Ottenheim

Angler und Naturfreunde reden über Ufersanierung

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019

Das Anglerheim in Ottenheim. ©Archivbild: Thorsten Mühl

Im Rahmen der Versammlung hat der Vorstand des Ottenheimer Vereins der Angler und Naturfreunde (VdAN) am Donnerstag in gewohnter Manier über wichtige Themen informiert. Dazu zählten Ufersanierung, Anglerheim und mehr.

Neben der Hauptversammlung und schriftlichen Benachrichtigungen bildet die jährliche Versammlung im Juni eine weitere bewährte Plattform beim Verein der Angler und Naturfreunde (VdAN) Ottenheim, um über aktuelle Entwicklungen und Themen zu informieren. Am Donnerstag ging es wieder einmal um erfreuliche, mahnende, aber auch tragische Aspekte. Als erfreulich stufte Vorsitzende Johanna Haase vor allem den Stand zweier Projekte ein.

Zum einen steht die Ufersanierung des Angelweihers vor dem Abschluss. Dabei brachten sich die Mitglieder im Rahmen mehrerer Arbeitseinsätze ein, spalteten Akazienpfähle und sägten sie zu, holten Weiden und banden Faschinen, brachten die Pfähle in den Weiher ein. 

Jungangler helfen mit

Lobend hob Haase gerade das Mitwirken mehrerer Jungangler bei den Arbeitseinsätzen sowie die Gesamtkoordination von Stellvertreter Rolf Bühler hervor. Nun sollen noch die Bänke entlang des Weihers erneuert werden, was laut Johanna Haase nach dem Angelfest in Angriff genommen werden soll. Zum anderen wurde – in kürzester Zeit und völlig geräuschlos – die Terrasse des Anglerheims verwirklicht. Die Vorsitzende dankte dabei Michael Langenbach und Volker Ziegler, die den Verein mit Spenden unterstützten. Auch Pächterin Julia Pfeifle beteiligte sich an den Kosten der Maßnahme, die für den VdAN so zu stemmen blieb. Mit der Verwirklichung des Langzeit-Wunsches werde das Anglerheim insgesamt weiter aufgewertet, urteilte sie.

- Anzeige -

Beim Thema Bachabschlag konnte Haase nur einen Zwischenstand vermelden. Durch die Mühlbachnutzer sei eigentlich kein Abschlag geplant, dieser sei durch das RP Freiburg allerdings für drei Monate beantragt worden. Dieser Antrag »ist noch am Laufen«, so Haase. Sie erhoffte sich eine frühzeitige Benachrichtigung, um beizeiten für die eigenen Gewässer entsprechende Maßnahmen veranlassen zu können. Wiederholt musste man sich zuletzt mit dem Stellen von Netzen am Rhein befassen. 

Wie schon 2018 sei von französischer Seite ein Boot eingelassen und Netze gestellt worden. Auf Anfrage sei seitens der Wasserschutzpolizei eine nur zögerliche Antwort erfolgt. Haase bat die Mitglieder darum, aufmerksam zu sein und bei Auffälligkeiten Vorstand oder Polizei zu informieren. Beim Thema Rhein nahm sie ebenfalls Bezug auf das tragische Bootsunglück am Vatertag. Die Vorsitzende wandte sich vor allem an die Bootsangler, die in den Wehrabschnitten auf französischer Seite angeln. Sie bat um genügenden Abstand von den Wehren, da der Rhein unberechenbar sei. »Passt bitte auf euch auf«, so Haase wörtlich. 

Rote Verfärbung

Abschließend erklärte sie die rote Verfärbung des alten Baggersees im Winter/Frühling. Hintergrund sei die »Burgunder-Blutalge«, deren Bakterien in praktisch jedem See vorkämen und bei entsprechenden Bedingungen zum Wachstum führten. Nur in der kalten Jahreszeit vorkommend, sterben die Algen bei bestimmten Temperaturen wieder ab, zehren jedoch recht viel Sauerstoff. Die Alge sei durchaus gefährlich für Mensch und Tier, sofern das Seewasser getrunken werde. Für den See und seine Fische bestände allerdings keine Gefahr, so Haase, die ausführte, dass das Phänomen durchaus wieder auftreten könne. Ihr Fazit lautete: »Im Großen und Ganzen besteht dadurch kein Problem für unsere Gewässer.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 33 Minuten
Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet
Die Lahrerinnen und Lahrer wählen heute einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin. Zur Auswahl stehen Markus Ibert, Jürgen Durke, Christine Buchheit, Guido Schöneboom und Lukas Oßwald. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet. Baden Online berichtet von der Wahl – auf bo.de,...
vor 19 Stunden
Lahraus, Lahrein
Paul Bürkle spricht in dieser Woche vom Geburtstag seiner Frau Renate.
vor 21 Stunden
Von Statuen und Flugzeugen
Im Lahrer Stadtgeflüster schreibt Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche über ein vollgepacktes Wochenende, verschwundene Statuen und ein kreisendes Flugzeug.
vor 23 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
21.09.2019
Der Countdown
Das ist genauso lange, wie... 
21.09.2019
Technischer Ausschuss
Um die Sulzer Ortsmitte und deren Gestaltung ging es im Technischen Ausschuss.
21.09.2019
Gemeinderat
Um noch dieses Jahr mit der Planung für die neue Kindertagesstätte in Heiligenzell beginnen zu können, hat der Gemeinderat am Montag außerplanmäßige 220.000 Euro für das Haushaltsjahr 2020 beschlossen.
21.09.2019
Schwanau - Ottenheim
Im Alter von 92 Jahren ist in der Nacht auf Donnerstag Heinz Krüger aus Ottenheim verstorben. Der Veterinär und begeisterte Sportler war ein Original des Rieds – ebenso lebensfroh, wie er durch seinen Enthusiasmus Menschen um ihn herum zu inspirieren wusste.
21.09.2019
Meißenheim
Die Meißenheimerin Erika Höfler feiert heute, Samstag, ihren 80. Geburtstag im Kreise ihrer Familie und vielen Freunden.  
21.09.2019
Schwanau - Wittenweier
Zukünftige Nutzung und Unterhalt des alten Wittenweierer Pfarrhauses stellen die evangelische Kirchengemeinde vor Herausforderungen. Das ist ein Ergebnis der im Rahmen des Liegenschaftsprojekts der Landeskirche erhobenen Zahlen.
20.09.2019
Friesenheim
Am Freitagabend ist der Startschuss zum mittlerweile 29. Bürgerfest in Friesenheim gefallen. Mit dabei bei der Eröffnung des Fests war auch die Breisgauer Weinprinzessin Lisa Bader aus Hugsweier.
20.09.2019
Sonntag ist Wahl
Wer wird Oberbürgermeister von Lahr? Wochenlang widmeten sich die fünf Kandidaten ihrem Wahlkampf. Am Sonntag zeigt sich nun, wer die meisten Bürger von sich überzeugen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.