Lahr - Hugsweier

Bewährtes Vorstandsteam beim Turn- und Sportverein Hugsweier

Autor: 
Alfred Arbandt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. November 2019

Mit neuer Kunststofflaufbahn, aber altbewährtem Vorstand, geht der Turn- und Sportverein Hugsweier ins zweite Jahrhundert seines Bestehens. ©Bernd Foßler/Verein

Der Turn- und Sportverein Hugsweier startet mit bewährtem Vorstand und mit Regina Ducksch und Günter Noll an der Spitze ins zweite Jahrhundert seines Bestehens.

Der größte Hugsweierer Verein, der Turn- und Sportverein Hugsweier, bietet der Bevölkerung ein breites Angebot mit Leichtathletik, Handball, Faustball, Volleyball aber auch mit Turnen, Tanz, Gymnastik, Aerobic und dies für die unterschiedlichsten Altersgruppen. Günter Noll hat dokumentiert, dass die Mitgliederzahl in den letzten Jahren zugenommen hat und der Altersdurchschnitt gesunken ist.

Die Vorsitzende Regina Ducksch, die den Verein schon  knapp ein Vierteljahrhundert führt, erinnerte vergangenen Freitag an das in diesem Jahr gefeierte 100-jährige Jubiläum. Für dieses Ereignis, das sportlich mit der Übernahme des Riedturnfests verknüpft war, habe man alle Kräfte mobilisiert. Mit einer attraktiven Festschrift, einem bemerkenswerten Festbankett in der Schutterlindenberghalle und mit sportlichen Wettkämpfen in der Mauerfeldhalle und beim Hugsweierer Sportplatz sei der Verein diesem Meilenstein in der Vereinsgeschichte in vollem Umfang gerecht geworden. 

Dabei habe sich die im Herbst 2018 eingeweihte Kunststoff-Laufbahn mit der Weitsprunganlage bewährt. Für diese Anlage hat der Verein bis zur Ausschüttung der fest vereinbarten Förderungsmittel vom Sportbund einen Kredit in Höhe von 40 000 Euro als Zwischenfinanzierung beigesteuert, wobei nur günstige Zinslasten vom Verein zu übernehmen sind.

Mit Freude in neue Runde

Den Reigen der Abteilungsberichte eröffnete Günter Noll für den Handball. Er blicke mit Freude in die neue Runde, denn alle Kinder und Jugendliche des TuS Hugsweier spielen in insgesamt acht Mannschaften in den Spielgemeinschaften. Probleme hätten sich bei der Hallenbelegung ergeben, nachdem die Rheintalhalle nicht mehr verwendet werden darf. Die Ortenauhalle sei kein adäquater Ersatz, sie erfordere eine „logistische Mehrarbeit“.

- Anzeige -

Ducksch, die auch der Turnabteilung vorsteht, war mit den Aktivitäten in den einzelnen Gruppen und Riegen zufrieden. Für die Übungsleiter gab es eine neue Regelung zum Aufgabenfeld und zur Vergütungspauschale und neue Datenschutzbestimmungen. Die Übungsstunden mussten bei den Leichtathleten wegen des großen Zulaufs ausgebaut werden. Die Jahresfeier und der Vatertagshock waren erfolgreich, ebenso die seit mehreren Jahrzehnten durchgeführten Altpapier- und Alteisensammlung.

Ilse Obert für die frühere Freitagsriege, Christa Schindler (Mittwochsriege), Diana Hermann (Jugendvorstand und Faustball), Helga Hierlinger (Mokitu), Mira Braun (Mädchenturnen), Irma Hochhalter (Dienstagsgruppe), Ina Hetzinger (Tanz, Aerobic) und Karlheinz Wiesenfarth (Leichtathletik) ergänzten die Ausführungen. 

29 Kreismeistertitel

Die Bilanz der Leichtathleten, die mit Aktiven in der Badischen Bestenliste vertreten sind und 29 Kreismeistertitel errungen haben, war beachtlich: Von 141 Platzierungen, davon 25 auf Platz 1 konnte Karlheinz Wiesenfarth, der von der Vorsitzenden für seine 30-jährige Tätigkeit mit einem Gutschein gewürdigt wurde, berichten. Die Abteilung gewann zum 15. Mal den Riedpokal. Kein Bericht gab es vom Tischtennis – diese Abteilung wird wegen fehlender Aktivität nicht mehr weitergeführt. 

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es folgendes Ergebnis: Vorsitzende Regina Ducksch, stellvertetender Vorsitzender Günter Noll, Hauptrechner Martin Treubert, Schriftführerin Diana Hermann, Beitragswesen Helga Hierlinger, Kulturrat Dietmar Noll und Irina Eckert, Beisitzer Rene Kopf, Stefan Hermann und Karlheinz Ruder.

