Lahr/Schwarzwald

Adventskonzert: Gäste machten »die Tore weit«

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017

Fürs Adventskonzert hatten sich die Kirchenchor-Mitwirkenden mit Projektsängern und Instrumentalisten verstärkt. Das Ergebnis war durchaus beeindruckend. ©Hans Spengler

Schöne Momente bescherte das Adventskonzert in der Meißenheimer Barockkirche. Der Kirchenchor, unterstützt durch Projektsänger und Instrumentalisten, beeindruckte tief.

In Meißenheim wurde am ersten Advent in der Barockkirche ein Adventskonzert aufgeführt. Die musikalische Leitung für dieses Konzert in der Vorweihnachtszeit lag in den Händen von Susanne Moßmann. 

Rund 50 Sänger hatte der Kirchenchor Meißenheim mit den Projektsängern auf der Bühne. Kantor Frank Spengler spielte auf der Silbermannorgel.

Weiter hatte Susanne Moßmann ein kleines Orchester mit Gabi Häcker, Karin Nadler-Lutz, Holger Matscheko, Simone Huet auf ihren Violinen, Ute Hahn und Lina Lässle auf den Violas, Jochen Meier mit dem Violoncello, Querflöte sowie Blockflöte, Jakob Meier mit Violoncello und Kontrabass sowie Rahel Meier auf der Blockflöte zusammengestellt. 

Professionell gesungen

Rund zweieinhalb Monate wurde für diesen Abend geübt. Ein kleiner Wermutstropfen blieb jedoch, dass die Sopranistin Marion Matter wegen Krankheit an diesem Konzert nicht teilnehmen konnte.

Ihren Part bei dem Konzert übernahm sehr professionell bei dem Stück »Meine Seele erhebt« von Georg Philipp Telemann die Kantorin Moßmann selber, denn sie wollte keinen Teilbereich des Adventskonzertes ausfallen lassen. 

»Machet die Tore weit« von Lorenz Maierhofer, schallte es durch die festlich beleuchtete Barockkirche zu Meißenheim. Nach dem Choralvorspiel »Reißer« von Thomas Riegler wurde die gut mit Kirchenmusikfreunden besetzte Gesellschaft von Pfarrer Heinz Adler festlich begrüßt. 

- Anzeige -

Danach wurde die Gemeinde mit dem Chor bei dem Kirchenlied »Oh Heiland reiß die Himmel auf« mit ins musikalische Boot genommen.

Weiter ging es mit dem Chor mit dem Lied »Tauet ihr Himmel von oben herab« von Johannes M. Michel und Georg Philipp Telemanns »Meine Seele erhebt«. Hier stimmte Kantorin Moßmann mit Unterstützung des Orchesters ein. Als Solistin auf der Blockflöte brillierte die junge Rahel Meier. 

Fröhlich stimmte danach die ganze Gemeinde mit dem Kanton aus Taizé »Magnificat« ins musikalische Geschehen ein. Bei Georg Philipp Telemanns »Triosonate in g-moll« und  »Mein gläubiges Herz« von Johann Sebastian Bach kamen die Instrumentalisten mit Unterstützung von Kantor Frank Spengler sehr gefühlvoll zu ihren Auftritten.

Auch beim »Ein Lied hat die Freude sich ausgedacht« kamen Soli auf der Querflöte und dem Kontrabass.  

Zu Herzen gehend

Das beeindruckende, zu Herzen gehende Konzert rundete das gemeinsame Lied »Tochter Zion« von Friedrich Händel im Instrumentalsatz von Frank Spengler ab. 

Eine Zugabe wurde von dem begeisterten Publikum, das stehend applaudierte, gefordert und auch gewährt. Susanne Moßmann erhielt einen Blumengruß vom Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Friedhelm Huser. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Musikverein Sulz ist einer von drei Lahrer Vereinen, die beim Landes-Musik-Festival dabei sind.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Akkordeon und Alphorn, Trompeten und Tonartisten – am Samstag, 23. Juni, verwandelt sich Lahr in eine klingende Stadt. Mehr als 2500 Musiker und Sänger aus ganz Baden-Württemberg kommen zum Landes-Musik-Festival. Und auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann reist an.
Verkehrsbehinderung war der Auslöser
vor 8 Stunden
Eine Verkehrsbehinderung Anfang Januar in der Sulzer Sandbachstraße ist eskaliert. Der Fall, in dem ein Polizeibeamter auf den Nachhauseweg als Zeuge verwickelt gewesen ist, wurde am Montag vor dem Lahrer Amtsgericht verhandelt.
Schwanau - Wittenweier
vor 9 Stunden
Hochwasser ist eine Thematik, die, auch bedingt durch Themen wie Schneeschmelze oder Starkregen, gerade entlang des Rheins nie völlig auszuschließen ist. Diese Erfahrung musste zum Beispiel auch Wittenweier im Frühsommer 1953 machen.  
Auftritt auf der Landesgartenschau
vor 11 Stunden
Vor zwei Jahren erstmals aufgelegt, steht »Building Bridges« für eine Kooperation des »Contemporary Big Band Project« mit den Big Bands des Clara-Schumann-Gymnasium und des Max-Planck-Gymnasium. Am Sonntag haben die drei Formationen gemeinsam auf der Landesgartenschau musiziert.
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Als buntes, stellenweise an die laufende WM erinnerndes Kaleidoskop aus Farben, Freude und Fußball haben sich am Freitag die 27. Grundschul-Meisterschaften auf der Klostermatte präsentiert. Hier stand die Freude am Kicken klar im Mittelpunkt.
Gefährliche Körperverletzung vor Diskothek in Lahr
vor 14 Stunden
In der Nacht auf Sonntag kam es vor einer Diskothek in Lahr zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung. Ein 22-Jähriger soll dabei von einem 18-Jährigen und seinem Vater verletzt worden sein.
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Wieder einmal waren die Toiletten im Sulzer Rathaus Thema im Ortschaftsrat. Diese seien inzwischen in derart schlechtem Zustand, dass man Gäste eigentlich nicht mehr darauf lassen möchte, hieß es.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Zum 29. Juni wird er offiziell in den Ruhestand verabschiedet: Thomas von Ey, Leiter der Lahrer Hochschule für Polizei. Wir haben uns mit dem Polizisten im Rang eines Polizeidirektors unterhalten und dabei festgestellt, dass er seine Arbeit nicht als Beruf, sondern aus Berufung ausgeübt hat.
Meine Landesgartenschau (42)
vor 22 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 42 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Volker Lehmann (67) aus Wolfach von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Meißenheim
vor 22 Stunden
Das Rasenturnier beim HTV Meißenheim hat Tradition und ist jährlich Anziehungspunkt für junge und ältere Handballer und auch für Gäste aus dem benachbarten Elsass. 
Lahr/Schwarzwald
18.06.2018
Die 40. Auflage des Wylerter Dorffests ist am Wochenende bei idealem Sommerwetter über die Bühne gegangen. Auf dem Ludwig-Huber-Platz trafen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Wie die Zukunft des Fests dagegen aussieht, ist offen.
Schwanau
18.06.2018
Mit Blick auf die Kommunalwahl 2019 rückt ein Antrag von sechs Schwanauer Freien Wählern das Thema unechte Teilortswahl wieder in den Fokus. Die immer wieder geführte Debatte soll nun in Gemeinde- und Ortschaftsräten erneut auf die Tagesordnung rücken.