Auftritt auf der Landesgartenschau

»Building Bridges«-Projekt feierte ein Wiedersehen

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2018

Die Big Band des Clara-Schumann-Gymnasiums überzeugte; wie auch die anderen Big Bands. ©Jürgen Haberer

Vor zwei Jahren erstmals aufgelegt, steht »Building Bridges« für eine Kooperation des »Contemporary Big Band Project« mit den Big Bands des Clara-Schumann-Gymnasium und des Max-Planck-Gymnasium. Am Sonntag haben die drei Formationen gemeinsam auf der Landesgartenschau musiziert.

 Mitglieder der Freiburger Formation, bei der auch Nik Halfmann von der städtischen Musikschule mitspielt, arbeiteten am vergangenen Samstag mit den Rhythmusabteilungen und den Bläsersätzen der beiden Big Bands aus Lahr. Am Sonntagnachmittag enterten dann alle drei Formationen die große Bühne der Landesgartenschau. 

Die Auftritte aller drei Big Bands wurden gestrafft und auf jeweils rund 30 Minuten gekürzt, um rechtzeitig vor Beginn des Auftaktspieles der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland fertig zu sein. »Wir hatten diese Terminüberschneidung bei der Terminplanung einfach nicht auf dem Radar«, entschuldigte sich Halfmann.

Üppig besetzt

- Anzeige -

Den Einstieg gestaltete die Bigband des Clara-Schumann-Gymnasium unter der Leitung von Daniel Roos. Die mit 27 Musikern üppig besetzte Formation servierte Swing- und Jazzklassiker, wandelte am Ende aber auch in einem rockigen Kontext auf den Spuren von Stevie Wonder. 

Ganz anders das Bild bei der von Stefan Schrape geleitete Big Band des Max-Planck-Gymnasiums, die derzeit nur 13 Musiker aufzubieten vermag. Stefam Schrape und seine Truppe trumpften trotzdem mächtig auf. Die 12-jährige Ann-Sophie Schrape (Piano) feierte auf der Landesgartenschau ihr Konzertdebüt mit der Big Band der Schule. Am Mikrofon standen auf der Landesgartenschau Melanie Dörfler und Antje Giessler, zwei ehemalige Schülerinnen des MPG, die mit »Skyfall« und »No Roots« schwungvoll interpretierte Popsongs anstimmten. 

Das von Stefan Merkl geleitete »Contemporary Big Band Project« legte im Anschluss dann erwartungsgemäß noch einmal kräftig nach. Die 18 Köpfe zählende Profiformation wartete mit ausgefeilten Arrangements und druckvollen Bläsersätzen auf, einer Vielzahl kleiner Soloeinlagen. Sängerin Nele Fleiderer setzte zusätzliche Akzente. 

Das »Contemporary Big Band Project« überzeugte, ohne dabei die beiden Schulbands an die Wand zu spielen. Am Ende des Konzertes enterten die rund 60 Musiker dann gemeinsam die Bühne und servierten eine Jazzversion des Popsongs »Staying alive«. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Friesenheim - Oberweier
vor 3 Stunden
Oberweiers Ortsvorsteher Richard Haas hat in der Sitzung des Ortschaftsrats am Mittwochabend überraschenderweise seinen Rücktritt zum 31. Dezember 2018 verkündet. "Zum Jahresende ist endgültig Schluss", so Haas, der persönliche und private Gründe für seine Entscheidung anführte. Wir berichten nach.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 5 Stunden
Entlang des 550 Meter langen Langenwinkeler Lärmschutzwalls (L 75) werden aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume gerodet. Die Arbeiten sollen in diesem Winter vorgenommen werden, das Ganze in einem Abschnitt, wurde im Ortschaftsrat informiert.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 8 Stunden
Hart ins Gericht mit der Bundespolitik ging CDU-Ortsverbandsvorsitzender Ewald Schaubrenner im Rahmen der Hauptversammlung. Der lokale  Fokus gilt jedoch der im Mai stattfindenden Kommunalwahl.
60-jähriges Bestehen
vor 17 Stunden
Anlässlich des 60. Vereinsbestehens hat der Akkordeon-Club Ottenheim (ACO) in diesem Jahr schon ein paar Überraschungen auf Lager gehabt. Als weitere Besonderheit tritt im Rahmen des Konzert- und Unterhaltungsabends ein »Revival-Orchester« auf.  
Tag der Schulverpflegung
vor 20 Stunden
Im Speisesaal des Clara-Schumann-Gymnasiums kommt am Donnerstag ein besonderes Gericht auf die Teller. Die Schule nimmt am landesweiten Tag der Schulverpflegung teil. Damit soll das Image von Schulmensen verbessert werden.   
Lahr
vor 21 Stunden
Wie ist die Reichspogromnacht 1938 in Lahr verlaufen? 80 Jahre danach stellten Norbert Klein und Thorsten Mietzner vom Historischen Verein in einem Vortrag am Dienstagabend in der VHS ihre Forschungen vor.   
Die Besucher strömen auch im 21. Jahr zur Chrysanthema nach Lahr.
Lahr/Schwarzwald
vor 23 Stunden
War sie ein Erfolg? Sie war es. Am Mittwoch blickte die Stadt auf die 21. Chrysanthema zurück. Einziger Minuspunkt: Die gebuchten Führungen waren nicht so gefragt wie in den Vorjahren.
Friesenheim
14.11.2018
Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Alterskameraden des Feuerwehrverbands Ortenaukreis bei ihrem Treffen in Friesenheim. Dazu gehörte auch exzellente Musik, Showtanz und »badische Komedi«.  
Lahr
14.11.2018
Nichts Neues an der Spitze der Friesenheimer Fasent-Zunft (FFZ): Petra Müller-Huber und Christine Sturm werden auch künftig als Zunftmeisterinnen die Geschicke der Zunft lenken. Dies ergaben die Neuwahlen am Sonntagabend im Rahmen der Hauptversammlung in der Zunftstube in der »Alten Post«.
Meißenheim und Schwanau
14.11.2018
Aufgrund eines technischen Defekts an der Zubringerleitung aus dem Wasserwerk des Wasserversorgungsverbands Ried muss in der Nacht des 6. Dezember das Trinkwasser in Meißenheim und Schwanau abgestellt werden. Laut Mitteilung der Badenova soll die Abstellung etwa ab 23 Uhr erfolgen und rund vier...
Lahr
14.11.2018
Wollte man am vergangenen Montag die Produktionshalle der Firma Fleig GmbH in Lahr betreten, so durfte man über einen langen roten Teppich laufen, um dann gleich danach mit einem Glas Sekt empfangen zu werden. Bistrotische, Stuhlreihen, eine Leinwand und Monitore vervollständigten das nicht...
Auferstehungsgemeinde
13.11.2018
Die vier Kirchengemeinden des Lahrer Westen werden im Februar 2019 zu einer zweiten Gemeinde zusammengefasst. Wie die neue Auferstehungsgemeinde aussehen wird, welche Vorteile, Chancen und Änderungen diese Fusion haben wird, stellte Dekan Rainer Becker im Vereinsheim des Dinglinger Fußballvereins (...

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige