Wo Ehrenamtliche helfen können

Ab September gibt es in Lahr eine Engagementbörse

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. August 2018

Die Engagementbörse stellen bei einer Pressekonferenz vor (von rechts): Karin Brixel (zuständig für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung), Martin Müller vom Städtetag Baden-Württemberg und OB Wolfgang G. Müller; Sabine Barth begleitet die Fachtagung im September auf der Landesgartenschau künstlerisch. ©Sophia Körber

Im September soll sie online gehen: die Engagementbörse der Stadt Lahr. Die Plattform soll Vereine und gemeinnützigen Organisationen helfen, Ehrenamtliche zu gewinnen. Aber auch Menschen, die freiwillig helfen wollen, haben dadurch zukünftig eine Anlaufstelle.

Passend zum Tag der Ehrenamtlichen auf der Landesgartenschau wurde am Mittwoch in einer Pressekonferenz die neue Engagementbörse der Stadt Lahr vorgestellt. »Ohne Ehrenamtliche könnten wir die ganze Arbeit hier auf der Landesgartenschau gar nicht erst stemmen«, betonte Geschäftsführerin Ulrike Karl einleitend die Wichtigkeit von Helfern. Teilweise sei es jedoch nicht einfach, Menschen zu finden, die bereit sind sich einzubringen. Um Vereine und gemeinnützige Organisationen in Lahr bei dieser Suche zu unterstützen, soll es ab September eine Online-Plattform geben, die genau das macht. »Menschen, die sich gerne freiwillig engagieren möchten, können sich registrieren und nach möglichen ehrenamtlichen Stellen suchen«, erklärte Karin Brixel, zuständig für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung. 

Neue Stelle geschaffen

Mit Brixel hat die Stadt Lahr extra für diesen Bereich im vergangenen Herbst eine Koordinationsstelle geschaffen. »Anfangs musste ich erst einmal bei den Leuten im Ehrenamt nachfragen, was wichtige Themen sind«, sagte sie. Mit Hilfe einer Umfrage hat sie 30 Vereine und gemeinnützige Organisationen befragt und kam zu dem Ergebnis: »90 Prozent wünscht sich eine solche Börse. Gerade Vereine suchen häufig Freiwillige. Die Engagementbörse kann die Menschen zukünftig zusammenbringen.«

- Anzeige -

Voraussetzung, damit das Online-Portal auch funktioniert, ist die Bereitschaft der Organisationen und Vereine. »Diese haben die Möglichkeit, ihre Stellen online auszuschreiben und der interessierte Bürger kann direkt mit der jeweiligen Organisation oder dem Verband Kontakt aufnehmen«, erklärte Brixel. Sobald die Stelle besetzt ist, kann die Ausschreibung vom Portal gelöscht werden.

In anderen Städten gibt es bereits solche Engagementbörsen. »Wir haben uns besonders an Bruchsal orientiert, da die Stadt von der Größe ungefähr Lahr gleicht. Ich habe aber auch mit anderen Verantwortlichen solcher Börsen telefoniert – um gerüstet zu sein«, so Brixel. Ein Fremdanbieter hat die Plattform erstellt. Das Portal kann sich jedoch auch nach dem Start noch verändern. Für sie ist es wichtig, auf die Wünsche und Anregungen der Nutzer einzugehen. Eines ist jedoch sicher: Die Plattform ist kostenlos.

Zu finden auf der Homepage der Stadt Lahr wird die Plattform nach einer ersten Anlaufphase im Februar auch für Firmen frei geschaltet werden. »Die Börse soll Angebote von Unternehmen und Institutionen einbinden.« Doch wie passen Firmen und Ehrenamt zusammen? Brixel erklärte: »Auch Betriebe wollen sich engagieren. Beispielsweise wenn jemand besonders gut eine Homepage gestalten kann oder die nötige Manpower hat, um die Räume einer Kita zu streichen. Die Plattform kann dann zwischen Organisation und Firma vermitteln.« 

