Lahr/Schwarzwald

Arbeit statt Drogen: Zwei schafften großen Sprung

Autor: 
Stephan Tissot
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2018

Die »Marching Band« erinnerte an die berühmten »Blues Brothers«. ©Stephan Tissot

Auch die Drogenhilfe nimmt die Landesgartenschau zum Anlass, ihre Arbeit zu präsentieren. Bei der Ausstellung des Europäischen Sozialfonds (ESF) zeigte sie lokale Projekte, die mit ESF-Geldern gefördert werden. Mit dabei war aber auch der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband, der das Gastromobil dabeihatte.

Es gibt neben einem gemeinsamen Markt innerhalb der EU auch ein Instrument der Sozialpolitik zwischen den 28 Mitgliedstaaten. Gemeint ist der europäische Sozialfonds (ESF) der am Dienstag und am Mittwoch verschiedene Projekte auf der Landesgartenschau vorgestellt hat.

Am Mittwoch hat die Drogenhilfe mit Sitz in der Jammstraße an einen Stand im Bürgerpark über ihr Angebot und die Zusammenarbeit mit dem ESF informiert. 

Die Drogenhilfe Lahr hat zum Beispiel in den vergangenen sechs Jahren Fördergelder des europäischen Sozialfonds (ESF) erhalten. In diesem Jahr ist damit das Projekt »Do IT 2018« unterstützt worden. Die Drogenhilfe arbeitet hier zusammen mit DROBS in Offenburg und Kehl. So werden in diesem Jahr 15 suchtgefährdete langzeitarbeitslose Menschen betreut und gefördert. 

Das Ziel ist, den Jugendlichen und Erwachsenen, die im statistischen Mittel 35 Jahre alt sind, mittels sogenannten strukturierenden Beschäftigungen, Praktika oder Qualifizierungen eine neue Chance zu geben. Konkret bieten die drei Organisationen, die an die Jugend- und Drogenberatung des Landkreises angegliedert sind, den Betroffenen so einfa-che Dinge wie einen geordneten Tagesablauf wieder zu lernen. 

Dazu gehört zum Beispiel pünktliches Erscheinen. Es gibt Bewerbungstraining und Hilfe, auf dem ersten Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. 

Das erste Projekt in Lahr sei im Jahr 2012 begonnen worden erklärte Hermann Gilsbach von der Drogenhilfe am Stand im Bürgerpark. Die Förderung müsse allerdings jedes Jahr neu beantragt werden. 50 Prozent stammt aus Mitteln des ESF, 40 Prozent kommen von der kommunalen Arbeitsförderung und zehn Prozent finanziert der Träger der Drogenhilfe, der Landesverband für Prävention. 

- Anzeige -

Es gab 25 Teilnehmer

Im vergangenen Jahr hat es insgesamt 25 Teilnehmer gegeben. Am Ende des Jahres konnten zwei direkt in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden, einer bekam einen Ausbildungsplatz, andere haben immerhin das ganze Jahr durchgehalten, drei mussten wegen Fehlzeiten aufhören. Neben einer Stärkung der sozialen Kompetenz und des Selbst-bewusstseins wurde bei den Beteiligten die Gesundheit stabilisiert oder die Frustrationstoleranz erhöht. 

An 18 Stationen boten Organisationen wie zum Beispiel eine Berufseinstiegsbegleitung und »Neue Wege in Hawei« ihre Angebote vor. Hinter dem letztgenannten verbirgt sich ein Projekt, das Chancen für Beschäftigung und Erwerb in den Freiburger Stadtteilen Haslach und Weingarten anbietet. 

Um die Gäste auf der Lahrer LGS anzulocken, waren die Präsentationen bunt, lebendig, boten für Kinder viele Spielmöglichkeiten und waren nicht immer leise. »Der ESF mal laut« hießt der mehrfache Auftritt der »Marching Band«, die in schwarzen Anzügen, Sonnenbrillen und Hüten sowie gelungenem Zusammenspiel und einer guten Choreografie an die »Blues Brothers« samt deren Band erinnerten. 

