Lahr

Bewährtes Inklusionsprojekt auf dem Lahrer Langenhard

Autor: 
Christine Breuer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Im Öko-Garten auf dem Langenhard: Die Schüler erklären Sponsor Peter Rottenecker (Dritter von rechts) von der Volksbank Lahr die Kräuterschnecke gemeinsam mit den beiden Lehrerinnen Ulrike Koscheck (Zweite von links) und Brigitte Osner (Vierte von links). ©Christine Breuer

Seit fast zehn Jahren gibt es die Kooperation der Georg-Wimmer-Schule mit der Ökologiestation auf dem Langenhard. Bei einem Pressetermin am Mittwoch stellten die Macher das Projekt »Voneinander und miteinander lernen – der Vielfalt auf der Spur« vor.

Erik ist 18, Schüler der Georg-Wimmer-Schule und Mitglied in der Gartengruppe des Projekts »Voneinander und miteinander lernen – der Vielfalt auf der Spur«. Wie ein gewöhnlicher Arbeitstag auf dem Langenhard bei diesem Projekt aussieht, beschreibt er so: »Wir werden um 8.45 Uhr von der roten Flotte (Behindertentransport mit roten Fahrzeugen) abgeholt und auf den Langenhard gefahren.« Begleitet werden die Schüler von den Lehrerinnen Ulrike Koscheck und Brigitte Osner. 

»In der Vogesenstube wird uns gesagt, welche Aufgaben wir haben und dann gehen wir an die Arbeit«, fährt Erik fort. »Mittags essen wir alle zusammen. Am Nachmittag setzen wir uns alle noch einmal mit Antje Kirsch zusammen und sie sagt uns, was gut war und was nicht.« Dabei wird dann auch noch gemeinsam gesungen. Bevor Antje Kirsch aber sagen kann, was ihr gefallen oder eventuell auch nicht gefallen hat, dreht sie eine Runde durchs Haus und den Garten, wobei sie besonders darauf achtet, ob die Jugendlichen sauber und gut gearbeitet haben. 

Einen Rundgang durch den Garten gibt es auch an diesem Tag. Die sechs Schüler, die heute da sind, zeigen Peter Rottenecker, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Lahr, die das Projekt unterstützt, was sie gearbeitet und welche Ideen sie selbst entwickelt und umgesetzt haben. Der Banker ist beeindruckt. »Es macht Spaß, zu sehen, welche Begeisterung die Jugendlichen an den Tag legen«, sagt er. 

- Anzeige -

Es sind die Berufsbilder des Gärtners und der Gastronomie, die den Schülern nähergebracht werden. »Wir sind kein regulärer Hotelbetrieb«, sagt Jörg Streib, der die Ökologiestation zusammen mit Antje Kirsch leitet. »Da ist es auch nicht schlimm, wenn wir mal später mit der Arbeit im Haus fertig werden oder ein Teller auf den Boden fällt und zerbricht.«

Die Jugendlichen kommen Sommer wie Winter immer mittwochs auf den Langenhard, um dort zu arbeiten. Das sieht man auch. Das Gelände ist trotz aller Natürlichkeit liebevoll gepflegt. Die Gartengruppe hat einen reichhaltigen Kräutergarten angelegt, verschiedene Kompostmieten angesetzt und ein Insektenhotel gebaut.

◼ Weitere Informationen zu den Projekt in der Ökologiestation auf dem Langenhard können im Internet abgerufen werden: www.oekologiestation.lahr.de/miteinanderfilm.html

Hintergrund

Das Projekt

Im Rahmen des Projekts »Voneinander und miteinander lernen – der Vielfalt auf der Spur« arbeiten Jugendliche mit körperlichen und geistigen Behinderungen immer mittwochs in der Ökologiestation Lahr. Nach den Arbeitsaufträgen, die Antje Kirsch erteilt, betätigen sich die jungen Leute im Haus und im Garten. Ziel ist es, die Fähigkeiten und Vorlieben der Schüler zu erkunden und ihnen deutlich zu machen, zum anderen ist die Arbeit ein Training für das Leben nach der Schule. Darüber hinaus haben die Schüler Kontakt zu den Schulklassen, die für zwei, drei Tage auf den Langenhard zum Ökologiezentrum kommen.

