Friesenheim

Bürger-Energie-Genossenschaft E-Werk Mittelbaden mit Gewinn

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2018
Gute Zahlen wurden den Mitglieder der Bürger-Energie-Genossenschaft E-Werk Mittelbaden in der Versammlung vorgelegt.

Gute Zahlen wurden den Mitglieder der Bürger-Energie-Genossenschaft E-Werk Mittelbaden in der Versammlung vorgelegt. ©Frank Hansmann

Der erfreulich ausgefallene Gewinn lässt die Kassen der Mitglieder Bürger-Energie-Genossenschaft E-Werk Mittelbaden eG klingeln. Die Nachsteuerrendite liegt für 2017 bei 3,7 Prozent für die Einlagen der 1039 Mitglieder. Auch 2018 verspricht gute Zahlen. Als schwierig gestaltet sich die Findung neuer Anlageobjekte.

Gut angelegt erscheint die Einlagensumme von rund 5,6 Millionen Euro. Diesen Betrag haben die 1039 Mitglieder in die im Lahrer E-Werk ansässige Bürger-Energie-Genossenschaft E-Werk Mittelbaden eG (BEG) seit der Gründung 2013 investiert. Am Mittwochabend präsentierten in der Sternenberghalle Friesenheim Vorstand und Aufsichtsrat die Bilanz für 2017 – das vierte Geschäftsjahr der BEG. 

Erfreulich: Zum positiven Jahresabschluss trugen alle vier Photovoltaik-Anlagen und auch die beiden Windkraft-Anlagen (siehe »Informiert«) bei. Nicht nur das: Die Ergebnisse aller Anlagen lagen durchweg über den kalkulierten Zahlen, wie Vorstandsmitglied Frank Kunzelmann darlegte. Als größter Renditebringer erwies sich die erst im Vorjahr erstandene Photovoltaik-Anlage auf dem  ehemaligen Munitionsbunker im Wald bei Offenburg-Waltersweier. Um fast 17 Prozent konnten hier die Planzahlen überschritten werden. Insgesamt erzeugten die Anlagen der BEG über 7 000 000 Kilowattsunden Energie. Damit konnte der Bedarf von rund 2500 Haushalten gedeckt werden. 

Alleine in die Anlage in Waltersweier investierten die Mitglieder rund eine Million Euro. Aus Sicht der Genossen gut angelegtes Geld angesichts einer Rendite von 4,2 Prozent. Erstmals die Planzahlen überschritten hat die Windkraftanlage Schopfloch/Berghülen.  

- Anzeige -

Vorstandsvorsitzende Brigitta Schrempp zeigte sich überaus zufrieden über die Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr. Insbesondere die Investition von 1,1 Millionen Euro in Waltersweier sah sie als sehr lukrativ an. Neben der Verwirklichung dieses Projekt gab sie Einblicke in administrative Aufgaben, für die der Vorstand rund 500 Stunden ehrenamtlich aufgewendete. 

Als nicht verlässlich durchschaubar betrachtete sie die politische Lage hinsichtlich der Nutzung erneuerbarer Energien. »Hier tritt die Bundesregierung zunehmend auf die Bremse.« Der Beteiligung an neuen Projekten stünden komplizierte und kostenintensive Ausschreibungsverfahren gegenüber. Zu hohe Hürden für die kleine und regionale BEG, so ihre Einschätzung.

Diese Entwicklung machte sich im Zukunftsausblick von Vorstand Berthold Geppert bemerkbar. Er gab zwar einen Einblick in neue Techniken, die in Zukunft eine Beteiligung ermöglichen könnten, konnte jedoch keine konkreten Vorhaben präsentieren, selbst wenn man das regionale Wirken ausweiten würde. Daher scheint es aus seiner Sicht nicht ausgeschlossen, zukünftig vorhandene Liquidität wieder an die Genossen zurückzuzahlen. Diesbezüglich könnten 2019 Mitgliederbeschlüsse anstehen.
Großes Lob verteilten Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Seidel und Aufsichtsrat Peter Pohlmann, der den Bericht des Prüfungsausschusses verlas, an den Vorstand. Dem Prüfungsbericht stimmten die Mitglieder ebenso einstimmig zu, wie der Dividendenausschüttung von 3,7 Prozent nach Abzug der Steuern. Ein Ergebnis mit dem die anwesenden 150 Genossen offenbar sehr zufrieden waren.

