Friesenheim

"Buckelpisten" in Friesenheim werden saniert

Autor: 
Anja Rolfes
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018
Die Kreuzung Rösslegasse/Engelgasse in Friesenheim verliert ihr Pflaster. Der Bereich wird wieder asphaltiert.

Die Kreuzung Rösslegasse/Engelgasse in Friesenheim verliert ihr Pflaster. Der Bereich wird wieder asphaltiert. ©Wolfgang Schätzle

An zwei Stellen in der Großgemeinde müssen dringend Straßenstücke saniert werden. Der Gemeinderat machte den Weg dafür frei, indem er den Auftrag für rund 80 884 Euro vergab.

Straßen und ihr Zustand sind immer wieder Thema im Gemeinderat. Am Montag rückten die Römerstraße in Oberweier und die Kreuzung Rösslegasse/Engelgasse im Kernort in den Mittelpunkt. An beiden Stellen müssen dringend die Bauarbeiter ran. Der Auftrag für die Sanierung wurde einstimmig an die Firma Walter Tief- und Straßenbau GmbH (Offenburg) für rund 80 884 Euro vergeben.

Was ist genau zu tun? 
 

Römerstraße Oberweier: Ein starker Regen sorgte im vergangenen Jahr dafür, dass das Wasser teilweise aus den Kanaldeckeln gedrückt wurde, erklärte Bauamtsleiter Markus Reinbold. Es gab Schäden am Asphalt und an den Straßenrändern. Die Ursachen-Forschung begann. Die Übeltäter: zwei Anschlussleitungen, die an den Mischwasserkanal anageschlossend sind, jedoch nach einem Meter unverschlossen im Kies unter der Straße enden. So wurde aus der Römerstraße an der Stelle »eine Buckelpiste«, wie es Reinbold ausdrückte. Nun soll ober- und unterhalb der Erde alles entsprechend saniert werden.

- Anzeige -

Kreuzung Rösslegasse/Engelgasse Friesenheim: 2010 wurde der Asphalt durch einen Pflasterbelag ersetzt. »Das hielt bis im vergangenen Jahr«, sagte Reinbold. Seitdem lösen sich immer einzelne Steine, die dann wieder neu verlegt werden muss. »Das liegt vermutlich an der zugenommenen Verkehrsstärke«, meinte Reinbold. Sein Vorschlag: Statt Pflaster soll die Straße wieder aus Asphalt bestehen. 

»Warum lässt man diese Leitungen überhaupt offen?«, fragte Michael Walter (GLU) mit Blick auf Oberweier. »Von etwa 1950 bis 1980 wurden Kanäle nach dem Motto gebaut: Hauptsache das Wasser fließt ab, nach mir die Sintflut. Aus dieser Zeit stammt der Kanal«, erklärte der Bauamtsleiter. 

Zur Rösslegasse fragte Walter: »Das Pflaster hat eine bremsende Wirkung. Hat man da auch beim Asphalt etwas vor?« Reinbold bestätigte den Effekt auf den Verkehr. Deshalb sei einige Jahre lang Pflaster bevorzugt worden. Dann kamen allerdings die Schäden, weshalb vor fünf Jahren beschlossen worden sei, wieder Asphalt zu verwenden. In Bezug auf die Kreuzung beruhigte er: »Sie ist kann schon durch ihre Gestaltung nicht mit einer hohen Geschwindigkeit angefahren werden.«
Gerold Eichhorn (CDU), bekanntermaßen auch Ortsvorsteher von Heiligenzell, sah bei dem Thema auch eine Chance für sein Dorf: »In der Oberweierer Straße und Vogelbachstraße ist auch Pflaster. Das hat sich an vier, fünf Stellen angehoben. Da muss auch was gemacht werden.« Reinbold versprach, sich das Ganze anzuschauen: »Wenn noch Mittel da sind, werden wir es mitmachen.«

Info

Lahrgasse

Von »etlichen Löchern im Bereich Lahrgasse, Einfahrt Eschentalweg«, berichtete Dietmar Kairies (GLU) im Gemeinderat. »Sie sind so groß, dass sie von manchen Autofahrern umfahren werden.« Bauamtsleiter Markus Reinbold sicherte zu, sich die Situation vor Ort anzuschauen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Eine Frau musste sich vor dem Amtsgericht verantworten.
vor 1 Stunde
Amtsgericht
Das Amtsgericht hat am Mittwoch eine 58-jährige Frau zu einer Geldstrafe wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Die Frau soll einen Beamten angespuckt haben – mit der Erklärung, dass sie HIV-Positiv sei.   
vor 1 Stunde
Katholische Kindertagesstätten
Über vier Anträge von Seiten der katholischen Kitas in Friesenheim hat der Gemeinderat am Montagabend abgestimmt. Dabei ging es unter anderem um Anträge auf Erhöhung des Stellenschlüssels in katholische Kindertageseinrichtungen und um neue Elternbeiträge.
vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 7 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 10 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 13 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
vor 22 Stunden
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
15.01.2019
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.
15.01.2019
Bürgerbeteiligung
Ein Verkehrskonzept ist im vergangenen Jahr von der Gemeinde Friesenheim bereits in Auftrag gegeben worden. Jetzt will die Verwaltung mit dem Gemeinderat in die zweite Runde gehen und ein Gemeindeentwicklungskonzept auf den Weg bringen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montagabend einstimmig.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine Umfrage des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr unter seinen Mitgliedern zeigt: Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer ist deutlich gesunken. Obwohl auch die Zahl der Geflüchteten rückläufig ist, hat der Freundeskreis gleichzeitig immer mehr Arbeit. Das macht ihm zu schaffen.