Info

Fachtagung »Engagement begeistert« auf der LGS

Um sich eine genaue Vorstellung von der Engagementbörse machen zu können, findet am Freitag, 21. September, von 10 bis 16.30 Uhr die Fachtagung »Engagement begeistert – die Zukunft des Engagements« auf der Landesgartenschau statt. Organisiert wird sie vom Städtetag Baden-Württemberg mit Unterstützung der Stadt Lahr. Neben Impulsreferaten gehört ein World-Café zum Programm. »Wir organisieren Tische mit Moderatoren zu Themen wie Verantwortung übernehmen, das Engagement von jungen Menschen und zukunftssichere Organisation von Freiwilligenarbeit. Die Teilnehmer sollen ins Gespräch kommen«, sagte Martin Müller vom Städtetag Baden-Württemberg. Das Angebot richtet sich laut Mülller an alle, die sich daran beteiligen wollen, die Gesellschaft zu gestalten. 
◼ Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis  zum 7. September per E-Mail an mehrgenerationenhaus-lahr@lahr.de möglich. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
De Hämme meint...
Unser Kolumnist Hämme ist begeistert: Überall, wo er hinschaut, übermannen ihn Heimatgefühle. Egal, ob beim Bäcker, beim Friseur, beim Metzger oder wenn er in den Nachrichten die neuesten Entwicklungen zum kommenden DFB-Präsidenten entdeckt.
vor 14 Stunden
Von Bikini und Dirndl
Im Lahrer Stadtgeflüster flüstert Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche von Bikini und Dirndl, Filmen unter freiem Himmel und dem Besuch der Bundesumweltministerin.
vor 17 Stunden
"Umgekrempelt"
Was ist Kunst? Was Vandalismus? Anschauungsmaterial gibt es in Friesenheim.
Beate Tscheschlog wird mit Beginn des neuen Schuljahrs junge Schüler im Laufbus zu ihrer Bildungseinrichtung bringen. Das erzählt sie im Rahmen der Sommergespräche des Lahrer Anzeigers.
16.08.2019
"Unterm Schirm" (2/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
16.08.2019
Meißenheim/Schwanau
Früher legte man Vorräte an, um in nahrungsarmen Jahreszeiten nicht Hunger leiden zu müssen. Heute ist es »trendy«, Produkte aus dem eigenen Garten auf den Tisch zu bringen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Landfrauen in Ottenheim und Meißenheim nachgefragt, ob sie Obst und Gemüse aus dem eigenen...
16.08.2019
Auf dem Marktplatz
Der Lahrer Wochenmarkt: Zieht das Angebot noch die Kunden an? Oder wandern sie in die Supermärkte ab? Der Lahrer Anzeiger hat sich an einem Samstag vor Ort umgehört. 
16.08.2019
Langenhard
Das vermeintliches »Idyll« – Schafe auf Wiesen – gehören zum Langenhard erst seit dem Rückzug der Kanadier 1992. Ab kommendem Jahr werden auf etwa 60 Hektar Weide- und Waldfläche allerdings sogenannte Hinterwälder weiden und damit die Landschaft des nationalen Naturerbes offenhalten.
16.08.2019
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
Zum 19. Mal findet am Wochenende das Langenwinkeler Stadtteilfest statt. Ortsverwaltung und Vereinsgemeinschaft haben für eine der größten Veranstaltungen im Dorf in der Organisation bewährte, teilweise auch neue Elemente miteinander verwoben.
16.08.2019
Offenes Werkstor
Wie wird aus Kunststoff und Messing eine Dusche? 16 Leser des Lahrer Anzeigers durften hinter die Kulissen der Firma Grohe in Lahr blicken – und erlebten Erstaunliches.
Bei der Prozession trugen Schutterns Frauen die Gottesmutter durch die Straßen.
16.08.2019
Mariä Himmelfahrt
Schuttern feierte am Donnerstag seine Kirchenpatronin. Bei der weltlichen Feier in der Offohalle war wie gewohnt der Sauerbraten, Schutterns Nationalgericht, der Renner.
16.08.2019
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
16.08.2019
Was ich von dem/der neuen OB erwarte (8/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.