Hauptversammlung

Annette Korn bleibt an der Lahrer CDU-Spitze

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Februar 2020

Annette Korn ©Archiv Ines Schwendemann

Annette Korn bleibt Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes und -Ortsvereins Lahr. Bei der Hauptversammlung am Dienstagabend, wurde auch über die Positionsbestimmung und den Bericht des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß diskutiert.

Als letzte verbliebene Volkspartei, beansprucht die CDU für sich nach wie vor eine Führungsrolle im politischen Alltag. Die Partei will gestalten, die entscheidenden Eckpunkte in der Politik setzen. Die notwendige Neuaufstellung am Ende der Ära Merkel, in einer vielleicht beispiellosen Zeitenwende, sorgt aber für Verwerfungen, verunsichert die Partei. Das lässt sich festmachen an der Führungsdebatte in Berlin, am Umgang mit dem Desaster in Thüringen, am Blick auf die 2021 anstehende Landtagswahl in Baden-Württemberg, aber auch an der Situation vor Ort. 

Die CDU hat im Lahrer Gemeinderat und in den Ortschaftsräten an Einfluss eingebüßt. Die Zahl der Mandatsträger ist zurückgegangen, das Erscheinungsbild der Gremien deutlich bunter geworden. In den Ortsvereinen fällt es darüber hinaus zunehmend schwerer, die Vorstandsposten zu besetzen. Mit Rolf Gerard (Sulz) Harald Günther (Reichenbach) und Tobias Horn (Kuhbach), stehen Annette Korn, der am Dienstag mit einer Gegenstimme wiedergewählten Stadtverbandsvorsitzenden, aber nach wie vor drei in den Ortsvereinen verortete Stellvertreter zur Seite. Es wird aber diskutiert, wie es mit den Ortsvereinen insgesamt weitergehen soll. 

Gewisse Verunsicherung

Für eine gewisse Verunsicherung sorgt auch die im Frühjahr 2021 anstehende Landtagswahl, bei der Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wohl wieder antreten wird, ohne dass dabei klar ist, wie lange er das Amt im Falle eines Wahlsiegs behalten wird. Der CDU fehlen aber vor allem Antworten, wenn es um die Situation im Bund geht, um die Nachbereitung des Desasters in Thüringen. 

- Anzeige -

MdB Peter Weiß hat in der Hauptversammlung am Dienstagabend klare Pflöcke eingeschlagen. Im Herbst wird ein neuer Parteivorsitzender gewählt, der dann auch als Kanzlerkandidat antritt, die große Koalition wird bis September 2021 unter Kanzlerin Angela Merkel weiterregieren. Dem Gerede von einer Teamlösung erteilte Weiß eine klare Absage. „Wie soll so etwas funktionieren, wenn hinter den Kulissen um die Kanzlerkandidatur gerungen wird?“

Ein einziges Desaster

Thüringen sei ein einziges Desaster, es hätte niemals zu der Wahl eines Ministerpräsidenten mit den Stimmen der AfD kommen dürfen. Rechtsradikale lassen sich nicht einhegen, das habe die Erfahrung von Weimar deutlich gezeigt. Weiß fordert in der Bundespolitik eine Konzentration auf Sachthemen und die Herausforderungen der Zeit. Deutschland müsse seine im Sommer beginnende Präsidentschaft in der Europäischen Union nutzen, Antworten auf den Wandel der digitalen Welt finden, die sich abzeichnende Konjunkturabschwächung, die Herausforderungen einer sich ändernden Mobilität, die auch tief in die Wirtschaftsstrukturen im Land eingreifen werden.

Die Diskussion über seinen Bericht offenbarte aber an vielen Stellen die Verunsicherung in der Partei. Angela Merkel müsse am Ende ihrer Regierungszeit noch einmal Profil zeigen, wurde gefordert. Gleichzeitig wurde Skepsis deutlich, wie sich ein neuer Parteivorsitzender neben ihr positionieren könne. Ob ein im Sommer oder Herbst benannter Kanzlerkandidat, tatsächlich ein ganzes Jahr unbeschadet überstehe. Auch die Position zu Thüringen war uneinheitlich, es gab durchaus auch Stimmen, die eine bürgerliche Minderheitsregierung befürworteten.

