Friesenheim-Heiligenzell

CDU-Ortsverband hat einen neuen Vorsitzenden

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2019

Der alte Vorsitzende Roland Herzog (rechts) macht Platz für Emanuel Engel. ©Walter Holtfoth

Emanuel Engel ist der neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Friesenheim-Heiligenzell. Er wurde in der Hauptversammlung am Freitag im Heiligenzeller Schlössle gewählt. 

Roland Herzog macht den Weg an die CDU-Spitze in Friesenheim frei. Bei der Hauptversammlung des Ortsverbands Friesenheim-Heiligenzell am Freitag im Heiligenzeller Schlössle wurde Emanuel Engel einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt, nachdem Roland Herzog schon im Vorfeld verlauten ließ, dass er nicht wieder kandidieren wird. „Es ist wichtig, den Zeitpunkt nicht zu verschlafen, wenn du gehen musst“, so der Zimmermann in seiner kurzen Rede. 

Krritische Situation

Als er das Ruder vor acht Jahren übernahm, befand sich der Ortsverband in einer durchaus kritischen Situation. Der Altersdurchschnitt damals betrug über 70 Jahre, und die Kasse war leer – sogar die Insolvenz drohte. Nach acht arbeitsreichen Jahren kann Herzog jetzt aus der zweiten Reihe auf viele Erfolge zurückblicken. Er verstand es, junge Menschen in Friesenheim für ein politisches Engagement in seiner CDU zu begeistern. Bei 51 Jahren liegt inzwischen der Altersdurchschnitt, und die Kasse ist nach einigen Konsolidierungsmaßnahmen wieder in einem guten Plus, wie Schatzmeister Roland Schreiber in seinem Rechenschaftsbericht verkündete. 

- Anzeige -

„Wir haben einen tollen Job gemacht!“ Mit diesen Worten leitete er die Versammlung in Richtung Neuwahlen. „Ihr seid der aktivste Ortsverband in der Gesamtgemeinde,“ erklärte Ewald Schaubrenner in seinem Gruß als Vorsitzender des Gemeindeverbands und CDU Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat. Schaubrenner übernahm und zog das Wahlprozedere zügig durch, und am Ende stand einstimmig gewählt der 26-jährige Emanuel Engel als neuer Vorsitzender fest. Dieser betonte, dass eine Neuwahl keinen Stillstand bedeuten muss, und ging in seiner Antrittsrede gleich in die Vollen. Einer Vision gleich Engel wörtlich: „Als CDU Friesenheim-Heiligenzell sind wir Herz und Motor des CDU-Gemeindeverbands Friesenheim und zeigen das jetzt schon in unserer Arbeit im dortigen Vorstand. In diesem Zusammenhang ist auch mein großes Ziel, die Ortsverbände endlich endgültig zu einem Verband zu fusionieren, was die Arbeit sehr erleichtern würde.“ 

Veränderung nötig

Eine Veränderung innerhalb der CDU sei mit Blick auf kommende Wahlen und Aufgaben zwingend erforderlich. Unter großem Applaus der Versammlung schloss der junge Vorsitzende mit den Worten: „Zu guter Letzt ist es mir auch wichtig, dass wir als junger Ortsverband auch stärker in der CDU Ortenau aktiv werden und dort auch weiterhin prägend mitarbeiten.“ Herzog  bleibt der CDU als Beisitzer erhalten. Der neue Vorstand des CDU-Ortsverbands Friesenheim/Heiligenzell besteht neben Emanuel Engel als neuem Vorsitzenden aus seiner Stellvertreterin Brigitta Schrempp, Claudius Wurth als Schriftführer, Wolfgang Schreiner als Schatzmeister und Patrick Erb als Mitgliedsbeauftragter. Die Beisitzer für Friesenheim sind Kurt Jäger, Michaela Nock, Alexander Schillinger, Jürgen Sohn und Michael Weingärtner. Die Beisitzer für Heiligenzell sind Daniela Pabst-Geppert und Edith Schaub. Kassenprüfer sind Eberhard Braun sowie Daniel Gutbrod.

