Geburtstag

Beliebtester Lahrer Stadtrat Eberhard Roth wird 65

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2018

In seinem Heimatort war Eberhard Roth 35 Jahre lang Ortsvorsteher, in Lahr ist er seit 1989 Gemeinderat und im Ortenaukreis seit 1984 Kreisrat. Heute, Donnerstag, feiert »Mister Wylert« seinen 65. Geburtstag. ©Burkhard Ritter

Er war 35 Jahre lang Ortsvorsteher von Kippenheimweiler, ist noch immer Stadtrat, Kreisrat und nach den Stimmen bei der Gemeinderatswahl Lahrs beliebtester Kommunalpolitiker: Eberhard Roth von den Freien Wählern. Heute, Donnerstag, wird »Mister Wylert« 65 Jahre alt.
 

Am 1. August 2019 könnte er seine Regelrente antreten – will er aber nicht. Im Gegenteil: Erst zu Beginn dieses Jahres hat Eberhard Roth mit dem hauptamtlichen Vorstandsvorsitz des Paul-Gerhardt-Werks in Offenburg eine neue berufliche Herausforderung übernommen, nachdem er zuvor 17 Jahre lang die Geschäfte des evangelischen Verwaltungszweckverbands Ortenau geführt hatte.

Seinen ursprünglichen Berufswunsch – Polizist – musste Roth nach der Schulzeit wegen seiner angeborenen Farbenblindheit ad acta legen. Stattdessen studierte er von 1976 bis 1978 an der Verwaltungshochschule Kehl und schlug die gehobene Verwaltungslaufbahn ein. Nach seinem Berufsstart in der Bauverwaltung der Gemeinde Friesenheim von 1979 bis 1981 ging Roth als Verwaltungsfachmann zur evangelischen Kirche nach Offenburg.

Im Paul-Gerhardt-Werk ist Eberhard Roth Chef von rund 450 Mitarbeitern. Den Betrieb mit Vereinsstatus, der in der Pflege und der Seniorenarbeit tätig ist, will Eberhard Roth ausbauen. Er nennt dies »eine schöne Herausforderung« und steckt seine berufliche Etappe vorerst bis Ende 2020 ab: »Bis 67 mache ich in jedem Fall.«

Auch kommunalpolitisch will Eberhard Roth weiter mitmischen. Er kandidiert im kommenden Jahr wieder für den Kreistag und bei der Gemeinderatswahl 2019 steht er auf der Liste der Freien Wähler einmal mehr auf Platz eins. Der amtierende Fraktionschef der Freien Wähler war bei der jüngsten Gemeinderatswahl 2014 zum Lahrer Stimmenkönig avanciert, nachdem er bei den beiden Wahlen zuvor hinter Walter Caroli (SPD) schon »Vize« gewesen war.

Zu den Freien Wählern ist Eberhard Roth über einen Umweg gekommen. Nachdem es bei den Ortschaftsratswahlen Mitte der 70er-Jahre in Kippenheimweiler mit den Freien Wählern nur eine politische Liste gegeben hätte, gründete Roth gemeinsam mit vier Mitstreitern als Alternative die »Freie Bürgerliste«, die es anschließend gleich auf zwei Ratssitze brachte. Als es bei der nächsten Wahl in den 80ern dann auch eine CDU- und SPD-Liste gab, wurde die Bürgerliste aufgegeben und Roth fand seine politische Heimat bei den Freien Wählern.

- Anzeige -

In seiner langen Karriere hat Eberhard Roth schon früh führende Positionen übernommen. Mit 23 Jahren wurde er jüngster Ortsvorsteher im Land; nach dem Patt im Ortschaftsrat sprach sich der Gemeinderat seinerzeit für ihn als Nachfolger des verstorbenen Günther Hartmann aus. Als der Jubilar 1989 erstmals in den Lahrer Gemeinderat einzog, übernahm er gleich den Fraktionsvorsitz der Freien Wähler – den hat er bis heute in ununterbrochener Folge inne. Dem Kreistag gehört Roth bereits seit 1984 an.

