Lahr

Aus einem wurden sieben

Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2012
Das Foto stammt aus den Anfängen des Turnvereins Meißenheim. In der vorderen Reihe der sitzenden Herren ist der Gründungsvorsitzende Karl Fischer zu sehen (Fünfter von links).

Das Foto stammt aus den Anfängen des Turnvereins Meißenheim. In der vorderen Reihe der sitzenden Herren ist der Gründungsvorsitzende Karl Fischer zu sehen (Fünfter von links).

100 Jahre ist es her, dass der Turnverein Meißenheim gegründet wurde. Aus den einzelnen Abteilungen wurden sieben eigenständige Vereine.

Meißenheim. 100 Jahre wäre der Turnverein (TV) Meißenheim in diesem Jahr geworden – wenn er nicht Ende 1993 nach 81 Jahren aufgelöst worden wäre. Anlass dafür waren steuerliche Gründe, denn die einzelnen Abteilungen hatten sich nach und nach vom Hauptverein gelöst, um als eigenständige Vereine zu wirtschaften und eventuelle Steuerfreibeträge für sich zu verbuchen.

Einst vereinte der TV die Abteilungen Turnen, Handball, Leichtathletik, Fußball, Faustball, Tennis, Tischtennis und Skifreunde unter einem Dach. Aus diesen Abteilungen entstanden der Fußballsportverein (FSV), der Handballturnverein (HTV), der Leichtathletikturnverein (LTV), der Tennisclub (TC), die Skifreunde, der Tischtennisverein (TTV) und der TV »Freizeit«.

Der TV Meißenheim war zunächst als reiner Turnverein gegründet worden. Die positive Denkweise von Turnvater Jahn hatte sich bis ins Rieddorf herumgesprochen, die turnfreudige Jugend sollte sich in einem Verein zusammenschließen. Erster Vorsitzender wurde Karl Fischer. Bereits 1913 wurde der neue Verein mit einem Turnfest der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine große Rolle spielte der TV über die ganzen Jahrzehnte bei den Riedturnfesten. Der Verein brachte insbesondere vor und nach dem Zweiten Weltkrieg exzellente Turner hervor, die mit Erich Schlenker bis in die damalige Olympiamannschaft hineinwirkten. Aber auch große Namen wie Berthold und Erich Schiff, Kurt Binder, Paul Ziepack und Willi Häs hatten neben vielen anderen tüchtigen Turnern beim TV Meißenheim für Furore gesorgt. Bei den Damen waren dies unter anderen Mina Schäfer, Ida Häs, Gertrud Reuter, Emma und Frieda Reith und Hermine Fischer.

Aber auch große Sportler aus den anderen Sportarten sind hier zu nennen. So spielten die Handballer des TV Meißenheim immer eine wichtige Rolle in Südbaden und teilweise über die Region hinaus. Unter der Ägide von Alois Oed als Abteilungsleiter kamen die Dorfhandballer im Hallenhandball bis in die Regionalliga. Handballer wie Dieter Schäfer, Hans Läßle, Klaus Baumann waren nur einige von den vielen Auswahlspielern aus der eigenen Jugend, die sich in Auswahlmannschaften einen guten Namen machten.

Die Leichtathletik wurde von Herbert Schiff als Funktionär und Abteilungsleiter lange Jahre geprägt. Hier kamen Spitzensportler wie die Speerwerfer Jürgen Beck, Gerhard Lutz, Ria Bühler, Rüdiger Wingert mit ihren großartigen Leistungen bis zu nationalen und internationalen Einsätzen. Der unermüdliche Leichtathletikvater Herbert Schiff war trotz starker körperlicher Behinderung immer ein Vorbild für die Jugend.

- Anzeige -

Grundstein gelegt

Die Fußballer spielten in den 50er-Jahren eine große Rolle. Heinz Gabbert schaffte mit seinen hervorragenden Mitstreitern den Aufstieg in die Bezirksklasse Süd. Meißenheim brachte auch immer wieder sehr gute Einzelspieler und Trainer hervor, die sich aber anderen Vereinen anschließen mussten, um in höheren Klassen Erfolg zu haben.

