Meißenheim

820.000 Euro: Gemeinderat diskutiert über Kreditaufnahme

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

Symbolbild ©Iris Rothe

Einige Themen hatte der Gemeinderat in Meißenheim am Montagabend auf der Tagesordnung stehen. Um die im derzeitigen Haushaltsjahr geplanten Maßnahmen finanzieren zu können, ist im Haushalts- beziehungsweise Wirtschaftsplan der Gemeinde Meißenheim eine Kreditaufnahme von insgesamt 820.000 Euro vorgesehen. 

Wie von der Leiterin des Rechnungsamtes Julia Schwarz dargestellt, teilt sich diese Summe in 300 000 Euro  für Maßnahmen der Gemeinde, unter anderem für Baumaßnahmen Kindergarten, Feuerwehr und Landessanierungsprogramm, 50.000  Euro für den Eigenbetrieb Wasserversorgung und 472.000 Euro für den Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung auf. Kreditgeber ist die KfW Bank. Die Laufzeit beträgt 20 Jahre bei einer Zinsbindung von 0,57 Prozent. Dem Antrag der Verwaltung wurde bei einer Stimmenthaltung (Hans Spengler, Pro M+K) zugestimmt.

»Älmle« auf dem Weg

Auf Empfehlung des Ortschaftsrats Kürzell hat der Gemeinderat die im Jahr 1958 erlassene Polizeiverordnung über eine Veränderungssperre im Baugebiet »Älmle« aufgehoben. Damit richtet sich die zukünftige Bebauung nach den Verhältnissen der näheren Umgebung. Inzwischen hat gemäß Beschluss des Gemeinderates die Offenlage stattgefunden. Nach der Darstellung der eingegangenen Anregungen der Behörden und Träger der öffentlichen Belange durch Lioba Fischer vom Architekturbüro Fischer und Partner aus Freiburg, wurde vom Rat die Aufhebung der Polizeiverordnung beschlossen.

Im Rahmen der Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse informierte Bürgermeister Schröder über einen Antrag der Gemeinde, weitere Fördermittel im Rahmen des KlimaSchutzPlus Programms im Zusammenhang mit der Sanierung des Gebäudes der Förderschule Ried zu erhalten. Voraussetzung ist der Eigenanteil der Gemeinde. 

- Anzeige -

In diesem Zusammenhang ist bereits von der Gemeinde ein Baukostenzuschuss von 240.000 Euro bewilligt worden. Darüber hinaus hat der Gemeinderat beschlossen, einen einmaligen Zuschuss im Rahmen des Programms KlimaSchutzPlus für den baulichen Wärmeschutz und die Pelletsanlage der Gebäude des Kindergartens, der Halle Kürzell sowie der Förderschule Ried zu beantragen, um einen einmaligen Baukostenzuschuss von 78 000 Euro zu erhalten.

Rehwildbejagung 

Mit der Einführung des Jagd- und Wildtiermanagements wurde die Rehwildbewirtschaftung ohne behördlichen Abschussplan gesetzlich festgelegt. Der Gemeinderat hat in diesem Zusammenhang beschlossen, die Pachtverträge mit den Jagdpächtern weitere drei Jahre zu verlängern.

Ursprünglich war beabsichtigt, die Sanierung und die Erweiterung des evangelischen Kindergartens in Meißenheim in zwei Bauabschnitten durchzuführen. Zwischenzeitlich soll die Maßnahme in einem Bauabschnitt erfolgen. Dadurch wurden die beiden Planungsaufträge an den Architekten Frieder Gässler aus Meißenheim hinfällig. Der Gemeinderat beschloss einen entsprechenden neuen Vertrag  mit dem Genannten abzuschließen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Minuten
Lahr
Das Schöffengericht des Landgerichts Offenburg hat drei von vier Männern zu Freiheitsstrafen verurteilt. Den Angeklagten aus dem Raum Lahr wird vorgeworfen, mit gewerbsmäßigem Drogenhandel mehr als 141 000 Euro eingenommen zu haben. 
vor 1 Stunde
Lahr
Die Verhandlungen liefen, da kam Corona: Trotzdem hielt der 24-jährige Aykan Sür hielt am Traum fest und pachtete eine Traditionswerkstatt für Autos.
vor 7 Stunden
Zu viele Menschen aus Frankreich im Bad?
Oberbürgermeister Markus Ibert findet die Diskussionen um eine Gästebeschränkung für Menschen aus Frankreich im Terrassenbad bedauerlich. Eine Ausweiskontrolle am Eingang widerspreche europäischen Ideen.
vor 8 Stunden
Lahr
Neben Lahr, das zum dritten Mal an der Kampagne teilnimmt, sind auch Ettenheim, Friesenheim, Seelbach und Neuried dabei.
vor 9 Stunden
Lahr
Mit mehreren Vorstellungen des Stücks „Der Rapunzel Effekt“ hat die Tanzkompanie Szene Zwei professionellen zeitgenössischen Tanz in die Stadt gebracht. Auftakt war am Freitag auf der Promenade des Landesgartenschau-Geländes und auf dem Rathausplatz. 
vor 9 Stunden
Lahr
Zum vierten Mal in Folge richten das Bürgerzentrum und die Wohnbau GmbH den Blumenschmuck-Wettbewerb im Kanadaring aus. Anmelden kann man sich noch bis Ende August.
vor 11 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die katholische Kirche rückt nicht von der Kündigung einer Erzieherin im Oberschopfheimer Kindergarten St. Elisabeth ab. Eine nichtöffentliche Gesprächsrunde mit dem Justiziar der Erzdiözese Freiburg brachte kein Entgegenkommen der Kirche, sondern stellte klar, dass es bei der Entscheidung bleibt...
11.08.2020
Skulpturen-Serie
Sie sind aus Stahl, Stein oder Holz, skurril oder streng genormt: Skulpturen im öffentlichen Raum. Warum stehen die Kunstwerke da, wer hat sie geschaffen, aus welchem Anlass? Wir stellen Skulpturen in Lahr und Umgebung vor. Heute: die Heuschrecke in Kürzell.
11.08.2020
Lahr - Kippenheimweiler
Nach dem Tod einer 19-Jährigen im Waldmattensee in Kippenheimweiler gibt es weitere Details zum Unfallhergang. Auf Anfrage korrigierte die Polizei vermeintliche Augenzeugenberichte in Online-Netzwerken, wonach die junge Frau eingebrochen sei.
11.08.2020
Lahr
Bei der ersten „Sommermusik zur Coronazeit“ in der Stiftskirche spielte Organist Michael Müller aus Leimen. Im Gepäck hatte er eine Mischung aus eigenen Kompositionen und Werken von Bach.
11.08.2020
Lahr
Im Programm der Volkshochschule Lahr spielt „Deutsch als Fremdsprache“ eine wichtige Rolle. Juliana Eiland-Jung hat bei der Sprachlehrerin Carolin Jais nachgefragt, wie die Teilnehmer und Lehrkräfte die Einschränkungen durch Corona bewältigt haben.
11.08.2020
Positive wirtschaftliche Entwicklung
Beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner bei der Firma Schaeffler in Lahr zeigten sich der Betriebsratsvorsitzende Volker Barthruff und die Betriebsrätin Birgit Müller vorsichtig optimistisch über die weitere wirtschaftliche Entwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung des...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...