheim-Heiligenzell
Ein landwirtschaftlicher Weg führt vom Friesenheimer Eschental durch das Leimbachtal hinüber nach Heiligenzell zum Spielplatz in der Westendstraße. Für Fußgänger ist dieser Weg auch heute noch eine beliebte und bequeme Verbindung zwischen den beiden Ortschaften. Auf halber Strecke quert man den...
05.06.2020
Lahr
Ein kleines Paradies hat sich der Bezirksverband der Obst- und Gartenbauvereine auf der Kleingartenanlage auf dem früheren Landesgartenschaugelände verwirklicht. Es ist allerdings ein Paradies, das Arbeit und Pflege erfordert, um es zu erhalten. Und daran mangelt es.
05.06.2020
Lahr / Ettenheim
Trotz der Corona-Lockerungen müssen Wanderfreunde noch warten: Die Umsetzung der Corona-Hygieneregeln stellt viele Vereine vor große Herausforderungen – teilweise machen sie einen Betrieb unmöglich. Der Überblick.
04.06.2020
Friesenheim
Die Friesenheimer Grundschulen fühlen sich gut vorbereitet auf den Schulstart nach den Pfingstferien. „Die ersten Wochen mit den Viertklässlern haben gezeigt, dass es funktionierten kann“, sagt die Leiterin der Friesenheimer Grundschule, Monika Doberitz. Gezeigt habe sich aber auch, dass die...
04.06.2020
Lahr
Das Opel-Autohaus Schillinger gibt den Standort in der Geroldsecker Vorstadt auf. Kunden wurden bereits über den Termin informiert. Bis zur endgültigen Schließung soll es einen Abverkauf von Autos geben.
04.06.2020
Reichenbach
Einstimmig hat der Ortschaftsrat am Mittwoch die Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone – landläufig Spielstraße genannt – sowohl in der Adler- als auch in der Wittumstraße abgesegnet. Die Leiterin des Amts für Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Lucia Vogt, erläuterte die Hintergründe in der...
04.06.2020
Lahr
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert stellt ein Handlungspaket mit fünf Punkten vor, um von Corona betroffene Betriebe zu unterstützen. Große Hoffnungen werden in die Chrysanthema gesetzt – deren Termin noch immer unsicher ist.
03.06.2020
Friesenheim
Kommunen im Raum Lahr und der Fallschirmsport-Verein einigen sich auf Maßnahmenpaket, um künftig Lärm zu reduzieren.
03.06.2020
Friesenheim
In Friesenheim ist am Dienstagabend ein Auto ausgebrannt, das zuvor während der Fahrt Feuer gefangen hatte. Fahrer und Beifahrerin konnten sich retten. 
03.06.2020
Lahr
Fahrradfahren liegt im Trend: Händler, Kommunen und Vereine in der Region berichten von einer enorm hohen Nachfrage – und das liege nicht nur an Corona. Wie kommt es zu diesem außergewöhnlichen Boom?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    vor 7 Stunden
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.