Lahr

Bundesweit einmalige Nähstube

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. August 2017

Beim Besuch der Lahrer SPD in der DRK-Nähstube versuchte Stadtrat Walter Caroli (Mitte) sich selbst einmal am Schneidetisch. ©Jürgen Haberer

Im Rahmen ihrer kommunalpolitischen Sommertour besuchte die Lahrer SPD am Donnerstagabend den DRK-Kreisverband. Im Fokus des Ortstermins standen der Kleidertreff und die erst vor wenigen Wochen eröffnete Nähstube, die mit Flüchtlingen und Ehrenamtlichen arbeitet. 
 

Es ist wenige Wochen her, dass der Lahrer Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes zur Eröffnung des neuen Kleidertreffs und der bundesweit wohl einmaligen Rot-Kreuz-Nähstube eingeladen hat. Der Kleidertreff ist ein richtiger kleiner Laden, der direkt an das Verwaltungs- und Schulungszentrum des Kreisverbands angegliedert ist. Dort wird zu günstigen Preisen gebrauchte, aber gut erhaltene und oft auch hochwertige Kleidung angeboten, dazu auch modische Accessoires und Bücher. 
Die Einrichtung steht allen Menschen offen. Es wird wie in einem ganz normalen Second-Hand-Laden nicht nach der Bedürftigkeit der Kunden gefragt, wie die DRK-Kreisvorsitzende Sigrid Lettau und Ute Zachmann, Leiterin der Einrichtung, beim Ortstermin der Lahrer Genossen betonten. Das gleiche gilt auch für die Nähstube auf der gegenüberliegenden Seite des Innenhofs im Nestler-Carrée. Dort können die im Kleidertreff erworbenen Fundstücke nicht nur abgeändert werden; dort können die Besucher unter fachkundiger Anleitung auch selbst schneidern. 
Das Besondere an der bundesweit wohl einmaligen, mit Mitteln des Bundesverbandes geförderten Nähstube ist die Tatsache, dass sie – unter der Leitung von Ute Zachmann – von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen betrieben wird. Das Team wird angeführt von dem Syrer Ayham Hag Radour; seine Kollegen kommen aus Afghanistan, aus Gambia und aus Russland. 
Sigrid Lettau und Kreisgeschäftsführer Joachim Hurst stellten den Besuchern aber auch die übrigen Einrichtungen der DRK-Kreisgeschäftsstelle vor. 2012 eröffnet, ist die Einrichtung mittlerweile spürbar gewachsen. Auf rund 800 Quadratmeter Fläche beherbergt sie Verwaltungs-, Schulungs- und Tagungsräume, in denen der 14 Ortsverbände umfassende Kreisverband mit mehr als 4600 Mitgliedern eine Vielzahl an Aktivitäten koordiniert, aber auch Schulungen und Seminare anbietet.
Der Kreisverband ist Kooperationen mit Schulen und Vereinen eingegangen, bietet professionelle Erste-Hilfe-Kurse an, engagiert sich in der Seniorenbetreuung und bald wohl auch in der Kinderbetreuung. Er vermittelt Babysitter, bietet begleitetes Reisen für Senioren an und zahlreiche Gesundheitskurse. Seine Schulungsräume stehen auch anderen Einrichtungen offen.
Weiter ausgebaut wird aktuell das von Karin Ruder geleitete Hausnotrufsystem. Mit Mitgliedern aus den eigenen Reihen wird ein flächendeckendes Netz an Helfern vor Ort (HvO) aufgebaut. Sie sind ausgebildet und schneller vor Ort als der Rettungsdienst, können Ersthelfer unterstützen und wichtige Informationen weiterleiten. Sie können auch Entwarnung geben, wenn gerade beim Hausnotrufsystem einmal ein Fehlalarm ausgelöst wurde.
Von den Vertretern der SPD auf die Rolle der Ortsvereine angesprochen, betonten Hurst und Lettau die Bedeutung der Arbeit in den Ortsteilen und Umlandgemeinden. Es wäre wünschenswert, dass in Lahr selbst wieder ein eigener Ortsverein gegründet wird. Schnellschüsse würden aber keinem weiterhelfen. Wichtiger sei die Nachwuchsarbeit, der Aufbau einer aktiven Gruppe, die den Ortsverein dann auch mit Leben erfüllen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 4 Stunden
