"Ich bin Allmannsweier" (52)

Armin Emrich: "Jubiläum stärkt die Dorfgemeinschaft"

Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. November 2016
Armin Emrich (65) empfindet die Menschen in Allmannsweier als »offen und kommunikativ«.

Armin Emrich (65) empfindet die Menschen in Allmannsweier als »offen und kommunikativ«. ©Thorsten Mühl

Allmannsweier feiert 2016 sein Jubiläum. 1000 Jahre besteht das Rieddorf. Viele Veranstaltungen sind geplant. Worauf sich die Bürger besonders freuen und warum sie gerne in Allmannsweier leben, das erzählen sie in der Serie des Lahrer Anzeigers »Ich bin Allmannsweier« immer donnerstags.  

»Ich heiße Armin Emrich und bin 65 Jahre alt.

Ich wohne in Allmannsweier seit 1983.

Ich lebe gerne in Allmannsweier, weil das Dorf für meine Familie und mich zur Heimat geworden ist. Wir fühlen uns wohl in einer wertvollen Nachbarschaft. Die Menschen sind offen, kommunikativ und gehen wertschätzend miteinander um. Ich genieße die ländliche Region, gerade für heranwachsende Kinder ist das ein Gewinn. Was mir ebenfalls gut gefällt, ist die Vernetzung in den Vereinen und in der Kirchengemeinde, was sich im laufenden Festjahr deutlich gespiegelt hat. Insgesamt ist es gigantisch, wie viele Hände sich zusammengefunden haben, um dieses Jahr gemeinsam auf die Beine zu stellen. Daran sieht man die hohe Identifikation mit der Allmannsweierer Philosophie. Chapeau, Allmannsweier! Den Menschen ist es gelungen, ein Jubiläum gebührend zu feiern. Die Termine konnten so entzerrt und verteilt werden, dass jede Veranstaltung ein Höhepunkt werden konnte.

- Anzeige -

Im Jubiläumsjahr hat mir besonders gefallen, mit wie viel Herzblut und unendlicher Liebe zum Detail das Theaterstück vorbereitet worden ist. Die Silberberghalle avancierte zu einem grandios geschmückten Festsaal, die Darbietung hat gezeigt, wie viele kreative Elemente in den Darstellern schlummerten. Die Vorstellungen haben uns in eine Zukunft gebeamt, wie sie einmal sein könnte. Beeindruckt haben mich in diesem Jahr ebenso die historischen Ortsrundgänge mit Ria Bühler. Auf diese Weise konnte ich Allmannsweier nochmals mit ganz anderen Augen kennenlernen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich bin überzeugt davon, dass dieses Jubiläumsjahr die Dorfgemeinschaft noch mehr stärken wird.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schuttertal - Dörlinbach
In Dörlinbach ist am Freitagabend eine Werkstatt in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich auf die Wohnung darüber aus. Ein Mensch hat Rauch eingeatmet und wurde leicht verletzt.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim vergibt den Auftrag für den Lückenschluss des Fahrradwegs zwischen Friesenheim und Schuttern. Kritik kommt wegen der geplanten Verkehrsführung auf.
vor 12 Stunden
Meißenheim
Erfolgreiche Azubis: Paul Frenk aus Ottenheim hat seine Ausbildung als bester Elektroniker der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Seinen Ausbildungsbetrieb lernte er schon vor dem Abitur durch Ferienjobs kennen.
vor 12 Stunden
Schwanau
Schwanau stockt Plätze der beiden Kitas Regine Jolberg und Oberau in Nonnenweier auf. Im Gemeinderat gab es Diskussionen um die Eigentumsverhältnisse.
vor 12 Stunden
Lahr
Das Sportangebot soll in den Alltag aller Lahrer integrierbar sein. Das Ausdauer- und Muskeltraining funktioniert durch den Einsatz des eigenen Körpergewichts.
vor 12 Stunden
Lahr
Die Bevölkerungsentwicklung der Stadt im Lauf der Jahrzehnte und die Veränderungen, die damit einhergehen, bergen Chancen und Risiken. In wenigen Jahr wird wohl die 50.000-Einwohner-Marke überschritten.
vor 12 Stunden
Lahr
Baden im Stegmattensee wird wohl erst wieder im Juli 2023 möglich sein. Die Ausschreibung für die Sanierung des undichten Gewässers wird erst kommendes Jahr erfolgen.
01.12.2022
Friesenheim - Schuttern
Der Friesenheimer Gemeinderat hebt die Gebühren für Dauercamping und Kurzzeitgäste an, manchen Gemeinderatsmitgliedern nicht weit genug. Das Naherholungsgebiet Baggersee ist ein Eigenbetrieb der Gemeinde.
01.12.2022
Lahr
Das Schauspieltrio von der Theaterbühne im Keller überzeugt mit der Komödie „Play Strindberg“ nach Dürrenmatt und stellt die Charaktere facettenreich dar.
01.12.2022
Lahr
Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.
01.12.2022
Hauptversammlung
Der SC Lahr steht sportlich sehr gut da. Für den Fall eines Aufstiegs sieht der Verein Luft nach oben beim Unterstützer-Umfeld. Bei den Sportstätten wird sich in den nächsten Jahren noch nichts tun.
30.11.2022
Friesenheim - Oberweier
Die Gemeinde Friesenheim trägt den Großteil der Instandsetzungskosten des Kindergartens St. Michael. Ohne Kritik nahm der Gemeinderat die Abrechnung aber nicht nur Kenntnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.