Lahr

Autorennetzwerk war zu Gast in der Lahrer Mediathek

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Ein Autorennetzwerk war am Freitagabend zu Gast in der Mediathek (von links): Ronja Erb, Hans-Ulrich Moeller, Helmut Hannig, Heidrun Hurst, Marianne Schaefer, Martin Schütt und Ludwig Hillenbrand. ©Zlatka Kiryakova

Es geht um Märchen für Kinder und Erwachsene, Kurzgeschichten, historische Stoffe als Krimi-nalroman, um Mundart und um Verse. Sechs Autoren und Auto-rinnen sowie ein Sänger haben am Freitagabend in der Mediathek Geschichten erzählt.
 

Die Texte der Lesung sind so verschieden gewesen, wie die Herkunft der Autoren. Sechs Schriftsteller und Künstler aus der Region und Straßburg haben am Freitagabend in der Mediathek vor rund 30 Besuchern völlig unterschiedliche Geschichten auf genauso verschiedene Arten wiedergegeben. Ein Teil der Schriftsteller gehört zum Autorennetzwerk Ortenau/Elsass, das die Lesung zusammen mit der Mediathek veranstaltet hat.

Ludwig Hillenbrand als Mundartautor dürfte hier am bekanntesten sein. Eine seiner Geschichten schöpfte der ehemalige Lahrer Gymnasialdirektor aus dem wirklichen Leben. Er hat Gehörtes am Mittagstisch in einem Lahrer Ein-kaufszentrum beobachtet und zu einer eigenen Geschichte, »Ä Schwätzle beim Essen«, verarbeitet. Etwas nachdenklicher war da eine wohl auch echte Beobachtung, die er auf einer Party an einem Sommer-abend gemacht hat. Tenor: Die Be-deutung der Todesanzeigen in der Tageszeitung als wichtige Lektüre nehme mit dem Alter zu.

»Experte« ist auch Laie

Heiter und bissig waren die Bobachtungen des Sasbacher Autors Klaus Ulrich Moeller. Er gab gute Tipps, wie sich der Laie auf einer Vernissage verhalten sollte. Der Verfasser wird aus eigener Anschauung geschöpft haben, wenn er konstatierte, dass der »Experte« in Wahrheit genauso Laie wie der Rest der Besucher wäre. Die folgende Behauptung wird daher genau ins Schwarze getroffen haben: »Kunst ist erst Kunst, wenn der Kunstexper-te es sagt.«

- Anzeige -

Eine wichtige Funktion haben einzelne Worte bei Helmut Hannig. Er beschrieb sehr präzise die seltsame Situation, wie es sich anfühlen wür-de, wenn jemand – hier der Autor – eine mehrere Jahre verlassene Wohnung betreten würde. Da war die Rede von »blinden Staub« oder dem »Antlitz einer Sandale, die aus der Plastiktüte schaut«.

Marianne Schaefer erzählte unter anderem ein Märchen des Paares Adam und Eva und der Schreibblockade des Schriftstellers Adam. Der Tipp Evas, »geh’ in den Garten und setze Dich unter einen Apfelbaum«, war dann – wie sollte es auch anders sein, sehr fruchtbar. Der Traum unter dem Apfelbaum bescherte dem Autor einen neuen Schub Fantasie. Spannend war, dass die Autorin die Er-wartungen hier nicht erfüllte. Eine Schlange hatte unter diesem Baum nichts zu suchen.

Garten in den Rheinauen

Ronja Erb, die in Straßburg lebt, steuerte eine Kurzgeschichte für Kinder und Erwachsene bei. Ein Garten in den Rheinauen, samt den Tieren hat hier sicher die Phantasie der Zuhörer angeregt. Ebenfalls in der Elsass-Metropole spielte der historische Kriminalroman von Heidrun Hurst, »der Teufel von Straßburg«, nur in einer ganz anderen Zeit. Die Verfasserin hat mit den wenigen Sätzen eine ganz andere Art Ge-schichte samt einer Reise in die Mitte des 14. Jahrhunderts hervorge-zaubert. Das Wort »Kopfkino« könnte hier am besten passen.