Info

Vorstandswahlen bei der Lahrer CDU

CDU-Stadtverband: Vorsitzende: Annette Korn, Stellvertreter: Rolf Gerard (Sulz) Harald Günther (Reichenbach) und Tobias Horn (Kuhbach), Schatzmeister: Jörg Zähringer, Schriftführerin: Alwine Wille, Internet- und Öffentlichkeitsbeauftragte: Helga Gund, Mitgliederbeauftragter: Paul Sütterlin, Beisitzer: Herman Burger, Sandra Eckerle, Wolfgang Eichler, Waldemar Held, Klaus Lebfromm, Uwe Nachtigall, Marion Sütterlin, Margot Wagner, Wilfried Wille, Manfred Woitassek

CDU-Ortsverein: Vorsitzende: Annette Korn, Stellvertreter: Hermann Burger, Uwe Nachtigall, Schatzmeister: Michael Christoph, Schriftführerin: Alwine Wille, Internet- und Öffentlichkeitsbeauftragte: Helga Gund, Mitgliederbeauftragter: Paul Sütterlin, Beisitzer: Wolfgang Eichler, Waldemar Held, Madeleine Gund, Klaus Lebfromm, Elena Romme, Olesja Rudi, Marion Sütterlin, Margot Wagner, Wilfried Wille, Manfred Woitassek.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
De Hämme meint...
Besondere Zeiten wie zurzeit die Corona-Situation erfordern manchmal besondere Maßnahmen. Zur Aufmunterung liefert de Hämme daher einige Schmunzler. 
vor 6 Stunden
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 63-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
vor 8 Stunden
"Zuhause - und nun?"
Kein Kino und keine Kunst-Ausstellung. Kein Spielplatz und kein Schwimmbad. In der Coronazeit können bei Groß und Klein die freien Stunden schon mal lang werden. „Zuhause – und nun?“ Antworten für jedes Alter liefert ab heute täglich das Team des Lahrer Anzeigers. Den Anfang macht Lokalchefin Anja...
vor 11 Stunden
Lahrer Stadtgeflüster
Corona – die Zahl steigt. Auch Lokalchefin Anja Rolfes kommt nicht daran vorbei – hat aber noch ein paar andere Themen entdeckt.
vor 13 Stunden
„Die Spieler trainieren für sich“
Wie gehen die Friesenheimer Vereine mit der aktuellen Situation und dem Coronavirus um? Der Lahrer Anzeiger hat sich bei den Verantwortlichen umgehört.
vor 13 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Zu Schwanaus Kleinoden zählt im kleinsten Ortsteil Wittenweier beispielsweise der Übergang vom Dorf zum Rhein. 
vor 13 Stunden
Lahr
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 20 Stunden
Lahr
Gottesdienste im Livestream, Kurz-Andachten am Telefon und jeden Tag wird zum Gebet in den eigenen vier Wänden auf der Internetseite eingeladen. Die Kirche macht das Beste aus der Corona-Krise und setzt immer mehr auf Online-Angebote. Der Lahrer Anzeiger hat sich auf den Internetseiten umgeschaut.
vor 23 Stunden
"Moment mal... Straßengeschichten" (3/12)
„Moment mal...!“ Der Lahrer Anzeiger schlendert einmal im Monat durch die Stadt und spricht einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Um „Straßengeschichten“ geht es in der neuen Serie – zwölf Folgen lang, immer am letzten Samstag eines Monats. Dieses Mal gibt Alfred Meier Einblicke in...
27.03.2020
Meißenheim - Kürzell
Wetterbedingungen und Corona sorgen für Kummer auf den Erdbeer-Feldern. Auf eine Entspannung in Bezug auf Wachstum und Ernte hofft der Kürzeller Vollerwerbslandwirt Benedikt Gassmann. 
27.03.2020
Oberschopfheim
Seit knapp zwei Wochen hat Oberschopfheim wieder eine Postagentur im ehemaligen „Xaver's Landmarkt“. Der Lahrer Anzeiger war vor Ort und hat nachgefragt, wie es bislang läuft.
27.03.2020
Lahr
Der Storchenturm macht auch in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre. Ein Paar hat sich im Nest heimisch eingerichtet. Der Turm ist der letzte Rest der mittelalterlichen Tiefburg.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.