Friesenheim - Oberweier

Aus Zigarrenfabrik in Oberweier wird Wohnraum

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. November 2018

Josef Eisenbeis konnte den Gästen viel aus der Geschichte der Zigarrenfabrik erzählen. ©Wolfgang Schätzle

Das hier nicht nur ein altes Firmengebäude grundlegend erneuert und zu Wohneinheiten umfunktioniert wird, wurde den Bürgern und Interessenten beim Tag der offenen Tür in der alten Zigarrenfabrik in Oberweier am Samstag schnell bewusst. 

Die ehemalige Zigarrenfabrik Geiger in Oberweier ist nämlich ein Kulturdenkmal, weshalb manche Dinge noch einmal überplant werden mussten und es nun nicht nur kleine Wohneinheiten von 55 bis 70 Quadratmeter gibt, sondern auch große, bis zu einer Größe von 170 Quadratmetern. Vor etwas mehr als zwei Jahren erfolgt der Spatenstich für das Millionenprojekt.  

Am Samstag konnten sich Bürger und Interessenten im Rahmen eines Tags der offenen Tür vom derzeitigen Stand der Bauarbeiten in dem riesigen Gebäudekomplex überzeugen. Die Alte Zigarrenfabrik ist in vier Häuser unterteilt. Bislang tragen sie noch schlichte Bezeichnungen wie Haus A, B, C oder D. Doch das soll sich bis zur Fertigstellung noch ändern, hieß es am Samstag. Es ist beabsichtigt den Häusern Namen zu geben. Dabei will man Bezeichnungen von Zigarren, die dort einst gefertigt wurden, nehmen. Sicher ist schon mal, dass eines der Häuser so künftig den Namen »Schwarzer Geiger« und ein weiteres den Namen »Marie Louise« tragen wird. Über die weiteren Namen will man sich noch vor Ort erkunden, so Hans-Joachim Kiefer (Geschäftsführer Wirtschaftsbüro Kiefer) und Axel Krechberger (Geschäftsführer Dolphin Trust) übereinstimmend.

- Anzeige -

Einer der sich mit der Geschichte der Zigarrenfabrik bestens auskennt, war am Samstag auch vor Ort. Josef Eisenbeis, berichtete den Gästen Wissenswertes von der Fabrik, ebenso zur Herstellung von Zigarren inklusive den sozialen Errungenschaften, die damals das Fabrikleben erleichterten. Denn es gab für die Fabrikarbeiter einer Kindertagesstätte und sogar eine Rot-Kreuz-Versorgung. Eisenbeis plauderte über die Geigers, die Arbeit in der Fabrik und vieles mehr. Und es konnten sogar noch Original-Zigarren von damals bewundert werden. Die eine oder andere durfte auch geraucht werden.

Anschließend konnten bei Rundgängen in die einzelnen Wohneinheiten hineingeschnuppert werden. 43 werden es am Ende insgesamt sein. Haus B, C und D kann voraussichtlich schon im März 2019 bezogen werden. Bei Haus A dauert es etwas länger.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 20 Stunden
Lahr - Reichenbach
Lang ist die Liste der Verdienste im Ehrenamt von Albert Moritz. Der frühere Ortsvorsteher von Reichenbach, Altstadtrat der Christdemokraten und Träger des Bundesverdienstkreuzes ist am Donnerstag im Alter von 91 Jahren gestorben.
vor 22 Stunden
Lahr
Historische Fotos von Rolf und Eugen Dieterle, bekannt von „Foto Dieterle“, sind im Stadtmuseum zu sehen.
25.09.2020
Lahr
Neben dem Antrag der Linken Liste & Tierschutzpartei geht es am Montag in der Gemeinderatssitzung auch um Tempo 30 im Tal und die Parkplätze im Seepark.
25.09.2020
Lahr
Das Polizeirevier Lahr hat im Rahmen eines Sicherheitstags die Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr kontrolliert. Wir waren dabei.
25.09.2020
Lahr
Eine Sitzung im Seniorenbeirat befasste sich am Mittwoch mit Corona-Prävention für ältere Menschen und Risikogruppen.
25.09.2020
Friesenheim - Heiligenzell
Der Ortschaftsrat Heiligenzell hat die niedrigere Kita-Rechnung gebilligt. Die Kündigung einer Erzieherin in Oberschopfheim war ebenfalls Thema.
25.09.2020
Lahr
Herbstputz: Die Stadt Lahr reinigt am Montag das Nest auf dem Storchenturm. So wird der Storchenturm für Mensch und Tier sicherer.
25.09.2020
Lahr
Der Herbst ist da – und die Temperaturen werden in den kommenden Tagen und Wochen deutlich sinken. Für die Gastronomiebetriebe in Lahr bedeutet das: Aufgrund der Corona-Beschränkungen und damit weniger Sitzplätze im Innenbereich müssen sie sich für die Außenbewirtung etwas einfallen lassen. Die...
25.09.2020
Friesenheim - Schuttern
Der Ortschaftsrat in Schuttern stellt sich gegen Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf bei der Straßenverbreiterung ins Gebiet Neumatt.
24.09.2020
Lahr - Reichenbach
Die erste von vier Radservice-Stationen ist an der Hammerschmiede in Reichenbach eingeweiht worden.
24.09.2020
Interview mit Ortsvorsteher Norbert Bühler
Unter der Festhalle in Kuhbach soll ein Treffpunkt für Jugendliche eingerichtet werden. Dazu wurden im Vorfeld 70 junge Leute im Lahrer Stadtteil angeschrieben – aber nur zwei zeigten Interesse. Über das weitere Vorgehen hat Wolfgang Beck mit Kuhbachs Ortsvorsteher Norbert Bühler gesprochen. 
24.09.2020
Lahr
Ein Junge ist in Lahr in der Reichenbacher Hauptstraße vor ein Auto gerannt und wurde dabei schwer verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...