Lahr

Abi am Clara-Schumann-Gymnasium: Die Besten schafften eine 1,1

Autor: 
Wolfgang Beck
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. August 2021

©Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der scheidende Rektor Joachim Rohrer war sehr stolz auf den Jahrgang 2021 am Clara-Schumann-Gymnasium: Zahlreiche Preise für hervorragende Leistungen vergeben. 

„Wahnsinn“ urteilte  Schulleiter Joachim Rohrer bei der Abifeier in der Alten Turnhalle. Mit Stolz verkündete er den Gesamtdurchschnitt von 2,0 des Abi-Jahrgangs 2021 am Clara-Schumann-Gymnasium.

Vier Schülerinnen legten ihr Abitur als Schulbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,1 ab. 24 weitere Abiturienten haben ebenfalls eine Eins vor dem Komma.  
Rohrer zeigte sich stolz auf das Geleistete der 67 Schülerinnen und Schüler, die unter Corona und Lockdown viel entbehren mussten. Er appellierte an die Abiturientinnen und Abiturienten, zu aktiven Botschaftern einer Bürgergesellschaft zu werden, die sich der eigenen Bildung bedienen, die Gesellschaft mitgestalten und dabei die Musik als „etwas immer Einladendes“ in bester Erinnerung behalten. Für Rohrer war es die letzte Abifeier nach elf Jahren in Lahr. Den Schulleiter  zieht es nach Dresden,  wo er zum neuen Schuljahr die Leitung des Landesmusikgymnasiums übernimmt. 

Mit einem Preis für das beste Abitur wurden Zoe Eckly, Annika Huck, Talesia Nägele und Laura Rißler ausgezeichnet (Notendurchschnitt 1,1).
Annika Huck erhielt für hervorragende Leistungen im Fach Deutsch einen Sonderpreis, ebenfalls für besonders gute Leistungen im Fach Deutsch wurde Victor Ferger  ausgezeichnet. Preise für gute Leistungen in Englisch: Victor Ferger, Svenja Meier, Fabienne Obert, Franka Röse und Laura Rißler. Sophie Doufrain und Zoe Eckly erhielten den Französisch-Preis, Victor Fergher und Mathilda Meier den Musik-Preis. 

Franziska Kollmer wurde mit der Franz-Schnabel-Medaille für besonders gute Leistungen im Leistungsfach Geschichte geehrt. Weitere Preise für gute Leistungen in Geschichte erzielten Zoe Eckly, Talesia Nägele und Franka Röse. 

- Anzeige -

Der Preis für besondere Leistungen im Leistungsfach Mathematik, gesponsert von der Deutschen Mathematiker Vereinigung, ging an Laura Rißler. Weitere Preise für besonders gute
Leistungen in Mathematik erhielten Julian Dorner, Annika Huck und Alessa Wachter.

Physik und Chemie

Der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für sehr gute Leistungen im Neigungsfach Physik ging an Julian Dorner. Zoe Eckly und Viktoria Werth wurden mit einem Preis für besonders gute Leistungen im Neigungsfach Chemie  ausgezeichnet. Svenja Meier erhielt den Biologie-Preis, Alessa Wachter einen Preis für hervorragende Leistungen in den MINT-Fächern vom Spektrum der Wissenschaft. Der Geographie-Preis ging an Philipp Rowald, der Gemeinschaftskunde-Preis an Annika Huck und Maxim Wagner, für Religion an Sophie Doufrain, Lara Glatz, Sarah Lorenz und Katharina Schwuger. 

Preise für hervorragende Leistungen in den vergangenen vier Halbjahren (Abischnitt 1,1, bis 1,3) gingen an Zoe Eckly, Laura Rißler, Annika Huck, Sophie Doufrain, Talesia Nägele, Svenja Meier, Katharina Schwuger, Aurelia Obert, Fabienne Obert und Viktoria Werth. 
Der Preis für besonders soziales Engagement im Internat, gestiftet vom Freundeskreis der Schule, ging an Leonard Burkart und Lena Intlekofer, der Sozialpreis der Schule an Franziska Kollmer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 8 Stunden
Lahr
Der Lahrer Gemeinderat befasst sich demnächst mit der seit 2018 geltenden Regelung beim Wohnungsbau. Geförderte Wohnungen kommen jedoch nicht unbedingt Menschen mit wenig Einkommen zugute.
vor 9 Stunden
Aktion „Politik ist uns nicht (Soja-)Wurst“
Wahlveranstaltung von Youngcaritas und Jugendbüro zeigen eindeutiges Stimmungsbild bei den unter 18-Jährigen.
vor 9 Stunden
Friesenheimer Dorfhelferinnen
Maria Ziegler hört nach 30 Jahren als Einsatzplanerin der Friesenheimer Dorfhelferinnen auf. Sie hat zukünftig keine Angst vor Langeweile und brachte die richtigen Fähigkeiten zur Einsatzplanerin mit.
vor 10 Stunden
Lahr
Pfarrehepaar Friederike Bornkamm-Maaßen und Thorsten Maaßen wurden ins Amt eingeführt. Zur Begrüßung gab es ein Honigpräsent für das Paar, für ihre beiden Söhne süßen Proviant.
20.09.2021
Lahr
Stadtkapelle Lahr, Musikkapelle Kappel und der Gesangverein Altenheim erhalten die Conradin-Kreutzer-Tafel für ihre Jubiläen und ihre Arbeit.
20.09.2021
Friesenheim
Ein Viehhändler aus Friesenheim erhält eine Auszeichnung, weil er sich in besonderer Weise in seiner Kälbermast um den Tierschutz und das Wohl der Tiere verdient gemacht hat.
20.09.2021
Friesenheim - Oberweier
Oberweiers Ortsvorsteher folgte Anwohnern, jetzt gibt’s Diskussionen, nachdem die Bank zunächst offenbar seit einem halben Jahr keiner vermisst hatte.
20.09.2021
Lahr
Großflächige Applikationen auf Schaufenstern von Leerständen, die voraussichtlich bis Ende November bleiben und mit denen man die Graffitikunst noch bekannter machen will.
20.09.2021
Schwanau-Wittenweier
In Wittenweier sind durch die Aktion „Gelbes Band“ Obstbäume zum Pflücken freigegeben worden. Privatleute dürfen an den Streuobstwiesen für den Eigenbedarf zugreifen.
18.09.2021
Lahr - Mietersheim
Die Mietersheimer Ortsvorsteherin Diana Frei appelliert an die Besucher des Seeparks. Da die Wasservögel gefüttert werden, ist das Wasser des Stegmattensee verunreinigt.
18.09.2021
Baugebiet „Kleinfeldele“
Bauwillige können sich um 27 Bauplätze bewerben – aber erst, wenn Vergabekriterien über ein Punktesystem feststehen. Die Vergabe nur an Einheimische ist nicht mehr EU-rechtskonform.
18.09.2021
Dinglingen
In der vergangenen Woche waren das Kurdische Zentrum in Dinglingen und fünf Wohnungen Ziele einer Polizeiaktion. Die Kurden werfen dem Staat vor, sie nicht zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.
  • Die Technik aus Biberach ist perfekt für Reparatur und Wartung der hochkomplexen Triebwerke. 
    29.08.2021
    HYDRO Systems KG: Sicherheit für die Luftfahrt aus Biberach
    Die Produkte von HYDRO Systems KG in Biberach sind nichts für die kleine Werkstatt – da muss schon ein Flugzeughangar her! Seit mehr als 50 Jahren entwickelt und produziert HYDRO Lösungen für Bau, Wartung und Reparatur von Flugzeugen. Der Weltmarktführer stellt ein!