Lahr/Schwarzwald

Antonia Beck (Lahr): »Institution mit Kundenherzen« geht

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018

Werner Bürkle, Vorsitzender des Personalrats, Lothar Bächle, Bereichsdirektor Immobilien, Antonia Beck mit Ehemann Christian und Jochen Leopold, Leiter ImmobilienZentrum Lahr (von links) bei der Verabschiedung von Beck. ©Sparkasse Offenburg/Ortenau

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Antonia Beck, langjährige Baufinanzierungsberaterin der Sparkasse Offenburg/Ortenau im Marktbereich Lahr, verabschiedet. Nach über 45 Berufsjahren konnte sie auf eine überaus erfolgreiche Karriere zurückblicken, schreibt die Sparkasse.

Begonnen hat Antonia Beck ihre berufliche Laufbahn 1972 mit der Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Bezirkssparkasse Lahr. Nach der Lehre war sie zehn Jahre in der Zentralen Kontenstelle tätig sowie zwei weitere Jahre im Rechnungswesen der Bank. Im Jahr 1988 absolvierte Antonia Beck erfolgreich den Sparkassenlehrgang für Kundenberater. 

Als qualifizierte Bankfachwirtin übernahm sie im selben Jahr die stellvertretende Leitung der Geschäftsstelle Schillerstraße, bereits ein Jahr später wurde ihr die Leitung dieser Stelle im Herzen von Lahr anvertraut. Mit zunehmender Beratungs- und Lebenserfahrung reifte der Wunsch nach einer Tätigkeit speziell im Kreditgeschäft und folgerichtig wurde Antonia Beck 2004 eine Stelle als Privatkreditberaterin in der Hauptstelle Lahr übertragen. Diese verantwortungsvolle Funktion übte sie fast 14 Jahre lang in dem inzwischen zur Sparkasse Offenburg/Ortenau fusionierten Kreditinstitut aus. 

- Anzeige -

Dank ihrer Beratungsunterstützung konnten unzählige Baufinanzierungskunden im gesamten Geschäftsbereich Lahr ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen.

Lothar Bächle, Bereichsdirektor Immobilien, bezeichnete Antonia Beck als eine »Finanzierungsspezialistin mit Leib und Seele« und als eine »Institution mit einem großem Kundenherzen«. »Mit großem Stolz können Sie auf Ihren beruflichen Werdegang zurückblicken und sich freuen über das Ansehen und das Vertrauen, das Sie sich gleichermaßen bei Kunden, Vorgesetzten und Kollegen erworben haben«, so Bächle.

Seitens des Personalrats überbrachte der Vorsitzende Werner Bürkle die Grüße und den Dank der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Antonia Beck bedankte sich für das große Lob, das ihr zuteil wurde. Jetzt freue sie sich darauf, mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen und sich ihren Hobbies zu widmen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Hannes Löhr (von links) und Linus Keßler (beide 17 Jahre) sind Ferienjobber beim Bau- und Gartenbetrieb der Stadt. Die Schüler aus Lahr wurden unter anderem auf dem Friedhof eingesetzt.
Lahr/Schwarzwald
vor 2 Stunden
Sommerzeit – Urlaubszeit. Sind die Mitarbeiter weg, greifen Unternehmen gerne auf Ferienjobber zurück. Die optimale Chance für Heranwachsende, Erfahrungen zu sammeln und dabei den ersten Urlaub ohne Eltern zu finanzieren. Der Lahrer Anzeiger hat sich bei Betrieben in Lahr zur aktuellen Situation...
Lahr/Schwarzwald
vor 2 Stunden
Die Kinder haben gesungen, getanzt, Geschichten erzählt – und das unter anderem auf Kantonesisch. Die Tänze und die damit verbundenen Geschichten sind auf der Bühne im Seepark – leider vor deutlich zu wenig Zuschauern – gut angekommen. Schwierig war es jedoch für die meisten der Gäste, das Ritual...
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 5 Stunden
Still ruht der Oberschopfheimer See – zumindest 364 Tage im Jahr. Nicht so am Montagabend. Die fünf Friesenheimer Feuerwehr-Abteilungen sorgten mit einer Naturschutz-Aktion für ein sehenswertes Wasserspektakel. 
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 7 Stunden
Mit der Ernte von rund 60 Bottichen Trauben hat bei der Winzergenossenschaft Oberschopfheim am Dienstag die Weinlese begonnen - so früh wie noch nie.  
Meißenheim
vor 10 Stunden
Auch wenn der Mais auf den Feldern ein trauriges Bild abgibt, seien Hitzeperioden nichts außergewöhnliches. Zu diesem Schluss kommt Alt-Landwirt Norbert Huser aus Meißenheim.   
Meißenheim - Kürzell
vor 14 Stunden
Die derzeitigen Wetterkapriolen machen auch den Gärtnereien zu schaffen. War das Frühjahr zu nass und zu kalt, leiden jetzt beispielsweise Kartoffeln unter der Trockenheit.  
125 Jahre Fahrprüfung
vor 17 Stunden
Heute vor 125 Jahren fand die erste Fahrprüfung statt – in Paris. Inzwischen darf man ohne Führerschein nicht mehr ans Steuer sitzen.
Meine Landesgartenschau (82)
vor 19 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 82 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Kathrin Agostini (40) aus Malterdingen von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Friesenheim
13.08.2018
Heute Abend werden in der Pfarrkirche St. Laurentius Kräuterbüschel geweiht, die gestern unter anderem auch von der Friesenheimer Frauengemeinschaft bereits zum zwölften Mal in einer Gemeinschaftsaktion gebunden wurden.  
Zu schnell in Schuttern angefahren
13.08.2018
Ein 18-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Sonntagnachmittag bei Friesenheim-Schuttern so stark Gas gegeben, dass Steine aufgewirbelt wurden, die ein 11 Monate altes Baby am Kopf getroffen haben. Vater, Großvater und Mutter verfolgten den jungen Mann anschließend und stellten ihn. Das...
Schwanau - Ottenheim
13.08.2018
Prachtvolle Tage erlebte der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim im Rahmen seines Fahrturniers samt angeschlossener U 25-Landesmeisterschaften am Wochenende. Äußere und sportliche Bedingungen stimmten, über 100 Gespanne waren am Start.  
Friesenheim - Oberschopfheim
13.08.2018
Zehn Duos beteiligten sich am Mixed-Turnier in zwei Altersklassen bei der Tennisabteilung des Sportvereins. Ein Sieg blieb im Ort.