Auch der Breitensport nahm im TV viel Raum ein. Hier muss als einer der Motoren der Chronist, Handballfunktionär, Schriftführer und manches Mal Mann für alle Fälle Oskar Bohnert genannt werden. Beispielgebend für den Breitensport sind bis heute die Turnerfrauen, die Gesundheitssport betreiben und immer helfende Hände bei allerlei Festen waren.

Großes Glück hatte der TV auch, dass die jeweiligen Bürgermeister und Gemeinderäte ein offenes Ohr für seine Belange hatten und schon früh neben einer Turn- und Festhalle auch eine gut funktionale Sporthalle gebaut wurde. Und vergessen werden sollte auch nicht, dass die Grundsteine zu den sportlichen Anlagen in der Zeit des TV gelegt wurden. Sportplätze, 400-Meter-Laufbahn, Tennisplätze, Fest- und Sporthallen und vieles andere mehr – immer saßen auch Organisatoren des TV Meißenheim bei der Verwirklichung mit der Gemeinde im Boot.

Informiert

Vorsitzende

13 Männer standen in den 81 Jahren an der Spitze des Turnvereins Meißenheim: Karl Fischer (Bürgermeister), Karl Reith (Bürgermeister), Georg Sensenbrenner, Heinrich Schäfer, Hermann Schlenker, Albert Herrenknecht, Heinrich Luick, Fridolin Kern, Erich Bertsch, Wilhelm Schlenker, Richard Schlenker, Horst Schnebel und bis zur Auflösung Rüdiger Wingert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Kommentar zur OB-Wahl Lahr
36,33 Prozent Wahlbeteiligung und ein enttäuschter Bürgermeister - so kommentiert Lokalchefin Anja Rolfes die OB-Wahl am Sonntag.
vor 6 Stunden
Das Ergebnis im Überblick
In Lahr wurde heute, Sonntag, ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Wer die Nachfolge von Wolfgang G. Müller antreten wird, entscheidet sich aber erst am 6. Oktober. Keiner der Kandidaten konnte die absolute Mehrheit der Stimmen ergattern. Zwei Kandidaten liegen dicht auf.
vor 7 Stunden
Friesenheim
In Friesenheim wurde am Wochenende informiert, getestet und gefeiert. Handel und Gewerbe setzten in und um die Sternenberghalle Zeichen rund um das Thema Familie, die Vereinsgemeinschaft unterhielt rund ums Rathaus, inklusive eines vielfältigen und eines kulinarischen Angebots.
vor 10 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Nach gut einjähriger Vorlaufzeit ist auf Initiative des Fördervereins »Heimatpflege« eine neue Sitzgruppe für den Wittenweierer Kinderspielplatz angeschafft worden. Am Samstag konnte das fertige Werk bei einer kleinen Feierstunde eingeweiht werden.
vor 13 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Die evangelische Kirche in Allmannsweier gleicht derzeit einer Großbaustelle: Bis voraussichtlich Weihnachten wird der Innenraum umfassend saniert, Elektriker und Handwerker sind am Werk. 
vor 17 Stunden
Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet
Die Lahrerinnen und Lahrer wählen heute einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin. Zur Auswahl stehen Markus Ibert, Jürgen Durke, Christine Buchheit, Guido Schöneboom und Lukas Oßwald. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet. Baden Online berichtet von der Wahl – auf bo.de,...
21.09.2019
Lahraus, Lahrein
Paul Bürkle spricht in dieser Woche vom Geburtstag seiner Frau Renate.
21.09.2019
Von Statuen und Flugzeugen
Im Lahrer Stadtgeflüster schreibt Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche über ein vollgepacktes Wochenende, verschwundene Statuen und ein kreisendes Flugzeug.
21.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
21.09.2019
Der Countdown
Das ist genauso lange, wie... 
21.09.2019
Schwanau - Ottenheim
Im Alter von 92 Jahren ist in der Nacht auf Donnerstag Heinz Krüger aus Ottenheim verstorben. Der Veterinär und begeisterte Sportler war ein Original des Rieds – ebenso lebensfroh, wie er durch seinen Enthusiasmus Menschen um ihn herum zu inspirieren wusste.
21.09.2019
Technischer Ausschuss
Um die Sulzer Ortsmitte und deren Gestaltung ging es im Technischen Ausschuss.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.