Bereits am Dienstag stellte der Verband des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes (De Ho Ga) mit dem Gastromobil das Angebot und Berufsmöglichkeiten vor. Im Gastromobil zeigten Vertreter des Hotel- und Gaststättengewerbes, was die verschiedenen Berufe der Branche bieten. 

Es gab Filme, eine nachgebaute Rezeption und eine Küche. Gekocht wurde hier allerdings nur virtuell. Das aber dürfte jüngere Besucher sicher interessiert haben. Genauso der Talentscout der sich der neuen Medien bediente. Bei einem eher durchwachsenen Sommertag war der Andrang hier aber eher überschaubar.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 3 Stunden
Die meisten der Lahrer Dächer sind dunkelrot – auf der Karte. Was bedeutet, dass die Eigentümer hier ohne Bedenken eine Solaranlage anbringen können. Am Samstag haben der städtische Klimamanager Michael Dutschke und Mathias Pieper von der Abteilung öffentliches Grün zusammen mit Hesso Gantert,...
Lahr/Schwarzwald
vor 6 Stunden
»Sie haben es geschafft.« Damit begrüßte Carmen Wenkert die Absolventen und die Lehrer im kleinen Saal der VHS: »Eine besondere Leistung« und »eine gute Vorbereitung auf das weitere Leben« wäre der nun erreiche Schulabschluss. 
Meine Landesgartenschau (67)
vor 8 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 67 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Irene Wilde (62) aus Lahr von ihren Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Junge Schul-Artisten begeistern
vor 15 Stunden
In nur vier Tagen haben sich die Sechstklässler der Friesenheimer Real- und Werkrealschule zu kleinen Artisten gemausert. Was sie alles bei dem Zirkusprojekt der Schule gelernt haben, stellten sie am Freitag beim »Circo Pippolino« unter Beweis.
Lahr/Schwarzwald
vor 18 Stunden
Die erste »barocke Nacht« der Lahrer Musikschule hat in der Wittelbacher Kirche St. Peter und Paul sicher eine ungewöhnliche Kulisse gehabt. Da damit aber auch die Gründung einer Barockabteilung verbunden ist, passte das Ambiente am Freitagabend in der hochmittelalterlichen Kirche gut.
Schwanau - Ottenheim
vor 20 Stunden
Auch wenn das vierte »Sommernachtstraum«-Konzert des Akkordeonclubs Ottenheim (ACO) mit vielen Solisten am Samstagabend in die katholische Kirche verlegt werden musste, sollte kein Besucher aufgrund hoher Qualität den Ortswechsel bereuen.
Lahr/Schwarzwald
22.07.2018
Seit zehn Jahren wird der Landeswettbewerb »Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark« ausgerichtet. Diesmal fand die Preisverleihung auf der Lahrer Landesgartenschau statt.
Brandstiftung
22.07.2018
Nach einem Wohnungsbrand am Samstagmorgen in Lahr ist ein 30-Jähriger ins Visier der Ermittler geraten. Der Mann soll das Feuer im Dachgeschoss des Gebäudes nach einem Streit gelegt haben. Er wurde vorläufig festgenommen.
Lahr/Schwarzwald
21.07.2018
Was geht ab in Lahr und der Umgebung? Diese Woche haben Anja Rolfes und Sophia Körber ihre Ohren (und Augen) offen gehalten.
Lahr/Schwarzwald
21.07.2018
Heute bin ich ein wenig aufgeregt. Das muss ich frank und frei zugeben. Ich muss jemand auf der Landesgartenschau (LGS) begleiten. Wie soll ich ihm begegnen? Wie wird er auf mich reagieren? Was mag er – und vor allem: was nicht? 
Lahr
21.07.2018
Beim Lahrer Stadtpark hat es in der Nacht auf Samstag im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhaues gebrannt. Eine Frau flüchtete aufs Dach und wurde von der Feuerwehr von dort gerettet.
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (16)
21.07.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar bis Februar 1975.