Info

CDU-Ortsverband Friesenheim-Heiligenzell

◼ Vorsitzender: Emanuel Engel, • 0 78 21/ 6 83 45
◼ Gegründet: 1946
◼ Mitglieder: 108

www.cdu-friesenheim.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Lahr - Reichenbach
Klara Meier aus Reichenbach denkt noch lange nicht daran, sich aufs Altenteil zurückzuziehen. Am Dienstag feierte sie im Kreis ihrer Familie den 90. Geburtstag.
vor 13 Stunden
Lahr
Wie Händler und Gastronomen in der Innenstadt nach dem Lockdown wieder auf die Beine kommen, dazu hat die Stadt ein Konzept mit insgesamt acht Bausteinen erarbeitet und vorgestellt.
vor 14 Stunden
Lahr/Friesenheim
In Lahr und Friesenheim werden Wahlplakate heruntergerissen. Regina Sittler (FDP) hängt sämtliche Plakate wieder auf und macht indirekt die Grünen dafür verantwortlich. 
vor 20 Stunden
Schwanau
Nach einer langen Debatte spricht sich der Gemeinderat dafür aus, dass die Sonderzuwendung in Höhe von 1,1 Millionen Euro in das Sportgelände des VfR Allmannsweier investiert werden. 
vor 22 Stunden
Lahr
Nach einem Angriff auf zwei Jugendliche beim Lahrer Seepark hat sich am Dienstagabend ein Streit entwickelt, in den letztendlich knapp 30 Personen verwickelt waren.
vor 23 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Der Gemeinderat Friesenheim stimmt in seiner Sitzung dem Bebauungsplan „Am Kloster“ zu. Die Wünsche aus dem Ortschaftsrat Heiligenzell wurden berücksichtigt und erhielten Zustimmung.
24.02.2021
OB Ibert: "Ein Meilenstein"
Für Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert ist es ein „Meilenstein der Stadtentwicklung“: Der Gemeinderat stimmt dem Verkehrsentwicklungsplan zu, der einer Verkehrswende gleichkommt. Starke Akzente werden auf das Bus-Angebot in der Stadt gesetzt.
24.02.2021
Lahr
Freundeskreis Lahr hilft mit großer Spendenaktion und ermöglicht die kostspielige Operation.
23.02.2021
Lahr - Mietersheim
Dort wo eigentlich nur landwirtschaftliche Fläche vorgesehen ist, gibt es auf dem Galgenberg Kleingartenanlagen und sogar schmucke Häuschen. Erlaubt ist das alles nicht – der Ortschaftsrat Mietersheim will die Situation nach Jahren nun ändern.
23.02.2021
Lahr
Die Stadt Lahr plant die kommenden Wochen weiter mit dem Coronavirus: Testteams sind nun in Schulen und Kitas im Einsatz, außerdem wird wohl die Maskenpflicht für alle ausgeweitet. Zugleich soll es im Impfzentrum in der Rheintalhalle deutlich mehr Impfungen geben. Die Details.
22.02.2021
Lahr
Der Virus hat die Rücklagen aus den vergangenen Jahren aufgefressen. Und auch in diesem Jahr rechnet das Jugendwerk im Ortenaukreis aufgrund der Pandemie mit wenigen Buchungen.
22.02.2021
Friesenheim - Schuttern
Die BUND-Ortsgruppe Friesenheim hat im Rahmen ihrer Bachpatenschaft in Schuttern sechs Vogelnistkästen aufgehängt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
    vor 19 Stunden
    Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie
    Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und...
  • Die Palura Gebäudeservice GmbH ist Ihr Partner, wenn es professionell sauber sein soll.
    22.02.2021
    Der Reinigungsexperte aus Appenweier
    Wenn’s sauber werden soll, ist die Palura Gebäudeservice GmbH der ideale Partner: Ganz egal, ob es sich ums Großreinemachen in Geschäftshäusern, in Industriehallen oder Bus und Bahn dreht. Der Profi aus Appenweier hat das Know-how, die Manpower und das Equipment.
  • 19.02.2021
    Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs
    Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte...
  • Die azemos vermögensmanagement gmbh ist im repräsentativen Gebäude des BIZZ in Offenburg untergebracht.
    19.02.2021
    Das Einmaleins der Geldanlage: Wissen, Transparenz, Authentizität und vor allem Vertrauen
    Pandemiebedingte, nun seit einem Jahr anhaltende Unsicherheiten auf den Arbeits- und Finanzmärkten, Negativzinsen, exorbitant steigende Immobilienpreise in exorbitant guten Lagen – Vermögen oder Vermögenswerte  zu bewahren und zu mehren in diesen Zeiten - eine schwere Aufgabe, die ohne Experten...