Meißenheim

Aktion: Meißenheimer Villa Beck soll erhalten werden

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2019

Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben. Hier ist ein Teil der Kinder mit Yvonne Berndt und Mathias Müller-Berndt zu sehen. ©Hans Weide

Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.

Der Erhalt der Villa Beck neben dem alten Rathaus liegt vielen Meißenheimer Bürgern am Herzen. Bereits vor einigen Wochen wurde dem Meißenheimer Gemeinrat eine Liste, auf der sich mehr als hundert Bürger eingetragen haben, mit einer entsprechenden Forderung überreicht. Eine weitere Aktion, mit der dies nochmals unterstrichen wurde, fand am vergangenen Samstag rund um das historische Gebäude statt. 

Hintergrund ist dabei, dass das Gebäude nach Plänen der Gemeinde zu Gunsten von drei Wohnhäusern abgerissen werden soll, was von vielen Bürgern bedauert wird. Die Gründe hierfür stellte Mathias Müller-Berndt, der mit seiner Frau Yvonne Berndt die Veranstaltung, an der rund 50 Personen und viele Kinder teilnahmen, ins Leben gerufen und organisiert hat.

Geschichte geht verloren

Dabei betonte er ausdrücklich, dass man sich nicht in Gegnerschaft zur Gemeinde sehe, sondern lediglich daraufhin weisen wolle, dass mit einem Abriss des historischen Gebäudes in dieser zentralen Lage viel Meißenheimer Geschichte verloren gehe.

- Anzeige -

Das stehe in keinem Verhältnis zu den Einnahmen für den Verkauf des Areals. Außerdem stände das Gebäude im Landessanierungsprogramm, so dass gegebenenfalls Zuschüsse bei entsprechenden Maßnahmen zu erwarten seien. Darüber hinaus biete das Gebäude in dieser zentralen Lage viele Möglichkeiten einer sinnvollen Nutzung. Zur Zeit wird es zur Nachmittags- und Ferienbetreuung und vom Jugendtreff genutzt, wofür man im Falle eines Abrisses auch neue Möglichkeiten schaffen müsse. 

Unter der Überschrift »Herzen für die Villa Beck« hatten die Veranstalter eine Liste mit zehn Argumenten zusammen gestellt, mit der sie den Erhalt des Gebäudes begründeten. Sie reichten von »weil sie ein Ort der Begegnung und Kommunikation und eine Oase des Alltags ist«, über »die Ortsmitte mit diesem charmanten Gebäude belebt wird« bis, »dass in diesem Gebäude Gemeinschaft gelebt werden kann«. 

Abschließende Wünsche

Dies wurde in zwei abschließenden Wünschen zusammengefasst. Demnach soll zum einen das alte Gebäude in Meißenheim zukünftig nicht mehr über Jahre seinem Zerfall überlassen, sondern durch entsprechende Maßnahmen saniert werden und zum anderen soll den Bürgern eine Plattform geboten werden, auf der sie zur Dorfentwicklung informiert und nach ihrer Meinung gefragt werden. 

Für die Kinder bedeutete das Motto des Tages »Herzen für die Villa Beck«, dass sie auf vorbereiteten bunten Bögen Herzen ausschneiden und an den Zaun anheften durften. Am Ende waren es ebenfalls mehr als hundert. Die Aktion dürfte ein weiterer Beweis dafür gewesen sein, dass das Thema Villa Beck weiterhin in der Gemeinde für Diskussionen sorgen wird. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Es ist Winter, doch für viele Sportbegeisterte fehlt das Wesentliche: der Schnee. Der Lahrer Anzeiger hat sich bei Skiclubs umgehört, ob sie aufgrund des Schneemangels Kurse absagen müssen und was das für einen Verein bedeutet.
vor 5 Stunden
Oberschopfheim
Mehrere Bürger haben in Oberschopfheim die Frageviertelstunde genutzt, um dem Ortschaftsrat Fragen zu stellen. Ein Thema war die Schließung von „Xaver's Landmarkt“ – wovon auch die Postfiliale betroffen ist. Wie geht es dort weiter?
vor 8 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Den Start ins Jahr des 100. Bestehens hat der Turn- und Sportverein (TuS) Ottenheim mit seiner Hauptversammlung am Sonntag absolviert. In allen Belangen präsentiert sich Schwanaus größter Verein dabei als ebenso aktiv wie voller Energie.  
vor 11 Stunden
Lahr
Spannend, witzig und lehrreich – die 140 Gäste der Live-Hacking-Show, die am Freitag im „Salmen“ in Offenburg über die Bühne ging, zeigten sich gut unterhalten und lernten, wie wichtig es ist, vorsichtig im Internet zu sein.  Das zweistündige Event ist ein Kooperationsprojekt der Mediengestalter-...
vor 14 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Zu ihrer Hauptversammlung traf sich die Feuerwehrabteilung Kürzell am Samstagabend.
vor 16 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Noch unter alter Leitung kam der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV) Ortsverein Kürzell bei seiner Hauptversammlung im Rathaussaal zusammen.
vor 16 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Nach mehreren Jahren Pause hat der Tischtennis- und Tennis-Club (TTC) Nonnenweier wieder einen Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften ausgerichtet. Mit 16 Kindern verzeichnete der Verein am Samstag eine gute Quote.  
vor 23 Stunden
Gemeindeentwicklungskonzept
Nach fünf Bürgerwerkstätten in den Friesenheimer Ortsteilen und im Kernort sowie einer Jugendbeteiligung ist am Mittwoch die Abschlussveranstaltungen. Die ersten Ergebnisse der einzelnen Veranstaltungen hat die Gemeinde bereits veröffentlicht.
20.01.2020
Stadt zieht Fazit zu neuem Konzept
Die Online-Anmeldung für Kitaplätze in Lahr geht in die zweite Runde. Vor fast genau einem Jahr hat die Stadt Lahr das neue Konzept eingeführt. Ist es das gewünschte Erfolgsmodell? Die Stadt Lahr resümiert.
20.01.2020
Fazit nach Narrenumzug
Die Polizei hatte am Sonntag in Lahr alle Hände voll zu tun. Besonders die vielen Jugendlichen, die oftmals mit dem Zug ankamen, hielten die Beamten auf Trab. Dennoch spricht die Polizei von einer friedlichen Veranstaltung. 
20.01.2020
Hauptversammlung
Die Auflösung der Kolpingsfamilie in Friesenheim scheint vom Tisch zu sein. In der Hauptversammlung am Sonntag wurde ein positives Fazit für das vergangene Jahr gezogen. Alle Posten sind besetzt. Nicht leicht hat es laut Pfarrer Steffen Jelic hingegen die Katholische Kirchengemeinde.
Gemeinsam begrüßte die BI Altenberg das neue Jahr.
20.01.2020
Lahr
Eine Entscheidung am Mannheimer Verwaltungsgericht erwarten die Mitglieder der Bürgerinitiative Altenberg Anfang bis Mitte des kommenden Monats. Das teilten sie bei ihrem Neujahrsumtrunk mit.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -