Friesenheim
Dossier: 

Bahn beginnt mit Bau der Lärmschutzwände in Friesenheim

Autor: 
red
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2021

Von Zuglärm entlastet werden sollen nun auch in Friesenheim die Anwohner an der Rheintalbahnlinie. ©Foto: dpa

Die Deutsche Bahn beginnt am 20. September mit dem Bau von rund 480 Metern Lärmschutzwänden beim Friesenheimer Bahnhof.

Die Deutsche Bahn baut in Friesenheim zwei Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von rund 480 Metern. Über das Lärmsanierungsprogramm des Bundes werden dafür rund 1,1 Millionen Euro investiert. Am 20. September sollen die Arbeiten beginnen, informiert die Bahn in einer Pressemitteilung.

Die Lärmschutzwand östlich des Bahnhofs beginnt auf Höhe des Bahnhofsgebäudes und verläuft rund 260 Meter in südliche Richtung. Die Lärmschutzwand westlich des Bahnhofs beginnt nördlich der Parkplätze, auf Höhe der Laderampe, und verläuft in südlicher Richtung bis zur Brücke der L118. Die Lärmschutzwände werden drei Meter hoch und bestehen aus hoch-schallabsorbierenden Leichtmetall-Elementen, teilt die Bahn weiter mit. Im Bereich des Bahnsteigs auf der Westseite wird die obere Hälfte mit transparenten Elementen ausgeführt.

Beide Schallschutzwände sollen die Anwohner entlang der Bahnstrecke vom Lärm der vorbeifahrenden Züge entlasten. Auch weiter entfernt liegende Häuser und Wohnungen profitieren davon, schreibt die Bahn in ihrer Pressemeldung. Zudem seien passive Lärmsanierungsmaßnahmen geplant wie der Einbau von Schallschutzfenstern oder -lüftern – die Eigentümer der jeweiligen Gebäude würden vorab über Fördermöglichkeiten informiert werden.

Die nächtlichen Bauarbeiten beginnen auf der östlichen Seite der Bahnstrecke und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober. Im Anschluss beginnen die Arbeiten auf der westlichen Seite des Bahnhofs; 
diese Arbeiten finden tagsüber statt und dauern voraussichtlich bis Ende November. 

- Anzeige -

Für die Fertigstellung der Lärmschutzwand auf der Westseite sind Anfang 2022 auch nächtliche Bauarbeiten erforderlich.

Bitte um Verständnis

„Während der Bauarbeiten kommen moderne, lärmgedämpfte Geräte zum Einsatz. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten erfolgt der Bau der Schallschutzwände teilweise unter Sperrung der Gleise in der Nacht“, teilt die Bahn weiter mit und bittet auf diesem Weg vorab alle betroffenen Anwohner um Verständnis. 

Das Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“ fördert der Bund seit 1999. Über 1,7 Milliarden Euro wurden seither für über 2000 Kilometer Schienenstrecke und rund 64000 Wohneinheiten investiert. Allein 2020 wurden über 75 Kilometer Schallschutzwände ge- und 146 Millionen Euro verbaut. 

Die Lärmsanierung ist eine freiwillige Leistung des Bundes, so die Pressemeldung der Bahn weiter. Gefördert werden Schallschutzwände sowie schalldichte Fenster und Lüfter in Gebäuden, in Einzelfällen werden auch Dämmungen von Außenfassaden und Dächern teilfinanziert; da die Lärmsanierung eine Wertsteigerung des Objektes bedeuten, tragen die Eigentümer ein Viertel der Kosten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

17.09.2021
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat stimmte nach langer Debatte dem Projekt für Oberschopfheim zu. Ein Service gerade für ältere Menschen. Auch Friesenheimer zu Besuch dürfen mitfahren.
17.09.2021
Lahr - Mietersheim
Der  125. Geburtstag des Mietersheimer Vereins und der 95. Geburtstag der  Handballabteilung sind der Pandemie  zum Opfer  ausgefallen.
17.09.2021
Lahr
Drei Fragen an Steffen Siefert zum coronabedingten Ausfall des Kreidlinger-und-Bäuerle-Drehs. Ins Blaue hinein zu planen, das wäre ein zu großer Aufwand gewesen.
17.09.2021
Lahr
Weil Müll und Vandalismus zunehmen, hat die Verwaltung eine rechtliche Prüfung in die Wege geleitet. Der Gemeinderat erhält danach eine Vorlage zur Entscheidung. 
16.09.2021
Lahr
Der Pädagoge Martin Ries ist seit vergangenen Donnerstag als Leiter des Max-Planck-Gymnasiums im Amt. Er unterrichtet Biologie, Sport, Psychologie sowie Naturwissenschaft und Technik.
16.09.2021
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim diskutiert sehr angeregt und durchaus kontrovers das Thema und beschließt dann einen Gemeindevollzugsdienst in Teilzeit.
16.09.2021
Meißenheim
Das Thema faire Bauplatzvergabe wird im nächsten Gemeinderat Meißenheim diskutiert. Der Ortschaftsrat Kürzell hatte schon im Juni über gerechtere Kriterien beraten. Einheimische dürfen nicht mehr bevorzugt werden. Eine Entscheidung fällt später.   
16.09.2021
Lahr
Generisches Maskulinum oder doch Stern? Unsere Zeitung hat nachgefragt bei Behörden und Firmen. Manche habe eine klare Regelung, andere nicht und die Dritten denken noch nach.
15.09.2021
Lahr
Volles Programm am Samstag im Stadtpark Lahr: Kunstführung, Künstlergespräche, Jazzkonzert und Filmpremiere mit Sektausklang.
15.09.2021
Lahr
Die Lahrcard im Scheckkartenformat ist von Samstag an erhältlich / Sie ersetzt die bisher üblichen Papiergutscheine der Lahrer Werbegemeinschaft.
15.09.2021
Lahr - Kippenheimweiler
Die Umfahrung und die Pläne am Waldmattensee sind beim Stadtteiltag in Kippenheimweiler von den Teilnehmern leidenschaftlich diskutiert worden.
14.09.2021
Kippenheim
Nachdem eine Autofahrerin am Montag die Vorfahrt eines Motorradfahrers in Kippenheim missachtet haben soll, ist es zu einer Kollision gekommen. Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.