Friesenheim - Oberschopfheim

CDU-Ortsverband Oberschopfheim blickt auf 70 Jahre

Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019

Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Ewald Schaubrenner (von links) mit seinen beiden Vorgängern Albrecht Burbach und Willi Ehret. ©Frank Hansmann

70 Jahre nach Gründung blicken die Verantwortlichen des CDU-Ortsverbands Oberschopfheim im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger auf ihre Geschichte und wagen auch einen Blick in die Zukunft. Heute, Freitag, wird das Jubiläum im Clubheim gefeiert.
 

Als der CDU-Ortsverband Oberschopfheim am 29. Dezember 1948 gegründet wurde, war Albrecht Burbach gerade einmal zwölf Jahre alt. Nur wenige Jahre später, 1954, gelang es dem damaligen Gründungsvorsitzenden Josef Holzenthaler (»Kunste-Sepp«) den Jüngling Burbach für die Partei-Arbeit im Ort zu begeistern. 

Erste politische Schritte

»Er ließ mir damals keine Ruhe bis ich eintrat«, erinnert sich Burbach noch heute an seine ersten politischen Schritte. Gründungsvorsitzender Holzenthaler hatte offenbar früh die politischen Fähigkeiten von Burbach erkannt. Denn bereits 1974 löste Burbach Josef Bruch als Vorsitzenden ab, nachdem Bruch 1963 die Nachfolge des Gründungsvorsitzenden Holzenthaler angetreten hatte.

- Anzeige -

70 Jahre nach seiner Gründung zählt der CDU-Ortsverband 31 Mitglieder. Zu viele zum Sterben, zu wenige zum Überleben? Diese Frage stellte der Lahrer Anzeiger. »Mit dieser Frage habe ich gerechnet, diese muss man stellen«, zeigte sich Ewald Schaubrenner (Vorsitzender seit 2015) offen. Der Vorsitzende spricht von einem gut funktionierenden Gemeindeverband, der als Plattform die lokalen Aktivitäten bündelt. 

Gerade in der aktuellen Situation um den Wahlkampf sieht er die Arbeit in den Ortsverbänden noch immer am besten aufgehoben. »Mit 31 Mitgliedern macht es jedoch wenig Sinn Veranstaltungen durchzuführen. Dies trifft gleichermaßen auch auf andere Ortsverbände zu«, meint Schaubrenner. Dass irgendwann die Stunde des Zusammenschlusses auf Gemeinde-Ebene kommen könnte, schließt er längst nicht aus.

»Es war einmal – die Zeiten voller Säle mit prominenten Parteimitgliedern als Redner sind vorbei«, so auch die Erkenntnis von Burbach. Einen Grund dafür findet Willi Ehret (Vorsitzender von 1993 bis 2015) in der veränderten Medienlandschaft. »Die Bürger informieren sich über das Internet. Ehret selbst stellt bis heute immer wieder unter Beweis, dass auch von unterster parteipolitischer Ebene eine Teilnahme an den politischen Gremien bis in höchste Ebenen möglich ist. »Alle sollen das Recht haben sich einzubringen«, fordert er im Gespräch mit Nachdruck. Durch regelmäßigen Schriftverkehr zu den Partei-Oberen erfreut er sich regelmäßig an Informationen aus erster Hand. 
Im Sinn der Sache
Insgesamt betrachtet sehen die drei CDU-Urgesteine Unterschiede in der Parteienlandschaft. Auf lokaler Ebene, im Ortschaftsrat jedoch kaum. Es sei gut, dass die Farbe der Partei hier eine untergeordnete Rolle spiele. »Hier wird im Sinn der Sache zusammengestanden. Schließlich gibt es keine schwarze, rote oder grüne Schule«, verdeutlicht Ehret die gemeinsamen Interessen beispielhaft am Thema Grundschulentwicklung.

