Lahr

Angriff auf Polizisten mit Armbrust – 59-Jähriger angeklagt

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. März 2018
Mehr zum Thema

©Land BW/Archiv

Ein 59-Jähriger hatte in der vergangenen Halloween-Nacht in Lahr Pfeile mit einer Armbrust auf Polizisten geschossen. Nun muss sich der Mann vor Gericht wegen versuchten Totschlags verantworten. Fraglich ist aber noch, ob er überhaupt voll schuldfähig war.

Weil er in der Halloween-Nacht in Lahr mit einer Armbrust Pfeile auf Polizisten geschossen haben soll, muss sich ein 59-Jähriger ab dem 20. April vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben, heißt es in einer Pressemitteilung. Verletzt wurde damals niemand.

Dem Armbrust-Einsatz ging in der Nacht auf den 1. November ein Streit in einer Lahrer Gaststätte voran. Kurz nach Mitternacht sei die Polizei gerufen worden, weil der 59-Jährige versucht haben soll, einen Stuhl mitzunehmen. Eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes der Gaststätte habe der Mann daraufhin beleidigt und gedroht, sie umzubringen. Anschließend sei der Mann gegangen.

Tödliche Verletzungen wären möglich gewesen

Während die hinzugerufenen Polizeibeamten vor dem Lokal den Fall aufnahmen, soll der 59-Jährige aus seiner nahegelegenen Wohnung Knallkörper auf die Beamten und deren Dienstwagen geworfen haben. Eine beruhigende Ansprache des Mannes habe nichts genutzt, er habe die Polizisten beleidigt und angekündigt, alle umzubringen, schreibt die Staatsanwaltschaft weiter. Sodann habe der 59-Jährige eine Armbrust geholt und vier Pfeile in Richtung der Polizisten abgeschossen. Zumindest beim ersten Pfeil habe die Möglichkeit bestanden, eine Person zu treffen, heißt es. Danach begaben sich die Polizeibeamten in Deckung. Den Polizisten gelang es wenig später, den Mann in seiner Wohnung zu überwältigen. Er soll stark betrunken gewesen sein.

- Anzeige -

Die Kunststoffpfeile mit metallener Spitze hätten die Polizisten tödlich verletzen können. Das habe eine Untersuchung des Landeskriminalamts bestätigt.

Volle Schuldfähigkeit noch fraglich

Der 59-jährige Deutsche wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. Seit dem 16. März befindet er sich wieder auf freiem Fuß, nachdem der Haftbefehl gegen eine Meldeauflage außer Vollzug gesetzt wurde, heißt es. Der Mann sei vorbestraft, allerdings in anderen Fällen. In Haft sei er zuletzt in den 80er-Jahren gesessen. Seitdem war der 59-Jährige nur noch mit kleineren Delikten in Erscheinung getreten, die mit Geldstrafen geahndet wurden, lässt die Staatsanwaltschaft wissen.

Über den Tatverdächtigen soll ein psychiatrisches Gutachten erstellt werden, um zu klären, ob volle Schuldfähigkeit bei ihm gegeben war. Auch sein Trunkenheitszustand spiele dabei eine Rolle. Die Hauptverhandlung vor dem Landgericht Offenburg soll am 20. April beginnen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Ganz egal auf welche Region der Zungenschlag gerade verweist. Gertrudis Weiß liebt den Klang der »Heimetsprooch«. In ihren Lesungen streift sie auf den Spuren von Mundartautoren vom Hochrhein und dem Bodensee durchs badische Land und weit hinauf ins Schwäbische
vor 3 Stunden
Friesenheim
Musikalisch wie wirtschaftlich konnten wir 2018/19 an die Erfolge der vorausgegangenen Vereinsjahre anknüpfen. Diese Bilanz zog der Vorsitzende der »Driewili-Stampfer« Friesenheim, Karsten Müller, zu Beginn seiner Ausführungen über das zurückliegende Vereinsjahr. Unser Markenzeichen ist gute...
vor 3 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Bei der Hauptversammlung des CVJM-Ortsvereins Schwanau wird stets mit spontanen Worten zurückgeblickt und stellt das lebendige Schildern von Erlebnissen über reines Wiedergeben von Zahlen und Terminen.   
vor 3 Stunden
Lahr
Second-Hand-Shopping kann nachhaltig sein. Am Samstag hatte der Andrang im Kleidertreff des Lahrer DRK in der Alten Bahnhofstraße den Hauch eines Schlussverkaufs.
vor 3 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Der Name Stocker wir im Zusammenhang mit dem Ortssippenbuch in Kürzell immer wieder genannt. Gans besonderen Besuch auf dem Schwabenland bekam jeztt der "Arbeistkreis Dorfsippenbuch Kürzell".
vor 10 Stunden
Lahr
Die 28. Lahrer Fußball-Grundschulmeisterschaften haben am Freitag auf der Klostermatte alles das gezeigt, was diesen Sport ausmacht. Spielfreude, Gemeinschaftssinn und Anfeuerung – wer Zeuge davon wurde, nahm viele Eindrücke mit.
vor 13 Stunden
Lahr
Mit 300 Akteurinnen – darunter nicht wenige Akteure – hat der TV Lahr am Wochenende Maßstäbe gesetzt. Zur Show »Jukebox«  Wochenende im Parktheater, präsentierten die verschiedenen Abteilungen eine bunte und lebendige Darstellung.
vor 16 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 19 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.