Martin Schütt, der ein Intermezzo mit eigenen Liedern bot, bevorzugte in seinen a Kapella gesungene Aphorismen alle möglichen und unmögli-chen Wortverdrehungen. So stellte er, sehr eloquent, unter anderem die Schilddrüse der Schildkröte vor. Es war offensichtlich, dass das für erhebliche Komplikationen sorgen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 
  • 31.03.2019
    Offenburg
    Betten, Kissen oder Matratzen: Kunden profitieren ab Montag, 1. April, von erheblichen Preisreduzierungen bei Markenartikeln bei Leitermann Schlafkultur in Offenburg. Der Grund dafür ist ein großer Wasserschaden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Spielmobil der Stadt Lahr
Auf der Einladung zum beliebten »Spielmobil« im Stadtpark Lahr, die das Kinder- und Jugendbüro organisiert hatte, stand »Baustelle«.
vor 6 Stunden
Historischer Rundweg
Ein am Dienstagabend offiziell eröffneter historischer Rundweg bildet aus Sicht des Ortsteils Hugsweier »den Abschluss unserer 2014 gefeierten 1100-Jahr-Feier«, wie es Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt erklärt.  
Das »Heimethues« wurde 2015 außen saniert.
vor 6 Stunden
Schwanau
Im April 1994 wurde der Historische Förderverein Schwanau gegründet. Am Samstag feiert man 25-jähriges Bestehen. Ein Blick zurück in zweieinhalb Jahrzehnte Vereinshistorie, die gerade zu Beginn manche Wendung erlebte.
vor 8 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Nachdem in der Nacht von Samstag, 7. April, auf Sonntag, 8. April, die sanitären Einrichtungen und Weglampen beim Pfarrhaus der Sankt-Leodegar-Kirche in Oberschopfheim zerstört worden sind, ermittelt weiterhin die Polizei. 
Knoten-Kunde ist ein wichtiger Punkt bei den Waldläufer-Treffen. Auch dieses Mal wurden verschiedene Varianten gezeigt.
vor 11 Stunden
Schwanau
Mit einer aus elf Teilnehmern (darunter wieder drei neue Gesichter) und sieben Mitarbeitern zusammengesetzten Truppe haben die Schwanauer Waldläufer ihren zweiten Waldtag der laufenden Staffel bestritten. Wie gewohnt erwies sich das »Basislager« bei der »Iltishütte« im Allmannsweierer Wald als...
vor 18 Stunden
Wahl am 26. Mai
Insgesamt vier Listen, zwei Parteien und zwei Wählervereinigungen, sind derzeit im Friesen­heimer Gemeinderat vertreten. Dieselben vier Gruppierungen treten auch wieder zur Kom­munalwahl im Mai an. Einige bundesweit erfolg­reiche Parteien haben keine Listen aufgestellt.
vor 21 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die meisten Kinder und Jugendliche besitzen ein Smartphone. Die Auswirkungen davon bekommen auch die Lahrer Bildungseinrichtungen zu spüren. Der Umgang damit ist von Schule zu Schule unterschiedlich. 
Die Kreuzwegstationen laden zur Betrachtung des Leidens Christi ein.
vor 22 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Ostern ist für die Christen ein ganz besonderes Fest. Einen Überblick über die Termine im vorderen Schuttertal liefert der Lahrer Anzeiger.
Kinder beim Spielen
17.04.2019
Kinderaktion in Lahrer Stadtpark
»Kinder-Kunst-Spiele«, in diesem Jahr in der 16. Auflage,  hat am Dienstagmittag für pralles Leben rund um den Pavillon im Stadtpark gesorgt. Ein Trend am gestrigen Dienstag, ging zu bemalten Ostereiern.
17.04.2019
Friesenheim
Das Angebot für ältere Mitbürger in Friesenheim ist vielfältig. Zuletzt gab es Seniorentreffs in den Ortsteilen Oberweier und Schuttern sowie im Ortskern. Zur Unterhaltung trugen unter anderem Mundartgeschichten sowie ein Film über Jordanien bei.
Der Schlauchturm in Allmannsweier bleibt. Auf ihm hat es sich ein Storchenpaar gemütlich gemacht.
17.04.2019
Schwanau - Allmannsweier
Ein markantes Allmannsweierer Gebäude wurde im Ortschaftsrat am Donnerstag thematisiert, das beschädigt ist. 
Gut vorbereitet präsentierte sich der Musikverein Meißenheim bei seinem abwechslungsreichen Frühlingskonzert in der evangelischen Barockkirche im Ort.
17.04.2019
Meißenheim
Den Frühling begrüßte der Musikverein Meißenheim mit einem Konzert im örtlichen Gotteshaus – und traf Nerv und Geschmack der Zuhörer.