"Un-Bekannte Mitbürger"

Ausstellung über Geflüchtete in Lahr eröffnet

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2019

Bei der Eröffnung der Ausstellung »Un-Bekannte Mitbürger« konnten sich die Besucher über das Leben und den Alltag von Geflüchteten in Lahr informieren. ©Endrik Baublies

Sind Flüchtlinge in Lahr unbekannte Mitbürger oder besser und einfacher erklärt: »Neu-Lahrer«? Die Ausstellung »Un-Bekannte Mitbürger – Leben und Alltag von Geflüchteten in Lahr« in der Tonofenfabrik gibt Auskunft darüber.

Im Stadtmuseum können sich Interessierte derzeit die Ausstellung »Un-Bekannte Mitbürger« ansehen. Die Vernissage am Sonntag eröffneten Sonya Shamsani, die sich im Freundeskreis Flüchtlinge engagiert, Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und die Gruppe »Deutsche Kurden«. 
Der Freundeskreis hat die Ausstellung initiiert und zusammen mit der Museumspädagogik umgesetzt. Ein ausdrückliches Lob gibt es für die gesamte Konzeption. Ein Zaun zerteilt den hellen Raum, der den Wechselausstellungen vorbehalten ist – und zum Thema passt. Die weiten Maschen sind nicht so bedrückend, wie das Symbol sein sollte. 

Insgesamt sind die Zahl der Objekte, Texte samt Grafiken und Bildern gut angeordnet. Der gesamte Raum wirkt dabei – trotz des nicht einfachen Themas – einladend, hell und offen. Eine Ausnahme ist ein Container, der zeigt wie Flüchtlinge, nicht immer, aber doch oft genug, unterkommen. Dieser ist bei der Ausstellung eng genug.

»Wir wollen Sie für Menschen interessieren, die es auf der Flucht hierher verschlagen hat.« Mit diesem einfachen Satz sagte Shamsani sehr viel über das Engagement des Freundeskreises aus, der weit mehr leistet, als die gute Idee und Umsetzung eines musealen Projektes anzuregen. Die Offenheit für etwas Neues sei eine wichtige Voraussetzung für den Umgang anderen gegenüber. Mit der Ausstellung sollen Vorurteile abgebaut und ein anderer Blickwinkel gezeigt werden. »Sie können die neuen Mitbürger, die als Flüchtlinge gekommen sind, hier kennenlernen«, sagt sie.

OB Müller erinnerte an eine bemerkenswerte Episode, die er als Rathauschef erlebt habe. In Lahr zu Gast war einmal der Lörracher SPD-Landtagsabgeordnete und Justizminister Rainer Stickelberger. Ein Syrer entschuldigte sich bei dem Besucher damals ausdrücklich wegen der Ereignisse der Silvesternacht 2015 in Köln. Müller wünschte sich bei der Eröffnung der Ausstellung, Wege zu finden, »wie wir miteinander umgehen«. Im Rückblick auf die Situation 2015 und 2016 in Lahr, als viele Geflüchtete zuerst in mehreren Sporthallen unterkommen mussten, sprach er von »Belastungen für alle«. 

- Anzeige -

Zum Thema der Ausstellung stellte Müller eine rhetorische Frage: »Kennen wir uns gut genug?« Müller gab die Antwort: Auch »Alt-Lahrer« würden sich nicht gut genug kennen. Und: »Entscheidend ist, wie wir miteinander umgehen, ohne uns zu kennen!«

Hörversuch starten

Neben Texten, die Schicksale von Neu-Lahrern darstellen, gibt es einfache Erklärungen und Demonstrationen, was am Zusammenleben nicht so ganz einfach ist. Beispielsweise die Schrift: Arabisch wird von rechts nach links und ohne Vokale geschrieben. Wie das auf Deutsch aussehen würde, ist zu erkennen. Wer hören will, der kann einen Versuch starten, Kurdisch, einen Franko-Afrikanischen Dialekt und Pidgin-English zu unterscheiden. .

Die Gruppe »Deutsche Kurden« umrahmten die Vernissage zusammen mit Ronya Shamsani und ihrem Bruder Farhat musikalisch. Die Deutschen Kurden sind Mesud Omar, Nirov Mohammad und Kamal Ismail. Als Sänger wirkte Yaya Singhateh aus Gambia mit, der auf Englisch sang und sein Anliegen auf Deutsch erklärte.