◼ Auch treue Mitglieder wurden geehrt. Die silberne Ehrennadel ging an Christopher Büttner, Frederic Gabelmann, Susanne Hermann, Arthur Martens, Kerstin Ballin und Elfriede Künstle, über die goldene Ehrennadel freuten sich Frank Fehrenbach, Jochen Franke, Helga Hierlinger, Sandra Kempf, Stephanie Kunzer, Dolores Kurz, Michael Rothenberger, Heinz Schieni, Patrick Schindler und Ingrid Schneider.

Info

Turn- und Sportverein Hugsweier

◼ Vorsitzende: Regina Ducksch
◼ Gegründet: 1919
◼ Mitglieder: 337
◼ Internet: www.tus-hugsweier.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 56 Minuten
Lahr
Joe Hertenstein aus Lahr lebt seit 2008 in den USA und erlebt derzeit die Corona-Pandemie im Staat New York hautnah mit. Uns schildert er seine Eindrücke in der Krise – und spricht von „heftigem Widerstand“ in der Stadt.
vor 3 Stunden
Schwanau
Um das kommunale Leben aufrecht zu erhalten hat der Gemeindebauhof Schwanau auf die Corona-Situation reagiert und den Arbeitseinsatz eingeschränkt. Ausgerechnet jetzt beginnt die Hauptsaison. Was bedeutet das für die Mitarbeiter?
vor 6 Stunden
Lahr
Die Stadt Lahr investiert 530 000 Euro in einen neuen Regenwasserkanal in der Lotzbeckstraße. Der bisherige alte Gewerbekanal ist mittlerweile einsturzgefährdet. Gleichzeitig wird Bushaltestelle in der Nähe barrierefrei umgebaut.
vor 9 Stunden
"Zuhause – und nun?"
Kein Kino und keine Kunst-Ausstellung. Kein Spielplatz und kein Schwimmbad. In der Coronazeit können bei Groß und Klein die freien Stunden schon mal lang werden. „Zuhause – und nun?“ Antworten für jedes Alter liefert täglich das Team des Lahrer Anzeigers. Dieses Mal gibt Lokalredakteurin Sophia...
vor 10 Stunden
Lahr
Die Stadt erhält Fördermittel vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Umgestaltung und Modernisierung schreiten somit weiter voran.
vor 12 Stunden
Neue Plattform der Lahrer „Zeit.geist Stiftung“
„Freunde helfen Freunden!“ – Eine internetbasierte Gutschein- und Spendenaktion der Lahrer „Zeit.geist Stiftung“ soll Gastronomen, Einzelhandelsgeschäften und Kleinunternehmen, aber auch Kreativen und Künstlern durch die Krise helfen. 
vor 14 Stunden
Gespräch mit Gewerbetreibende
Gemeindevertreter und Gewerbetreibende aus der Großgemeinde haben in einem Online-Meeting über die aktuelle Situation und die Probleme gesprochen. Auch Fördermöglichkeiten waren ein Thema.
vor 14 Stunden
Lahr
Einen Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 21 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Instrumente sind verstummt. Nach 20 Jahren gemeinsamen Musizieren löst sich das Seniorenorchester des Akkordeonclubs Ottenheim auf. 14 Spieler und Spielerinnen waren immer im Einsatz.
06.04.2020
Schwanau - Wittenweier
Seit 15 Jahren wird der Dorfbrunnen in Wittenweier jedes Jahr zur Osterzeit festlich geschmückt. Doch die Corona-Situation erforderte eine Änderung. Der Förderverein Heimatpflege musste eine schwere Entscheidung treffen – und daran hängt nun einiges.
06.04.2020
"Zuhause - und nun?"
Kein Kino und keine Kunst-Ausstellung. Kein Spielplatz und kein Schwimmbad. In der Coronazeit können bei Groß und Klein die freien Stunden schon mal lang werden. „Zuhause – und nun?“ Antworten für jedes Alter liefert täglich das Team des Lahrer Anzeigers. Dieses Mal gibt der freie Journalist Daniel...
06.04.2020
Lahr
Sigrid Lettau wollte ihren Geburtstag heute, Montag, eigentlich am Vierwaldstättersee feiern, doch wegen der Pandemie bleibt sie nun in Lahr. Die DRK-Kreisvorsitzende und ehemalige SPD-Stadträtin wird 70 Jahre alt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Sorgfalt: Bei der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG wird vornehmlich von Hand gelesen.
    vor 3 Stunden
    Weine mit Herz und Hand
    Die Sonne, der Wein, das Badner Land: Ein Dreiklang, der nicht nur Kenner zum Schwärmen bringt. Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG bringt Jahr für Jahr Spitzenweine ins Glas. Während der neue Jahrgang zurzeit in den Weinbergen heranwächst, tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass die...
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...