Info

Doppeljubiläum

Das Jugendwerk, Träger des Freizeithofs auf dem Langenhard und der Ökologiestation, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Die Ökologiestation gibt es seit 25 Jahren. Die beiden Jubiläen werden am 30. September gefeiert. In den Tagen davor wird es ein Bildhauersymposium geben, das mit einer Finissage am Festtag endet. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Heinz Kuhn ist einmal wöchentlich auf der LGS in Lahr.
"Meine Landesgartenschau" (84)
vor 11 Minuten
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 84 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Heinz Kuhn (68) aus Lahr von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Meißenheim
vor 7 Stunden
Nach den zurückliegenden Turbulenzen hofft die noch junge Meißenheimer Narrenzunft »Hubmatte-Hexe« jetzt auf ruhigere Zeiten. Die Weichen dafür wurden in der Versammlung am Dienstagabend mit Vorstandswahlen gestellt.
Die Schilder »Dänisches Bettenlager« hängen. Am Montag, 20. August, wird die Filiale eröffnet.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Nun wird das ehemalige Flösch-Gebäude endgültig wieder belebt. Am kommenden Montag eröffnet das Dänische Bettenlager eine Filiale im Fachmarktzentrum Mietersheim.
Lahr/Schwarzwald
vor 10 Stunden
In Lahrs Eisdielen ist besonders Nachmittags die Hölle los. Wir wollten von den Gelatiere wissen, was besonders gut geht. Und was es an Kaltem für den Hund gibt.
Mahlberg - Orschweier
vor 10 Stunden
Ein 20 Jahre alter Flüchtling soll am Dienstag in eine Mahlberger Wohnung eingebrochen sein und dort Gegenstände geklaut haben. Er wurde am Mittwoch verhaftet. Bereits vor dem Einbruch wurde die Polizei auf den 20-Jährigen aufmerksam – und kam ihm deshalb letztlich auf die Schliche.
Friesenheim - Schuttern
vor 11 Stunden
Schuttern feierte am Mittwoch ihre Kirchenpatronin. Bei der weltlichen Feier in der Offohalle war der Sauerbraten, Schutterns Nationalgericht, wieder einmal der Renner.  
Schwanau - Ottenheim
vor 16 Stunden
Das Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Ottenheim bot am Wochenende abseits der sportlichen Aktivitäten noch eine Menge weiteren Gesprächsstoff. Es ging vor allem ums Pferd, das man Kindern und der Gesellschaft wieder näher bringen will.
Schwanau - Nonnenweier
vor 19 Stunden
Die Sanierung der Nonnenweierer Ortsverwaltung könnte sich zeitlich nach hinten verschieben. Hintergrund ist eine seitens des Schwanauer Bau- und Planungsausschusses beschlossene Aufhebung der Ausschreibung für das Gewerk »Rohbauarbeiten«.  
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Das Hugsweierer »Dorv«-Projekt hat sich seit 2015 beständig weiterentwickelt. Das Café »Edelweiß« soll zum Standort eines »Dorv«-Ladens werden, Verhandlungen laufen. Über weitere Entwicklungen haben die Verantwortlichen informiert.
Lahr/Schwarzwald
14.08.2018
Die Kinder haben gesungen, getanzt, Geschichten erzählt – und das unter anderem auf Kantonesisch. Die Tänze und die damit verbundenen Geschichten sind auf der Bühne im Seepark – leider vor deutlich zu wenig Zuschauern – gut angekommen. Schwierig war es jedoch für die meisten der Gäste, das Ritual...
Hannes Löhr (von links) und Linus Keßler (beide 17 Jahre) sind Ferienjobber beim Bau- und Gartenbetrieb der Stadt. Die Schüler aus Lahr wurden unter anderem auf dem Friedhof eingesetzt.
Lahr/Schwarzwald
14.08.2018
Sommerzeit – Urlaubszeit. Sind die Mitarbeiter weg, greifen Unternehmen gerne auf Ferienjobber zurück. Die optimale Chance für Heranwachsende, Erfahrungen zu sammeln und dabei den ersten Urlaub ohne Eltern zu finanzieren. Baden Online hat sich bei Betrieben in Lahr zur aktuellen Situation umgehört.
Friesenheim - Oberschopfheim
14.08.2018
Still ruht der Oberschopfheimer See – zumindest 364 Tage im Jahr. Nicht so am Montagabend. Die fünf Friesenheimer Feuerwehr-Abteilungen sorgten mit einer Naturschutz-Aktion für ein sehenswertes Wasserspektakel.