Lahr

Anschub für die Ökologiestation

Autor: 
Hildegard Braun
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2011
Foto: Hildegard Braun - Freude und Dankbarkeit zeigen (von links) Nane Gießler, Gloria Grimm, Ulrike Koscheck, Antje Kirsch, Fabian Bauknecht, Patrick Heckmann und Aische Kuhn gegenüber Volksbankchef Reinhard Krumm, der gestern die 3000-Euro-Spende überbrachte.

Foto: Hildegard Braun - Freude und Dankbarkeit zeigen (von links) Nane Gießler, Gloria Grimm, Ulrike Koscheck, Antje Kirsch, Fabian Bauknecht, Patrick Heckmann und Aische Kuhn gegenüber Volksbankchef Reinhard Krumm, der gestern die 3000-Euro-Spende überbrachte.

Nane, Gloria, Fabian, Patrick und Aische: Fünf Schüler der Georg- Wimmer-Schule, strahlen mit ihrer Lehrerin Ulrike Koscheck und Antje Kirsch vom Leitungsteam der Ökologiestation um die Wette. Die Volksbank Lahr hat ihre Mittwochsarbeit auf dem Langenhard auf gesunde Füße gestellt.
Lahr. Den Schülern der Mittwochsarbeit der Georg-Wimmer-Schule (GWS) auf dem Langenhard hat Reinhard Krumm, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Lahr, gestern aus deren Bürgerstiftung 3000 Euro für die Ökologiestation mitgebracht. Alle Projekte der Station – ihr Träger ist das Jugendwerk im Ortenaukreis – stehen und fallen mit der Finanzierung. Wie gut und zeitintensiv sich Antje Kirsch und Jörg Streib vom Leitungsteam den einzelnen Projekten widmen können, hängt von vielen Faktoren ab. Die Zusammenarbeit mit der Georg-Wimmer-Schule ist ein Projekt, das bereits im dritten Jahr erfolgreich für beide Seiten läuft. Damals hatte Kirsch einen Hilferuf über die Presse losgeschickt, weil sie selbst nicht mehr zur Pflege des Heilkräutergartens kam. Eigentlich sollten Rentner sich angesprochen fühlen, diese ehrenamtliche Arbeit zu tun. Gemeldet hatte sich ausschließlich die Georg-Wimmer-Schule, die für ihre geistig- und körperbehinderten Schüler gerade solche Wirkungsstätten sucht. Sommer wie Winter kommen die fünf Schüler der Berufsschule der GWS mit ihrer Lehrerin Ulrike Koscheck und arbeiten unter den Fittichen von Antje Kirsch und Jörg Streib. Sie lernen dabei die Pflanzen kennen und bereiten sich auf ihre spätere Berufstätigkeit vor. Alle fünf Schüler haben sich für dieses nachhaltige Projekt gemeldet. Sie wollen später als »Gärtner« Einsatz finden. Dass diese Tätigkeit den Jugendlichen gut tut, ist ganz offensichtlich. Sie werden häufig angeregt zu sprechen und zu artikulieren. Sie dürfen eigene Initiativen entwickeln und Ideen einbringen. »Bisher war das immer nur ein Heilkräutergarten«, so Antje Kirsch. »Jetzt ist Gemüse dazu gekommen, Kartoffeln oder Kürbis«, freut sie sich über die Weiterentwicklung. Idealer Arbeitsplatz Das ruhige, abgeschirmte Gelände weit unterhalb der Ökologiestation ist der ideale Arbeits- und Ausbildungsplatz für diese Jugendlichen. Oft bekommen sie am Mittwoch Besuch von Regelschulklassen, die sich alles ansehen wollen. Stolz erzählen die fünf Mädchen und Jungen dann von ihrer Arbeit, von der Veränderung im Laufe des Jahres durch ihre Mitwirkung und können Dinge erleben, die in einem Schulalltag so für sie nicht möglich sind. Diese Nachhaltigkeit habe auch das Gremium der von der Volksbank initiierten »Bürgerstiftung für die Region« gesehen und deshalb eine zweckgebundene Spende über 3000 Euro für den Mehraufwand für Personal an die Ökologiestation überbracht. Reinhard Krumm schloss nach einer Gesprächsrunde mit den begeisterten Jugendlichen und ihren Betreuern nicht aus, dass auch diese Spende aus der Stiftung für die kommenden Jahre eine »gewisse Nachhaltigkeit« bekommen könnte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die 58 Millionen Euro, die für die Landesgartenschau geplant worden waren, haben nicht gereicht.
