Wo Ehrenamtliche helfen können

Ab September gibt es in Lahr eine Engagementbörse

Autor: 
Sophia Körber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. August 2018

Die Engagementbörse stellen bei einer Pressekonferenz vor (von rechts): Karin Brixel (zuständig für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung), Martin Müller vom Städtetag Baden-Württemberg und OB Wolfgang G. Müller; Sabine Barth begleitet die Fachtagung im September auf der Landesgartenschau künstlerisch. ©Sophia Körber

Im September soll sie online gehen: die Engagementbörse der Stadt Lahr. Die Plattform soll Vereine und gemeinnützigen Organisationen helfen, Ehrenamtliche zu gewinnen. Aber auch Menschen, die freiwillig helfen wollen, haben dadurch zukünftig eine Anlaufstelle.

Passend zum Tag der Ehrenamtlichen auf der Landesgartenschau wurde am Mittwoch in einer Pressekonferenz die neue Engagementbörse der Stadt Lahr vorgestellt. »Ohne Ehrenamtliche könnten wir die ganze Arbeit hier auf der Landesgartenschau gar nicht erst stemmen«, betonte Geschäftsführerin Ulrike Karl einleitend die Wichtigkeit von Helfern. Teilweise sei es jedoch nicht einfach, Menschen zu finden, die bereit sind sich einzubringen. Um Vereine und gemeinnützige Organisationen in Lahr bei dieser Suche zu unterstützen, soll es ab September eine Online-Plattform geben, die genau das macht. »Menschen, die sich gerne freiwillig engagieren möchten, können sich registrieren und nach möglichen ehrenamtlichen Stellen suchen«, erklärte Karin Brixel, zuständig für Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung. 

Neue Stelle geschaffen

Mit Brixel hat die Stadt Lahr extra für diesen Bereich im vergangenen Herbst eine Koordinationsstelle geschaffen. »Anfangs musste ich erst einmal bei den Leuten im Ehrenamt nachfragen, was wichtige Themen sind«, sagte sie. Mit Hilfe einer Umfrage hat sie 30 Vereine und gemeinnützige Organisationen befragt und kam zu dem Ergebnis: »90 Prozent wünscht sich eine solche Börse. Gerade Vereine suchen häufig Freiwillige. Die Engagementbörse kann die Menschen zukünftig zusammenbringen.«

- Anzeige -

Voraussetzung, damit das Online-Portal auch funktioniert, ist die Bereitschaft der Organisationen und Vereine. »Diese haben die Möglichkeit, ihre Stellen online auszuschreiben und der interessierte Bürger kann direkt mit der jeweiligen Organisation oder dem Verband Kontakt aufnehmen«, erklärte Brixel. Sobald die Stelle besetzt ist, kann die Ausschreibung vom Portal gelöscht werden.

In anderen Städten gibt es bereits solche Engagementbörsen. »Wir haben uns besonders an Bruchsal orientiert, da die Stadt von der Größe ungefähr Lahr gleicht. Ich habe aber auch mit anderen Verantwortlichen solcher Börsen telefoniert – um gerüstet zu sein«, so Brixel. Ein Fremdanbieter hat die Plattform erstellt. Das Portal kann sich jedoch auch nach dem Start noch verändern. Für sie ist es wichtig, auf die Wünsche und Anregungen der Nutzer einzugehen. Eines ist jedoch sicher: Die Plattform ist kostenlos.