Info

Die Ausstellung

Die Ausstellung »Un-Bekannte Mitbürger« ist bis einschließlich 10. November im zweiten Obergeschoss des Stadtmuseums in der Tonofenfabrik zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Während der Chrysanthema hat das Museum jeden Tag geöffnet. Eine lange Museumsnacht gibt es am Freitag, 25. Oktober, dann können Interessierte bis 22 Uhr ins Museum.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 53 Minuten
Lahr
Die Verhandlungen liefen, da kam Corona: Trotzdem hielt der 24-jährige Aykan Sür hielt am Traum fest und pachtete eine Traditionswerkstatt für Autos.
vor 6 Stunden
Zu viele Menschen aus Frankreich im Bad?
Oberbürgermeister Markus Ibert findet die Diskussionen um eine Gästebeschränkung für Menschen aus Frankreich im Terrassenbad bedauerlich. Eine Ausweiskontrolle am Eingang widerspreche europäischen Ideen.
vor 7 Stunden
Lahr
Neben Lahr, das zum dritten Mal an der Kampagne teilnimmt, sind auch Ettenheim, Friesenheim, Seelbach und Neuried dabei.
vor 8 Stunden
Lahr
Mit mehreren Vorstellungen des Stücks „Der Rapunzel Effekt“ hat die Tanzkompanie Szene Zwei professionellen zeitgenössischen Tanz in die Stadt gebracht. Auftakt war am Freitag auf der Promenade des Landesgartenschau-Geländes und auf dem Rathausplatz. 
vor 8 Stunden
Lahr
Zum vierten Mal in Folge richten das Bürgerzentrum und die Wohnbau GmbH den Blumenschmuck-Wettbewerb im Kanadaring aus. Anmelden kann man sich noch bis Ende August.
vor 10 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die katholische Kirche rückt nicht von der Kündigung einer Erzieherin im Oberschopfheimer Kindergarten St. Elisabeth ab. Eine nichtöffentliche Gesprächsrunde mit dem Justiziar der Erzdiözese Freiburg brachte kein Entgegenkommen der Kirche, sondern stellte klar, dass es bei der Entscheidung bleibt...
11.08.2020
Skulpturen-Serie
Sie sind aus Stahl, Stein oder Holz, skurril oder streng genormt: Skulpturen im öffentlichen Raum. Warum stehen die Kunstwerke da, wer hat sie geschaffen, aus welchem Anlass? Wir stellen Skulpturen in Lahr und Umgebung vor. Heute: die Heuschrecke in Kürzell.
11.08.2020
Lahr - Kippenheimweiler
Nach dem Tod einer 19-Jährigen im Waldmattensee in Kippenheimweiler gibt es weitere Details zum Unfallhergang. Auf Anfrage korrigierte die Polizei vermeintliche Augenzeugenberichte in Online-Netzwerken, wonach die junge Frau eingebrochen sei.
11.08.2020
Lahr
Bei der ersten „Sommermusik zur Coronazeit“ in der Stiftskirche spielte Organist Michael Müller aus Leimen. Im Gepäck hatte er eine Mischung aus eigenen Kompositionen und Werken von Bach.
11.08.2020
Lahr
Im Programm der Volkshochschule Lahr spielt „Deutsch als Fremdsprache“ eine wichtige Rolle. Juliana Eiland-Jung hat bei der Sprachlehrerin Carolin Jais nachgefragt, wie die Teilnehmer und Lehrkräfte die Einschränkungen durch Corona bewältigt haben.
11.08.2020
Positive wirtschaftliche Entwicklung
Beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner bei der Firma Schaeffler in Lahr zeigten sich der Betriebsratsvorsitzende Volker Barthruff und die Betriebsrätin Birgit Müller vorsichtig optimistisch über die weitere wirtschaftliche Entwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung des...
11.08.2020
Mund auf, Stäbchen rein
Ein Corona-Testzelt sorgt vor der Praxis der  Allgemeinmediziner Anne-Marie und Adam Schlitter  in der Schutterstraße in Reichenbach für Gesprächsstoff. Seit Mitte vergangener Woche steht das  Zelt dort. In dem Zelt werden Abstriche für den Test auf das Coronavirus vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...