Das 70-jährige Bestehen feiert der CDU-Ortsverband am Freitag ab 19 Uhr im Clubheim des Sportvereins mit einer Weinprobe und einem Vesper. Neben der musikalischen Unterhaltung durch Eugen Winkler können sich die Besucher auf Informationen aus erster Hand freuen. Die CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges (Wahlkreis Lahr) hat ihr Kommen zugesichert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Öffentlicher Dank für die langjährige, kommunalpolitische Arbeit im Ehrenamt.
vor 22 Minuten
Lahr
Im Ortschaftsrat Oberweier sind langjährige Mitglieder geehrt worden. Von einigen musste sich Ortsvorsteher Andreas Bix auch verabschieden.
Vier mögliche Standorte für einen Surfpark gibt es.
vor 32 Minuten
Lahr
Die Standortsuche für einen Surfpark in Lahr wird konkreter. Vier Optionen im Westen der Stadt werden nun anhand von Kriterien geprüft, eine davon überrascht.
Nur zwei Tage gab es den ehemaligen Dienstwagen der Bundestagspräsidentin in Lahr zu sehen.
vor 37 Minuten
Lahr
"Die Autos gehen meist ins Ausland": Alexander Hartmann erklärt im Interview wohin alte Dienstwagen kommen.
Die Preisträger auf der Bühne der Aula: (von links nach rechts): Annika Walter, Ivan Hizman, Emma Schulze, Felix Gerard, Milla Hermann, Jule Matscheko, Lillith Wenz, Emilian Himmelsbach, Celina Kürz, Sofia Sknarina.
vor 44 Minuten
Lahr
62 Abiturienten sind am Max-Planck-Gymnasium Lahr verabschiedet worden. Den Max-Planck-Preis für das beste Gesamtergebnis mit der Note 1,0 erhielt Ivan Hizman.
Vor rund fünf Jahren habe sich das Lahrer Tierheim jährlich noch um 400 Tiere gekümmert. Mittlerweile habe sich deren Zahl auf 800 verdoppelt, informiert der Vorsitzende Martin Spirgatis.
vor 52 Minuten
Lahr
Die Not ist groß im Lahrer Tierheim. Aktuell können keine erwachsenen Fundkatzen mehr aufgenommen werden. Der Vorsitzende hat eine Bitte an die Umlandkommunen.
Gerold Kadenbach kandidiert bei der Ortsvorsteherwahl. 
12.07.2024
Lahr
Bei der Ortsvorsteherwahl in Heiligenzell will Gerold Kadenbach gegen Brigitta Schrempp antreten. Kadenbachs Kandidatur sorgt für Kontroversen in der Gemeinde.
Viele Besucher kamen in den Lahrer Seepark zum Open-Air-Konzert.
12.07.2024
Lahr
Das erste Open-Air-Konzert im Lahrer Seepark seit längerer Zeit ist ein Erfolg gewesen. Viele Menschen kamen bei kostenlosem Eintritt, um zwei starke Bands zu hören.
Hans-Jürgen Kopf, hier mit seiner Frau Daniela, wurde nach 40 Jahren aus der Kommunalpolitik verabschiedet.
12.07.2024
Lahr
Hans-Jürgen Kopf aus Friesenheim-Schuttern wurde nach 40 Jahren Kommunalpolitik verabschiedet. Zehn Jahre davon war er Ortsvorsteher.
Abschluss 2024: Die Preisträger des aktuellen Abiturjahrgangs des Lahrer Scheffel-Gymnasiums. 
12.07.2024
Lahr
Das Scheffel-Gymnasium Lahr hat seinen erfolgreichen Abiturjahrgang verabschiedet. Dreimal hat es die Note 1,0 gegeben.
Im Parktheater in Lahr hat es einen Wasserschaden gegeben. Einige Veranstaltungen sind davon betroffen.
12.07.2024
Lahr
Warum am Mittwoch plötzlich die Löschanlage im Lahrer Parktheater losging, ist weiterhin unklar. Klar ist, dass sich der Wasserschaden auf mehrere Kulturveranstaltungen auswirkt.
Die 14-Jährige Nayla B. wird seit dem 18. März vermisst.
11.07.2024
Meißenheim
Seit dem 18. März wird die 14-jährige Nayla B. aus Meißenheim vermisst. Zeugen sollen sich bei der Polizei melden.
Die Straftaten bei den Diebstählen in Schwanau stiegen eklatant.
11.07.2024
Lahr
Schwanau ist beim Thema Kriminalität wieder auf Vor-Corona-Niveau. Welche wichtige Rolle ein kleines Detail bei der Aufklärung eines Falls gespielt hat, zeigte sich bei Vorstellung der Kriminalstatistik 2023.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    vor 10 Stunden
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.