Zu finden auf der Homepage der Stadt Lahr wird die Plattform nach einer ersten Anlaufphase im Februar auch für Firmen frei geschaltet werden. »Die Börse soll Angebote von Unternehmen und Institutionen einbinden.« Doch wie passen Firmen und Ehrenamt zusammen? Brixel erklärte: »Auch Betriebe wollen sich engagieren. Beispielsweise wenn jemand besonders gut eine Homepage gestalten kann oder die nötige Manpower hat, um die Räume einer Kita zu streichen. Die Plattform kann dann zwischen Organisation und Firma vermitteln.« 

Info

Fachtagung »Engagement begeistert« auf der LGS

Um sich eine genaue Vorstellung von der Engagementbörse machen zu können, findet am Freitag, 21. September, von 10 bis 16.30 Uhr die Fachtagung »Engagement begeistert – die Zukunft des Engagements« auf der Landesgartenschau statt. Organisiert wird sie vom Städtetag Baden-Württemberg mit Unterstützung der Stadt Lahr. Neben Impulsreferaten gehört ein World-Café zum Programm. »Wir organisieren Tische mit Moderatoren zu Themen wie Verantwortung übernehmen, das Engagement von jungen Menschen und zukunftssichere Organisation von Freiwilligenarbeit. Die Teilnehmer sollen ins Gespräch kommen«, sagte Martin Müller vom Städtetag Baden-Württemberg. Das Angebot richtet sich laut Mülller an alle, die sich daran beteiligen wollen, die Gesellschaft zu gestalten. 
◼ Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis  zum 7. September per E-Mail an mehrgenerationenhaus-lahr@lahr.de möglich. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 51 Minuten
Niederschopfheim
Ein Quadfahrer ist am Mittwochabend mit einem geparkten BMW in Niederschopfheim kollidiert. Der Fahrer wurde dadurch auf die Straße geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.
vor 2 Stunden
Mischung von Bäumen und Sträuchern
Der Ortschaftsrat Allmannsweier hat die Bepflanzung für das Neubaugebiet festgelegt. Es sollen unter anderem 18 Laubbäume gepflanzt werden.
vor 2 Stunden
Nachruf
Anton Ringwald aus Ottenheim ist nach schwerer Krankheit gestorben. Den Musikverein hat er mehr als 20 Jahr lang als dessen Vorsitzenden geprägt.
vor 2 Stunden
Musikalischer Hochgenuss
Susanne Moßmann an der Silbermannorgel und der Trompeter Alexander Sauer haben ein umjubeltes Konzert in der Barockkirche Meißenheim gegeben.
vor 5 Stunden
Lahr
Für viele Lahrer Kinder gehört die Stadtranderholung auf dem Langenhard zum festen Bestandteil der Sommerferien. In diesem Jahr kann die Ferienfreizeit wegen der Corona-Pandemie aber nicht wie gewohnt stattfinden. Die Stadtverwaltung hat sich ein dezentrales Konzept überlegt und dieses bei einem...
vor 15 Stunden
Lahr
Auf dem Gelände des Bau- und Gartenbetriebs Lahr ist es viel zu eng – es soll für acht Millionen Euro umgestaltet werde.
06.08.2020
Neues Grabfeld
Der Ortschaftsrat Wittenweier meldet ein neues Vorhaben für 2021 an: Auf dem Friedhof Wittenweier soll es eine neue Bestattungsform geben.
06.08.2020
Lahr
Die frühere Kreis- und Gemeinderätin, pensionierte Grund- und Hauptschullehrerin und langjährige Gewerkschafterin Ingeborg Vollmer feiert ihren 70. Geburtstag. 
06.08.2020
Feuerwehreinsatz in Lahr
Beim Max-Planck-Gymnasium in Lahr wurde am Dienstagnachmittag die Brandmeldeanlage ausgelöst. Grund war wohl eine Rauchentwicklung durch – möglicherweise falsch durchgeführte – Schweißarbeiten auf dem Flachdach.
06.08.2020
Umbauten und Eröffnungen
Vom Süßen Löchle über Martin Schwab bis Schäfer’s Eck: In der Lahrer Innenstadt stehen einige Neuerungen an.
06.08.2020
Nachruf
Idealist und Kulturfreund Robert Däggelmann ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Über viele Jahrzehnte brachte er sich in Kommunalpolitik, Kultur und Soziales ein.
05.08.2020
Friesenheim - Oberschopfheim
Die Ichenheimer Einrichtung Gesima hat Pläne für den früheren „Xaver’s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Dort soll ein Projekt für Alleinerziehende entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...