Lahr

Abriss auf dem Lahrer Schlachthof: Jugendbüro zieht ein

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2021

Auf dem Lahrer Schlachthofgelände sind die Abrissbagger angerückt. ©Christoph Breithaupt

Im Neubau beim ehemaligen Schweinestall soll die städtische Kinder- und Jugendarbeit angesiedelt werden. Die Stadt will in das Projekt mehr als sechs Millionen Euro investieren. 

Die Bagger rollen auf das ehemalige Lahrer Schlachthofgelände: Am Mittwoch haben  die Abrissarbeiten begonnen. Abgerissen werden der ehemalige Schweinestall und das einstige Sozialgebäude. „Eine Sanierung und Umnutzung der Gebäude ist wirtschaftlich nicht möglich“, teilt die Stadtverwaltung mit. Das Sozialgebäude weist Schäden am Mauerwerk der Außenwände und an der Decke auf. Dort wurde bereits ein Notdach aufgesetzt. 

Geplant ist, die städtische Kinder- und Jugendarbeit auf dem Schlachthofgelände zu zentrieren. Das Kinder- und Jugendbüro wird von der Jammstraße auf das Gelände ziehen. Dafür werden weitere Büroräume benötigt. Das unter Denkmalschutz stehende Verwaltungsgebäude bietet hierfür, trotz geplanter Sanierung, nicht ausreichend Platz, teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Daher ist ein Neubau im Bereich des ehemaligen Schweinestalls geplant. 

Kinder- und Jugendarbeit soll gestärkt werden

Bereits 1995 schloss der Schlachthof in den Gebäuden der Dreyspringstraße nach mehr als 100 Jahren seine Tore. Heute stehen der ehemalige Großviehstall, das Verwaltungsgebäude sowie das Eingangstor mit Zaun unter Denkmalschutz. Seit 2001 betreibt die Stadt auf dem ehemaligen Schlachthofgelände die Jugendbegegnungsstätte „Der Schlachthof – Jugend & Kultur“. 

- Anzeige -

Die städtische Kinder- und Jugendarbeit bietet mit dem Schlachthof  und dem Kinder- und Jugendbüro Projekte und Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von sieben bis circa 25 Jahren in Bereichen wie Spiel, Kunst, Kultur, Bewegung, Politik, offene Arbeit oder Ehrenamt. Durch eine Bündelung der Strukturen und Angebote im kommenden Jahr soll die städtische Kinder- und Jugendarbeit insgesamt gestärkt und das Schlachthofareal zur zentralen Anlaufstelle in der Stadt werden, heißt es in der Pressemeldung.

Erfolglose Förderanträge

In die Neukonzeption des Areals in der Dreyspringstraße soll viel Geld investiert werden. Zuletzt war im Lahrer Gemeinderat die Rede von mehr als sechs Millionen Euro, die sich auf mehrere Bauabschnitte verteilen sollen. Allerdings blieben Anträge auf Fördergelder bislang erfolglos. 

Den ersten Anlauf gab es 2018. Damals hatte der Gemeinderat  die Stadt mit der Planung der Schlachthof-Neukonzeption beauftragt. In diesem Zuge wurde ein Förderantrag beim Bund gestellt. Die Hoffnung der Stadt, 2,8 von gut sechs Millionen Euro  aus einem Programm des Bunds zu erhalten, erfüllte sich allerdings nicht. Auch bei einer zweiten Tranche im September 2020 blieb die Stadt außen vor. Daraufhin wurde Ende des Vorjahres ein weiterer Antrag auf gestellt. Bislang hat die Stadt nicht darüber informiert, ob der dritte Anlauf erfolgreich war.

