Großinvestition in Lahr

Bahnhofsquartier: Neugestaltung für 1,7 Millionen

Burkhard Ritter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Februar 2015
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) So könnte der neue Busbahnhof direkt gegenüber dem Bahnhof aussehen. ©Modell: Architekturbüro GJL

Den Grundsatzbeschluss hat der Gemeinderat am Montagabend gefasst: Der Bahnhofsvorplatz wird bis zur Landesgartenschau 2018 neu gestaltet. Die Investitionskosten belaufen sich nach heutigem Stand auf gut 1,7 Millionen Euro.

Die Deutsche Bahn will den Lahrer Bahnhof bis zur Landesgartenschau 2018 für 9,5 Millionen Euro barrierefrei umbauen und auch ansonsten für bauliche Verbesserungen sorgen. Parallel dazu nimmt die Stadt Lahr gut 1,7 Millionen Euro – derzeitiger Stadt – in die Hand, um den Bahnhofsvorplatz neu zu gestalten. Den sukzessiven Umbau hat der Gemeinderat am Montagabend mit großer Mehrheit beschlossen.

Die Neugestaltung sieht im Wesentlichen drei Elemente vor:

  • Busbahnhof: Die Bushaltestellen – derzeit südlich des Bahnhofs etabliert – rücken direkt vor das Bahnhofsgebäude. Der überdachte Neubau soll einen Ein- und Ausstieg trockenen Fußes garantieren. Der Busbahnhof soll sechs Bussen Platz bieten und durch den neuen Standort kurze Wege zu den Bahnsteigen gewährleisten. Ergänzt wird der Busbahnhof durch zwei Busbuchten östlich der Farradboxen, die als Bedarfshaltestellen respektive als möglicher Fernbushalt gedacht sind. Die Taxistellplätze vor dem Bahnhofsgebäude bleiben erhalten, die Parkplätze des Individualverkehrs werden nach Süden verlegt. Der Bau des Busbahnhofs ist mit rund 1,2 Millionen Euro kalkuliert.
     
  • Verkehrsknotenpunkt: Die Kreuzung Schwarzwaldstraße/Vogesenstraße/Bahnhofplatz wird umgestaltet. Zur Wahl standen zwei Varianten: eine abknickende Vorfahrtsstraße mit Unterordnung der Vogesenstraße für rund 210.000 Euro und ein Verkehrskreisel für 306.000 Euro. Mit 13:11-Stimmenmehrheit entschied sich der Gemeinderat für die kostengünstigere Variante – nicht zuletzt mit der Argumentation, dass diese für Fußgänger und Radfahrer verkehrssicherer und für Autofahrer flüssiger sei.
     
  • Parkplätze: Bislang gibt es den Parkplatz vor dem Bahnhofsgebäude und jenen östlich der Bushaltestellen. Da der Bushalt direkt vor den Bahnhof rückt, werden die dort wegfallenden Parkplätze nach Süden verlegt, wo die Bushaltestellen weichen. Die Investitionskosten hierfür werden für die erste Ausbaustufe mit 250.000 Euro angegeben, für die zweite mit 60.000 Euro.
     
- Anzeige -

Für den Umbau des Bahnhofsvorplatzes sind in der mittelfristigen Finanzplanung bereits knapp 1,5 Millionen Euro eingestellt. Die Anpassung nach oben will der Gemeinderat bei den Haushaltsberatungen im Herbst vornehmen.

Sprecher aller Fraktionen begrüßten die Investitionen im gesamten Bahnhofsquartier. Claus Vollmer (Grüne) brach in diesem Zusammenhang eine Lanze für die Landesgartenschau 2018: »Die Verbesserungen am Bahnhof hätten wir ohne die Landesgartenschau in den nächsten zehn bis 15 Jahren nie und nimmer bekommen.«

Optional hat die Stadt Lahr noch weitere Maßnahmen im Bahnhofsquartier im Visier. Dazu gehören unter anderem die Neugestaltung der Grünanlage und die Schaffung weiterer Parkplätze entlang der Eisenbahnstraße. Dazu sind jedoch noch Abstimmungsgespräche mit der Bahn notwendig. Langfristig angestrebt wird auch eine bessere Anbindung des Industriegebiets West. Dies scheitert derzeit aber noch an den finanziellen Möglichkeiten.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
Meißenheim
Vor 50 Jahren haben Peter Robert und Erika Waltraud Reichenbach, geborene Hasemann geheiratet. Am Donnerstag feiert das Paar goldene Hochzeit. Kennengelernt haben sie sich im Gasthaus Hechten in Ichenheim.
vor 4 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Trotz Dauerregens sind am Sonntag beim fünften Klosterlauf in Schuttern 238 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Auch viele Schulkinder waren mit Begeisterung dabei.
vor 4 Stunden
Festakt in Schwanau
Schwanau hat endlich wieder einen Bürgermeister. Beim Festakt zeigten sich Stellvertreter Patrick Fertig und Hauptamtsleiter Michael Fertig erleichtert. 
vor 4 Stunden
"Popup-Grünflächen"
Das Konzept, das beim Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt wurde, sieht als ersten Schritt mehr Bäume für den Lahrer Rathausplatz vor. 
vor 5 Stunden
Neuer Käufer gesucht
Die Resonanz auf die digitale Lernplattform für Musikschüler eines Lahrer Start-up fiel deutlich geringer aus als erhofft. Nun hofft man einen Käufer zu finden, damit die Inhalte nicht verloren gehen. Die App kann jedoch noch genutzt werden.
05.10.2022
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 
05.10.2022
Kein Grund zum Aufgeben
Kulturveranstalter und das Kulturamt in Lahr erleben auch nach dem Wegfall der Corona-Beschränkungen ein zurückhaltendes Publikum.
05.10.2022
Konzert in Reichenbach
Zwei Chöre und ein Orchester haben beim Konzertabend des Männergesangvereins Reichenbach in der Geroldseckerhalle den Zuhörern ein Konzert der gehobenen Klasse geboten. Zum Abschluss wurde mit dem gemeinsamen Auftritt bei „Conquest of Paradise“ ein besonderer Farbtupfer unter das abwechslungsreiche...
05.10.2022
Ein unermüdlicher Kümmerer
Die CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr hat ihren langjährigen Bundestagsabgeordneten Peter Weiß in einer Feier mit 150 geladenen Gästen verabschiedet.
04.10.2022
Mitbürger mit Putin verglichen
Am Fest des Kirchenpatrons Leodegar entdeckten Kirchenbesucher an den Wänden des Gotteshauses Aufschriften, mit denen ein Mitbürger gebrandmarkt wurde.  
04.10.2022
Harmonische Goldhochzeit
50 Jahre nach dem Zusammenschluss der Rieddörfer Meißenheim und Kürzell feierten die Einwohner und Einwohnerinnen das Jubiläum in ungezwungener Atmosphäre. Auf Reden wurde hierbei verzichtet. 
04.10.2022
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer
Eine große Mehrheit im Gemeinderat sprach sich für die Sanierung im westlichen Abschnitt zwischen der Willy-Brandt-Straße und dem Rosenpark aus. Die Situation von Radlern und Fußgängern soll deutlich verbessert werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    30.09.2022
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    30.09.2022
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.