Info

Zahlen und Fakten

BEG E-Werk Mittelbaden eG
Gegründet: Oktober 2012
Vorsitz: Brigitta Schrempp, 0 78 21/9 50 90
Mitglieder: 1039

Projekte
Photovoltaik-Anlagen: Mattenhof, Freizeithof Langenhard, Technische Betriebe Offenburg und Bunker Offenburg-Waltersweier
Windkraft-Anlagen: Schopfloch/Berghülen und Prechtaler Schanze

Bilanz
Anlagevermögen: 5,4 Millionen Euro, sonstige Mittel 460.000 Euro
Jahresüberschuss: 214 663 Euro
Bilanzgewinn: 212 589 Euro
Dividende: 208 125 Euro (entspricht einer Nachsteuerrendite von 3,7 Prozent)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Seit Mitte des Monats hat der evangelische Kirchenchor Nonnenweier mit Saskia Spengler eine neue Leiterin. Eine Lösung, die in aller Ruhe und über einen längeren Zeitraum vorbereitet wurde. Die bisherige Leiterin Erna Zipf bleibt dem Chor weiter verbunden.  
vor 6 Stunden
Lahr
Das Jugend-Musik-Werk Baden mit Sitz in Lahr ist erneut für den Deutschen Rock-und-Pop-Preis nominiert. Bereits vor zwei Jahren ist der gemeinnützige Verein in der Kategorie Kultur für die Förderung der Rock- und Popmusik auf Platz eins gelandet.
vor 8 Stunden
Lahr
In einem Antrag stellt die CDU-Gemeindefraktion die Forderung, das Thema Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Gemeinderats am Montag, 21. Oktober, zu setzen.
vor 8 Stunden
Lahr
Mit einem Wettbewerb möchte die Stadt Lahr dem aktuellen Trend der Schottergärten entgegen wirken. Deshalb wurden Garteninhaber und solche, die es werden wollen, aufgerufen, mehr Natur in ihre Gartenplanung zu integrieren.
vor 15 Stunden
Friesenheim
Der Ausbau der Firma Albea in Schuttern rückt einen Schritt näher. Der Gemeinderat hat am Montag der nötigen Teiländerung des Flächennutzungsplans zugestimmt. Jetzt muss nur noch das Landratsamt die Änderung absegnen.
vor 18 Stunden
Lahrer Verdienstmedaille
Traudel Bothor, Carl Langenbach und Willi Ugi haben die Verdienstmedaille der Stadt Lahr erhalten. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller würdigte am Dienstagabend im Pflugsaal das vielseitige Engagement der drei Geehrten.
vor 21 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Volksbank Lahr sieht sich mit ihrem Genossenschafts-Modell gerüstet für den Weg in die Zukunft. Diese Bilanz wurde am Dienstag im Rahmen der Mitgliederversammlung für den Geschäftsbereich Hohberg, Friesenheim, Schwanau und Ried gezogen.  
16.10.2019
Friesenheim - Oberweier
Das Kleinspielfeld bei der Grundschule in Oberweier ist fertig saniert. Die Kosten lagen bei 32.000 Euro. Bei der Übergabe haben die Kinder den "Gummi" bereits getestet.
16.10.2019
Lahr
Bei der Vergabe der „Lahrer Murre“, wurden am Montagabend gleich sechs Autoren ausgezeichnet. Die Zahl der Teilnehmer ist aber rückläufig, in diesem Jahr wurden gerade einmal zehn Gedichte und sechs Prosatexte eingereicht.
16.10.2019
Friesenheimer Gemeinderat
Erste Ergebnisse der Bürgerbeteiligungen sowie einen Entwurf für das Verkehrskonzept wurden am Montag im Friesenheimer Gemeinderat vorgestellt. Ein Punkt sorgte für Irritationen: Laut Erhebung soll auf der L118 in Schuttern der Schwerverkehr seit 2008 um 42 Prozent abgenommen haben.
16.10.2019
Schwanau
Samstagabend und am Sonntag wurde das 175. Jahresfest im Nonnenweierer Diakonissenhaus feierlich begangen. Das Motto lautete diesmal, eng angelehnt an Psalm 100, „Dienet dem Herrn mit Freuden“.
16.10.2019
Lahr
In der Reihe »VHS-Kunst stellt aus« zeigt der Lahrer Jan Gines Alvarez 20 Bilder im Rahmen von »Segundo Capituloa« (spanisch für »das zweite Kapitel«) in den Räumen der VHS im Haus „zum Pflug“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.