Lahr

Bürgerpreis für den Freundeskreis Landesgartenschau Lahr

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Oktober 2017

Gerührt und ein bisschen stolz hat Ulrike Holland (vorn), Vorsitzende des Freundeskreises Landesgartensch Lahr, den Bürgerpreis für den Verein entgegengenommen; von links die Vorstandsmitglieder Kurt Längin, Haiko Holland, Michael Ständer, Katrin Lorenz, Klaus-Peter Blawert (Leiter des Arbeitskreises Römer) und Detlef Lingner. ©Jacqueline Meier

Die Stiftung Bürger für Lahr hat am Donnerstagabend im Pflugsaal den mit 3000 Euro dotierten Bürgerpreis an den Arbeitskreis Römer, einer Untergruppe des Freundeskreises Landesgartenschau Lahr, übergeben. Das Preisgeld ist zweckgebunden.

Römische Kleidung, wie sie in der Zeit um 150 nach Christi getragen wurde, soll von dem Preisgeld der Stiftung Bürger für Lahr angefertigt werden. Gerührt und ein bisschen stolz haben Ulrike Holland, Vorsitzende des Freundeskreises Landesgartenschau Lahr, und Klaus-Peter Blawert, Leiter des Arbeitskreises Römer, am Donnerstagabend den Bürgerpreis entgegengenommen.

Während der Landesgartenschau soll der Bereich der Römeranlage mit unterschiedlichsten Angeboten bespielt werden. Unter anderem wird es am 19. Mai und am 29. September 2018 zwei feste »Römertage« geben, an denen alle Projektgruppen des Arbeitskreises vor Ort sein und das Leben vor fast 2000 Jahren nachempfinden werden. Für die Akteure braucht es natürlich die passende Kleidung inklusive Schuhe. 

Schulklassen das Leben von damals erleben

Doch nicht nur die Mitglieder der Projektgruppen, sondern auch Kinder und Jugendliche, ganze Schulklassen sollen das Leben von damals erleben können, indem sie in römische Tracht schlüpfen. Wobei es bei der Kleidung, die es dann geben wird, weniger um die von Soldaten und Legionären geht, als vielmehr um die der gallorömischen Bevölkerung, die zur genannten Zeit in Lahr gelebt hat. Aber auch ein Satz Kleidung einer provinzialrömischen Familie, die etwas aufwändiger und kostbarer im Material gewesen ist, wird als Vergleich angefertigt. 

- Anzeige -

Genäht werden die Kleidungsstücke von den Hauswirtschaftlichen Schulen im Mauerfeld und einer Gruppe ehrenamtlich aktiver Frauen. Die Schule hat mittlerweile den Klassensatz für Schüler hergestellt. Die Akteure der einzelnen Projektgruppen werden noch eingekleidet. Das Projekt Römeranlage und die dazugehörigen Aktionen sind Teil des museumspädagogischen Konzepts. Zwölf Projektgruppen gibt es mittlerweile im Arbeitskreis Römer. Weitere Mitstreiter sind laut Ulrike Holland und Klaus-Peter Blawert gern gesehen. 

Engagement der Mitglieder

Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller begrüßte die Entscheidung der Stiftung Bürger für Lahr, den Arbeitskreis mit dem Preisgeld zu unterstützen. Blawert habe einen besonderen Anteil daran, »dass dieser Teil der Lahrer Geschichte aufgearbeitet wird und auch nach der Landesgartenschau die Museumslandschaft der Stadt bereichern wird.«

»Es war uns ein besonderes Anliegen, den Arbeitskreis zu unterstützen und damit dem ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagement der Mitglieder Anerkennung zu zollen«, sagte Christof R. Schalk, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bürger für Lahr. Wichtig sei dem Vorstand auch gewesen, dass das Geld »nicht irgendwo« in der Landesgartenschau versande. 