»L’art pour Lahr«
Christa Ferreira Pires kreiert In abstrakten Gesten entstehen wunderbar transparente Farblandschaften. Die Acrylbilder von Christa Ferreira Piers erstrahlen in einer lichtdurchfluteten Aura. Ihre Arbeiten sind noch bis zum 27. April in der Galerie von „L’art pour Lahr“ zu sehen.
Mit Sicherheit ein großer Gewinn für die Stadt Lahr ist die Landesgartenschau, die in der Endabrechnung nun nochmals teuer wird.
vor 7 Stunden
Teurer
Die Landesgartenschau wird nochmals teurer werden für die Stadt Lahr. Obwohl der abschließende Jahresbericht der LGS-Gesellschaft noch aussteht, wird von Mehrausgaben in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro ausgegangen. Die Schau wird die Stadt Lahr somit etwa 63 Millionen Euro kosten.  
vor 10 Stunden
Meißenheim
Das erste Café Miteinander, das als Ersatz für das Riedhof-Café gedacht ist, wurde am Samstag in Meißenheim feierlich eröffnet. Dabei soll es um die Begegnung und das Miteinander der gesamten Dorfgemeinschaft gehen.
vor 11 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Im heißen Sommer des Jahres 2018 sind die ehrenamtlichen Helfer der Ortsgruppe Friesenheim-Schuttern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) besonders gefragt gewesen.
vor 13 Stunden
Friesenheim
Eine farbenfrohe und extravagante Musikshow haben die mehr als 400 Besucher am Samstag in der Sternenberghalle zu sehen bekommen. Die Gäste wurden in die bunte Welt der Musical-Hits entführt.
vor 15 Stunden
Lahr
Ein 48-Jähriger ist am Sonntag in einem Spielsalon in der Dinglinger Hauptstraße in Lahr von einem Unbekannten mehrfach ins Gesicht geschlagen und dabei schwer verletzt worden. Jetzt ermittelt die Polizei zur Identität des Angreifers.
vor 16 Stunden
Schwanau
Die in allen Ortsteilen vorgenommene Aktion der Initiative »Schwanau bleib(t) sauber« ist auf breite Resonanz ge­stoßen. Mehr als 250 Müllsammler, viele aus Vereinen und Institutionen, beteiligten sich.
vor 19 Stunden
Friesenheim
Die Tribute-Band »Geneses« hat am Wochenende sowohl »Genesis«-Fans als auch Rockliebhaber gleichermaßen begeistert. Die grandiose Show in Friesenheims Sternenberghalle wurde mit einem furiosen Schlagzeug-Duell gekrönt.
vor 21 Stunden
Friesenheim
Beste und überaus vielfältige Unterhaltung haben die fünf »VokaLiesen« am Freitagabend im voll besetzten Pfarrsaal geboten. Das Publikum nahm die Einladung der Gitarrenfreunde dankend an und zeigte sich geradezu begeistert.
vor 21 Stunden
Schwanau
Der Vorstand des VdK-Ortsverbands hat sich bei der Hauptversammlung am Samstag vollständig nochmals für zwei Jahre zur Wiederwahl gestellt. Allerdings kündigte Fritz Schweikart, der bereits seit Gründung des Verbands im Jahr 2002 als Vorsitzender amtiert, aktuell zudem als Rechner, dass er 2021...
vor 21 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Dampfer Musikverein« hat sich bei der Hauptversammlung in ruhigem und sicherem Wasser fahrend präsentiert. Bei den Vorstandswahlen gab es nur beim Rechner einen Wechsel und für dieses Jahr seien mehr Auftritte geplant.  
Die Musiknacht machte in elf Kneipen Station.
24.03.2019
Lahrer Musiknacht
Die dritte Musiknacht am Samstag in der Lahrer Innenstadt war auch etwas für Flaneure. So waren die Straßen bis nach Mitternacht belebt, während es in den zehn Kneipen laut, fröhlich und überwiegend sehr eng zugegangen ist.