Die Planung für das Schlachthof-Areal sieht folgendermaßen aus: Zunächst soll das Kinder- und Jugendbüro von der Jamm- in die Dreyspringstraße umziehen, um eine zentrale Anlaufstelle zu schaffen. Für diesen ersten Schritt ist rund eine halbe Million Euro vorgesehen. In vier weiteren Bauabschnitten sind dann große Umbauten vorgesehen. So könnte aus der  ehemaligen Kühlhalle  eine Sport- und Bewegungshalle werden, hieß es Ende des Vorjahrs. Weitere Pläne sind das Aufwerten der Werkstätten, eine größere Küche, neue Spielangebote, die Sanierung der Lagerräume und der Abriss veralteter  Gebäude.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Friesenheim
Ab dem 12. Dezember wird die Verbindung um 8.03 Uhr in Richtung Offenburg reaktiviert.
vor 3 Stunden
Friesenheim
Friesenheimer Gemeinderat stimmt Standort Sternenberghalle zu, weil keine Zeit für aufwendige Suche nach Immobilien ist. Ein einstöckiges Gebäude aus mehreren Modulen ist angedacht.
vor 3 Stunden
Lahr
Die Lahrer Kommunalpolitik steht der Idee grundsätzlich positiv gegenüber, hat aber noch viele Fragen. So sorgt etwa das Problem der Zufahrt für Diskussionen bei den Gemeinderäten.
vor 3 Stunden
Lahr
In Lahr wurden am Montag Stolpersteine für Opfer des Nazi-Terrors verlegt, darunter für einen  Sozialdemokrate  und einen Zwangssterilisierten. Offenburger spendet Stein für die Obertorstraße.
vor 21 Stunden
Von Fahrbahn abgekommen
Ein Mercedes-Fahrer ist in der Nacht von Montag auf Dienstag aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in Friesenheim von der Fahrbahn abgekommen. Ein Mitfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Der Schaden beträgt 7.000 Euro.
19.10.2021
Lahrer Rockwerkstatt
Eröffnung der Konzertsaison bei der Lahrer Rockwerkstatt am Samstag im Schlachthof mit den Bands Babysnakes und Unit. Letztere ist stilistisch schwer zu kategorisieren.
19.10.2021
Lahr
In der Lahrer Innenstadt blühen bunte Chrysanthemen-Büsche und erfreuen die Besucher.
19.10.2021
Liga der freien Wohlfahrtsverbände Lahr
Die Liga der freien Wohlfahrtsverbände informiert über die Situation in der Stadt Lahr nach eineinhalb Jahren Pandemie. Die Nachfrage nach Hilfsangeboten sei gestiegen, lautet das Fazit.
19.10.2021
Lahr
Zugang nur für Geimpfte und Genesene? Die Stadt Lahr erteilt der sogenannten 2G-Option eine Abfuhr und will bei eigenen Veranstaltungen weiterhin auf 3G setzen.
18.10.2021
Lahr
So beschreiben die Beteiligten die Situation der Geflüchteten am Lahrer Flugplatz. Der Hausmeister sieht Probleme in abgelegener Lage. Zumindest die Corona-Situation ist unter Kontrolle.
18.10.2021
Historische Verein Oberschopfheim
Schwierige Arbeiten am Holzenthaler-Schaub-Kreuz in Friesenheim-Oberschopfheim. Der Historische Verein Oberschopfheim hat damit bereits das siebte Projekt eingeweiht.
18.10.2021
Friesenheim
Im Rahmen eines festlichen Abends ehrte die Gemeinde Friesenheim neben Blutspendern auch Stadtradler und Sportskanonen. Kaninchenzüchter Wilhelm Heizmann ist Dauerkandidat.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das RehaZentrum Offenburg bildet die ganze Bandbreite des Sports ab: Prävention, Rehabilitation, Therapie, Gesundheitsberatung und Sportmedizin.
    15.10.2021
    RehaZentrum Offenburg: Ihr Partner für Ihre Gesundheit
    Seit fünf Jahren ist das RehaZentrum Offenburg starker Partner, wenn es darum geht, fit zu werden oder fit zu bleiben. Der Geburtstag wird bis Ende des Jahres mit den Kunden gefeiert: Wer jetzt den Fitnessführerschein macht, kann bis Silvester kostenfrei trainieren.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen, das ermöglicht die Wohnimmobilie AcherAPARTMENTS gleich 71 Mal (unverbindliche Illustration). 
    08.10.2021
    AcherAPARTMENTS: Sicher. Betreut. Wohnen in zentraler Lage
    Für Kapitalanleger oder Selbstnutzer: Auf dem ehemaligen Glashüttenareal in Achern entstehen 71 barrierefreie Wohnungen. Zentral gelegen sind die Apartments mit vielen Extras idealer Ausgangspunkt für selbstbestimmtes Wohnen im Alter. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Jubel bei vielen "MitSTREITern" von STREIT Service & Solution: Das Unternehmen hat es bei "Great Place to work" im Wettbewerb "bester Arbeitgeber" erneut auf den ersten Platz im Land und den vierten im Bund geschafft. 
    29.09.2021
    Übernehmen Sie unbeSTREITbar starke Aufgaben
    Was als Familienunternehmen "Papierhaus STREIT" vor 70 Jahren gegründet wurde, erwuchs heute in dritter Generation zum Full-Service-Anbieter "STREIT Service & Solution" mit rund 250 Mitarbeitenden in Hausach. Die Expansion geht weiter – Stellen müssen besetzt werden.
  • Alexander und Inhaber Jürgen Venzke führen den Familienbetrieb in der zweiten Generation.
    29.09.2021
    Schneckenhaus bietet schadstoffgeprüfte Vollholzmöbel
    Designstark, flexibel, robust - Vollholzmöbel sind eine Anschaffung fürs Leben. Maßgefertigt passen sie sich jeder Raumsituation an und tragen maßgeblich zum wohngesunden Klima in den Räumen bei. Schneckenhaus - das grüne Möbelhaus - bietet eine umfangreiche Auswahl.