Friesenheim

Auto im Rat-Look-Stil in Friesenheim unterwegs

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. September 2018

Auch wenn die Optik dieses Autos nicht unbedingt bei jedem auf Bewunderung trifft, so steht es doch für Kreativität. Nicht ganz alltäglich die Rostoptik, der Dachträger mit dem auffälligen Ölfass und die ausgefransten Jutestoff-Flächen. ©Wolfgang Schätzle

Nicht in Gelb, wie man Oliver Debus als ehemaligen Postbote in Friesenheim kannte, sondern mit seinem Auto im Rat-Look-Stil war der 25-Jährige am Mittwoch unterwegs. Der Lahrer Anzeiger entdeckte das Gefährt des jungen Lahrers in der Friedenstraße und schaute es sich aus der Nähe an.
 

Woher der Rat-Look genau kommt kann man schlecht sagen, ebenso wenig kann man sagen wo die erste Ratte herkommt. Einige sehen den Rat-Look als Adaption zu den »Rat Rods«, dem Gegenstück der »Hot Rods«, die vor allem in den 1930er-Jahren in den USA bei jungen Erwachsenen in aller Munde waren. Seit ein paar Jahren erlebt der Rat-Look nun auch in Europa seinen Boom und am Mittwoch entdeckte der Lahrer Anzeiger ein Auto im Rat-Look in der Friedenstraße in Friesenheim. Der Audi mit Rost-Optik fiel sofort ins Auge. Vor allem aber auch wegen eines großen Ölfasses auf dem Dach. Jetzt blieb nur noch die Frage: »Wem gehört das Gefährt?« 

Auf alt gemacht

Ein junger Mann war zu Besuch bei einem Kumpel. Der »Rattenfahrer«, wie sich jene mit Rat-Look-Autos nennen, kommt aus Lahr: Oliver Debus. Er entuppt sich zugleich als ehemaliger Postbote. Bis vor Kurzem hat er noch in Friesenheim die Post ausgetragen. In einem Gespräch versichert er dem Lahrer Anzeiger, dass zwar sein Auto auf alt gemacht sei, aber technisch in einwandfreiem Zustand. 

»Das Auto hat auch quasi den erforderlichen TÜV und ist zulässig auf deutschen Straßen.« Er sei natürlich auch schon in Kontrollen gekommen. »Alles okay.« Einmal sei er sogar von einer Streife mit Blaulicht gestoppt worden, verrät er dem Lahrer Anzeiger. Es habe sich aber um keine Kontrolle gehandelt. »Die Beamten wollten sich einfach nur das Auto aus der Nähe anschauen.«

- Anzeige -

Und wenn man das Auto näher betrachtet könnte manch einer meinen: »Geht das überhaupt?« Eine Holzpalette auf dem Dach, darauf das große Fass. Und ob. Das Ganze zähle als normale Dachlast, die zwar ausgereizt werde, aber alles sei vorschriftsmäßig gesichert, erklärt der »Rattenfahrer«. »Die Ladungssicherung ist oft eine Wissenschaft für sich bei solchen Autos.« Oliver Debus hat sein Ölfass mit drei Spanngurten gesichert. 

Die Zierleisten sind aus Holz und an dem Auto wurde auch jede Menge Jutestoff verarbeitet – ausgefranst versteht sich. Kleinere Accessoires und die Nummernschilder wurden natürlich schräg angebracht. Der Rat-Look-Audi mit dem »Route-66-Logo« auf der Haube ist noch längst nicht fertig. Demnächst sollen noch weitere Schilder angebracht werden, lacht der 25-Jährige nicht ohne Stolz. 

Immer neue Ideen

»Wenn mal alles fertig ist, dürfen Sie gerne mal vorbeikommen und das Auto im Detail in ihrer Zeitung vorstellen«, fordert er auf. Debus hofft, dass sein Gefährt auch mal Platz in einer Auto-Zeitschrift findet. Bis wann er mit allen Arbeiten an seinem Auto fertig ist, weiß er allerdings noch nicht. 

Seit über zwei Jahren arbeitet Oliver Debus an den Details und immer wieder fällt ihm etwas Neues ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Die bunte Programmvielfalt des 11. Sommerfests der DJK fand generationenübergreifend einen guten Zuspruch bei der Bevölkerung. Vom Beachvolleyball-Turnier bis hin zum Gottesdienst reichte das Angebot.
vor 7 Stunden
"Neu im Gemeinderat" (8/12)
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Forstwirtschaftsmeister Lukas Oßwald, der für die Linke Liste im Gemeinderat sitzt.
vor 10 Stunden
Lahr
Die Schüler der städtischen Musikschule präsentierten am Samstag ein dreistündiges, erfrischendes Programm. Die einzelnen Darbietungen der Musikfachbereiche wurden von Trompetenlehrer Helmut Dold anmoderiert. 
vor 13 Stunden
Arbeit aufgenommen
Die neuen Ortschaftsräte haben sich erneut für Klaus Girstl als Ortsvorsteher von Reichenbach ausgesprochen. Brigitte Beck soll seine Stellvertreterin werden.
vor 16 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Kippenheimweiler
Im Rahmen dreier großer Festtage wurde der Wylerter Schopf hinter der Kaiserswaldhalle eingeweiht. Der Verein für Heimatpflege und Ortsgeschichte Kippenheimweiler hatte die schöne Scheune aus dem Jahre 1802 in mühevoller Arbeit restauriert.
vor 17 Stunden
Interview mit Vorsitzenden des Tierschutzvereins
Die Feuerwehr musste am Samstag nach Schuttern ausrücken. Der Grund: Ein kleiner Turmfalke ist in eine Nische der Klosterkirche gerutscht. Der Lahrer Anzeiger hat mit dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins gesprochen, der bei der Rettungsaktion dabei war.
vor 19 Stunden
Meißenheim
Alle zwei Jahre findet das Bachpromenadenfest am Mühlbach in Meißenheim statt. Ein großes Feuerwerk sowie ein kulinarisches und kulturelles Angebot lockte die Besucher zur Festmeile.
vor 21 Stunden
Lahr
Die Freien Wähler in Lahr haben Eberhard Roth erneut zum Fraktionsvorsitzenden vorgeschlagen und schließlich auch einstimmig gewählt.
vor 21 Stunden
Lahr
Im Rahmen ihrer konstituierenden Sitzung hat die CDU-Fraktion des Lahrer Gemeinderats erneut Ilona Rompel zur Vorsitzenden gewählt.
vor 21 Stunden
Entenrennen
1000 nummerierte gelbe Enten sind im Gereutertalbach in Reichenbach um die Wette geschwommen.
vor 21 Stunden
Lahrionär
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers. Dieses Mal geht es um die neue Pressesprecherin der Stadt Lahr.
vor 21 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Ehrungen für langjährige kommunalpolitische Tätigkeit und die Verabschiedung zweier ausscheidender Mitglieder standen in der aktuellen Nonnenweierer Ortschaftsratssitzung auf der Agenda.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...