Musikalisch begleitete das Saxofon-Quartett »Farbton« die Feierstunde und traf mit der Auswahl flotter Musikstücke voll und ganz den Geschmack der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Amtsgericht
vor 5 Stunden
Das Lahrer Amtsgericht hat einen Angeklagten wegen Trunkenheit am Steuer und anderen Delikten zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Bei der Überprüfung ist der Mann, der auf der Autobahn angehalten wurde, gegenüber den Beamten renitent geworden.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Noch vor dem Jahres­ende soll es beschlossen sein: In der letzten Sitzung des Gemeinderats steht am Montag, 17. Dezember, unter anderem die Abstimmung über den Bebauungsplan für den Altenberg auf der Tagesordnung. Noch ist fraglich, wie die Abstimmung ausgehen wird.
Die Altkleider-Sammlung ist fester Bestandteil im Terminkalender der Kolpingsfamilie.
Friesenheim
vor 11 Stunden
Die Kolpingsfamilie Friesenheim feiert 2018 ihr 70-jährigs Bestehen. Doch wie ist es um die weitere Perspektive des Vereins bestellt? Fest steht, dass sich im Zuge der Vorstandswahlen in der Hauptversammlung Ende Januar Änderungen ergeben werden.
Mit der Waldweihnacht endet das Jahr für die Schwanauer Waldläufer.
Schwanau
vor 14 Stunden
Das Waldläufer-Projekt des CVJM-Ortsvereins Schwanau neigt sich dem Ende seiner zehnten Staffel zu. Mit der Waldweihnacht am Freitagabend endet ein weiteres erfolgreiches Jahr, die Perspektive des Projekts ist bereits für 2019 gesichert.
Alkohol am Steuer und Waffe
vor 14 Stunden
Mehrere Fälle von Alkohol am Steuer und ein Verstoß gegen das Waffengesetz haben Beamte des Polizeireviers Lahr bei einer Kontrollstelle registriert. 
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Das Weihnachtskonzert der Musikschule in der Christuskirche bot alle Facetten, die Schneeflocken oder Eiskristalle haben. Die Stücke funkelten oder glitzerten. Das Finale aller etwa 50 Schülerinnen und Schüler am Ende des Konzerts am Dienstagabend glich einer Sinfonie.  
»Wir basteln für Weihnachten« (6)
vor 20 Stunden
Bunte Dekorationen für die Adventszeit entstehen derzeit überall in den Kindergärten. Der Lahrer Anzeiger hat sich in sechs von ihnen mit an den Tisch gesetzt. Außerdem gibt es in unserer Serie »Wir basteln für Weihnachten« zu jeder Folge eine Anleitung zum Nachbasteln aus dem jeweiligen...
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Der Bebauungsplan für die Willy-Brandt-Straße sollte auf der Sitzung des Gemeinderats am Montag weiter beraten werden. Vorgesehen waren die Beschlüsse zur zweiten Offenlage und zur Beteiligung von Bürgern, Behörden und Institutionen. Gestern hat die Verwaltung jedoch mitgeteilt, dass dieser Punkt...
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Ungewöhnliche Töne erklangen gestern kurz nach 11 Uhr auf dem Urteilsplatz Ecke Marktstraße. Ludwig van Beethovens Mondschein-Sonate, Johann Sebastian Bachs Präludium in C-Dur aus dem wohltemperierten Klavier, das Volkslied »Leise flehen meine Lieder« in der Fassung Franz Schuberts – aber auch die...
Friesenheim - Schuttern
vor 22 Stunden
Jenseits der obskuren Umstände im Rahmen der Vorstandswahlen (wir berichteten) fiel der Jahresrückblick in der Hauptversammlung des Historischen Vereins Schuttern 603 zufriedenstellend aus.
BvO-Gemeinschaftsschule
vor 22 Stunden
Ihre Premiere hat die Projekt-Präsentation der Neuntklässler zum Thema Lindenplatz vor 14 Tagen beim Schulfest der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule (BvO) »Kultur im Herbst« gefeiert. Nun ging es darum, das Vorhaben auch dem Ottenheimer Ortschaftsrat vorzustellen.
Mehr Infos erwünscht
12.12.2018
Der Ortschaftsrat Kürzell diskutierte in seiner Sitzung am Dienstagabend über das geplante Güterverkehrszentrum zwischen Flugplatz und Autobahn. Am Ende wurde beschlossen, einmal im Quartal eine Info-Veranstaltung zu organisieren.