Von 58 auf 60,4 Millionen Euro
vor 1 Stunde
58 Millionen Euro sollte die Lahrer Landesgartenschau mal kosten. Nun sind es 60,4 Millionen Euro. Am kommenden Montag soll der Gemeinderat deshalb grünes Licht für überplanmäßige Haushaltsmittel geben.
Meißenheim
vor 4 Stunden
Die Auwälder Jagdhornbläser haben sich vor 30 Jahren gegründet – eine große Geburtstagsfeier soll es aber nicht geben. Dafür spielten sie am Sonntag in der evangelischen Kirche in Meißenheim groß auf.   
Konzert
vor 7 Stunden
Mit tosendem Beifall bedankte sich das Publikum bei der Chorgemeinschaft für ihr Konzert. Die Solisten aus eigenen Reihen und ein Kurzauftritt der »Irish Boys« trugen zur Begeisterung bei.  
Wer wird Lahrionär?
vor 9 Stunden
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers. Heute geht es um den Bau von neuen Parkmöglichkeiten in der Lahrer Innenstadt.
Hauptversammlung
vor 10 Stunden
Wahlen standen beim Ski-Club Schwanau keine an, dennoch erforderte der Rückblick in der Hauptversammlung seine Zeit. Das Geschäftsjahr brachte wieder eine ganze Reihe von Veranstaltungen, Angeboten und Aktionen mit sich.
Schwanau - Wittenweier
vor 13 Stunden
Der MGV »Eintracht« Wittenweier hat seinen Zuhörern am Samstagabend in der Elzhalle bewiesen, dass er musikalisch nach wie vor seinen Mann stehen kann. Gäste waren Männerchor Elzach, eine Solistin und der Wittenweierer Projektchor.  
Der Historische Verein Oberschopfheim hat ein Fenster von »Xavers Landmarkt« geschmückt.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 22 Stunden
Mit Unterstützung des Historischen Vereins wurde ein Schaufenster von »Xavers Landmarkt« mit historischen Ortsfotos gestaltet. Zum langfristigen Erhalt der Nahversorgung bedarf es eines stärkeren Kundenzuspruchs.
Soll der SC Lahr sein Vereinsleben auf der Dammenmühle bündeln? Das Thema lässt Emotionen hochkochen.
Lahr/Schwarzwald
vor 23 Stunden
Informationen zu möglichen Entwicklungen für den »Sportpark Dammenmühle« ließ die Emotionen in der Hauptversammlung des SC Lahr hochkochen. Dabei zeigte sich, wie tief die SC-Fusion von 2015 noch nachwirkt.
Sonja I. hatte ihren letzten großen Auftritt am Wochenende.
Lahr/Schwarzwald
11.11.2018
Das Feuerwerk war grandios, der Besuch prächtig und die Unterhaltung trotz etwas Regen gut. Die Chrysanthema in Lahr ist am Wochenende  bunt, ausgelassen und mit einer Farbenorgie zu Ende gegangen. 
Konsequenzen
11.11.2018
Vier Jahre Haft lautete Ende Oktober das Urteil für den Ex-Dekan Markus E. wegen Betrugs und Untreue. Nun kündigt der Freiburger Erzbischof Stephan Burger ein weiteres Vorgehen im Brief an die Seelsorgeeinheit "An der Schutter" in Lahr an.
Bürgermeister Erik Weide (links) und Schüler Felix Moldenhauer sprachen bei der Enthüllung der Gedenktafel, die an jüdische Soldaten aus Friesenheim erinnert.
Friesenheim
11.11.2018
80 Jahre nach der Reichspogromnacht gedachte Friesenheim am Freitagder schrecklichen Ereignisse am 9. November 1938. Dank einer Schülerinitiative gibt es nun auch einen Gedenkstein für jüdische Mitbürger. 
Ein Händedruck unter Männern: Die Querelen zwischen Anton Dahinten (links) und Eduard Rudi sollen der Vergangenheit angehören.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
11.11.2018
Beim Fußballverein Langenwinkel scheint Ruhe eingekehrt. Vorsitzender Eduard Rudi hat seinen Rücktritt erklärt, Anton Dahinten übernimmt kommissarisch die Verantwortung bis zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 28. November.