So gern Eberhard Roth Lokalpolitiker ist, er kann von politischen Ämtern auch loslassen, wenn es ihm geboten erscheint. So gab er 2012 das Amt des Ortsvorstehers von Kippenheimweiler nach 35 Jahren  überraschend ab, damit für seinen Nachfolger Tobias Fäßler genügend Zeit blieb, sich bis zum Ortsjubiläum »650 Jahre Wylert« im Jahr 2015 solide einzuarbeiten. Auch in der Gemeinderatsfraktion hat Roth die Federführung verschiedener Ressorts inzwischen an andere Fraktionskolleginnen und -kollegen abgegeben. »Wir sind breit aufgestellt«, konstatiert der Fraktionschef.

»Frühzünder«

Nicht nur politisch, auch familiär war Eberhard Roth ein »Frühzünder«. Als er seine Frau Brunhilde 1973 heiratete, war er gerade mal 19 Jahre alt. Und die Taufe des ältesten Sohns wurde gleich mitgefeiert. Als »großer Familienmensch« freut sich der Jubilar, dass drei seiner vier Enkelkinder unmittelbar in seiner Nähe  wohnen. Zu seinen liebsten Hobbys gehört das Radfahren: Auch vor einer Rucksacktour in das rund 550 Kilometer entfernte Avignon – wie in diesem Sommer – schreckt er nicht zurück.

Der Jubilar ist fest mit Wylert verwurzelt. Er ist dort geboren – »eine Hausgeburt« – und wohnt von jeher hier. Selbstverständlich ist er Mitglied in allen örtlichen Vereinen – bis auf einen: »Dem Landfrauenverein gehöre ich nicht an«, schmunzelt Eberhard Roth.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 23 Minuten
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 2 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
Schwanau
Die Tischtennis-Freunde Schwanau/Meißenheim blicken in ihrer Hauptversammlung auf ihr sportlich erfolgreichstes Jahr zurück.
18.05.2019
"Tschüss Gemeinderat" Meißenheim (2/2)
Seit zehn Jahren sitzt Otto Meier im Gemeinderat Meißenheim, seit 39 Jahren Hans Spengler. Beide treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an. Was haben sie in ihren langen Jahren am Ratstisch erlebt? Was haben sie noch vor? Der Lahrer Anzeiger liefert in den Abschiedsporträts Antworten....
18.05.2019
Lahraus, Lahrein
Unser Bürkle Paul war dieses Mal mit seiner Renate beim Ohrendoktor.
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.  
17.05.2019
Hauptversammlung
Eine neue Verordnung namens Usta-VO sorgt für noch mehr Bürokratie. Auf der Hauptversammlung der Lahrer Nachbarschaftshilfe am Donnerstagabend im Ludwig-Frank-Haus waren die Mitglieder des Vorstands dennoch optimistisch, dass es weitergehen wird. 
In der Luisenschule tagt der Lahrer Gemeinderat – bald auch mit der AfD am Tisch?
17.05.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine neue Partei will in den Lahrer Gemeinderat. Mit acht Kandidaten auf der Liste kämpft die Alternative für Deutschland um Stimmen bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai. Hat sie eine Chance? Eine Analyse. 
17.05.2019
Lahr
Ein 59 Jahre alter betrunkener Mann ist am Donnerstagabend gleich mehrmals in Lahr mit der Polizei aneinander geraten. Ihn erwarten jetzt mehrere Anzeigen.
17.05.2019
Motto:  »Tierisch Musikalisch«
Unter dem Motto »Tierisch Musikalisch« hat die Grundschule Heiligenzell am Donnerstag das Schlösslefest gefeiert. Lieder wie »Ich wollt’ ich wär’ ein Huhn« durften da natürlich nicht fehlen.