Schwanau

CDU-Ortsverband Schwanau blickt ins nächste Jahr

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2018

Der CDU-Ortsverband blickt schon ins nächste Jahr. ©Archivfoto: Thorsten Mühl

Allerlei Themen treiben den CDU-Ortsverband Schwanau bei der derzeitigen Vorbereitung auf das Jahr 2019 um. Neben den Jahresaktionen und der im Mai anstehenden Kommunalwahl ist natürlich auch eine Bundes-Personalie von aktueller Brisanz.
 

Das kommende Jahr wird den CDU-Ortsverband Schwanau gleich auf mehreren Ebenen fordern. Die Vorbereitungen für die Aktionen 2019 laufen bereits auf Hochtouren und befinden sich derzeit in der letzten Abstimmungsphase auf Vorstandsebene.
Zu den kommunalen Aktionen sollen auch 2019 unter anderem wieder die Präsenz in Form der kontinuierlich an Aufschwung gewinnenden Kinderfasnacht und auch ein erneuter Beitrag im Rahmen des kommunalen Sommerferienprogramms zählen. Außerdem ist geplant, die mehrere Male im Jahr stattfindenden Mitglieder-Stammtische beizubehalten. »Das Forum hat sich, wie die Veranstaltungen dieses Jahr gezeigt haben, bewährt. Die Besucherzahl ist meist nicht überbordend groß, was aber auch nicht schlimm ist. Im kleinen Kreis lässt sich ebenfalls konstruktiv und gedeihlich über kommunal- oder auch bundespolitische Themen diskutieren«, führt Vorsitzender Sven Kehrberger im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger aus.

Thema Kommunalwahl

Ein beherrschendes kommunales Thema wird zweifellos die Kommunalwahl im Mai 2019 sein. Wie bei anderen Parteien und Gruppierungen laufen hinter den Kulissen auch bei der CDU Schwanau längst die Kandidatensuche sowie die Abwägung, wer sich für die Ortschaftsräte sowie den Schwanauer Gemeinderat bewirbt. Zu konkreten Namen lässt sich der Vorsitzende noch nicht in die Karten schauen, »dafür ist es zum jetzigen Zeitpunkt schlicht noch zu früh«. Allerdings verdeutlicht Kehrberger, dass die Christdemokraten das starke Bemühen umtreibe, »in allen vier Schwanauer Ortsteilen starke Kandidatenlisten aufzustellen«. Die letzte Kommunalwahl im Jahr 2014 erbrachte für den Ortsverband eine Beteiligung von fünf Gemeinderatssitzen. Dazu kommen in den Ortschaftsräten zwei Sitze in Allmannsweier, drei Sitze in Nonnenweier, zwei Sitze in Ottenheim und zwei Sitze in Wittenweier. Eine solide bis gute Quote, die 2019 nach Möglichkeit stabilisiert bis aufgebaut werden soll, so die Hoffnung der Verantwortlichen. 

- Anzeige -

Den Wählern klare Positionen anzubieten, auch bei den stark diskutablen Themen, sei eines von mehreren maßgeblichen Zielen, erläutert Sven Kehrberger. »Dass die Kandidatensuche nicht einfach war, davon können alle Parteien und Gruppierungen ein ähnliches Lied singen. Insgesamt sehe ich uns aber auf einem guten Weg, alle Listen mit starken Kandidaten bestücken zu können«, so der Vorsitzende zum momentanen Zwischenstand.

Merkel-Nachfolge

Nicht nur der Kommunal-, sondern auch der Bundespolitik gilt dieser Tage der Blick des Ortsverbands. Auf dem Parteitag in Hamburg entscheidet sich, wer die Nachfolge von Angela Merkel als Bundesvorsitzende oder -vorsitzender antritt. Wie viele andere Parteimitglieder auch, hat die CDU Schwanau die Personalie ebenfalls intensiv diskutiert und bezieht Position. »Viele Gespräche mit Mitgliedern und Freunden haben gespiegelt, dass Friedrich Merz Bundesvorsitzender werden sollte. Dies ist der erklärte Wunsch der meisten Mitglieder und Sympathisanten«, spiegelt Sven Kehrberger stellvertretend für Vorstand und Mitglieder. Mit Spannung wird jetzt der Ausgang der Wahl erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 44 Minuten
Friesenheim
Eigentlich ist Andrea Königsmann-Schuppler die Vorsitzende des Friesenheimer Vereins Schublade 10 und wie alle anderen Mitglieder ehrenamtlich. Das wird sich demnächst jedoch ändern. 
vor 3 Stunden
Hilfe am Ende eines Lebens
Das Bedürfnis und die Notwendigkeit »Letzte Hilfe« zu leisten nehmen zu. Der Lahrer Hospizverein bietet verschiedene Formen der Unterstützung am Ende eines Lebens an – bei einem Vortrag Anfang Juni und bei Schulungen im Herbst.
vor 5 Stunden
Deutsch-französische Beziehung
Der Zweckverband Vis-à-Vis möchte die bestehende Kooperation zwischen den Mitgliedsgemeinden mit gemeinsamen Aktivitäten im Bildungs-, Kultur, und Sportbereich verstärken.
vor 5 Stunden
Lahr
Unter dem Motto »Come and feel the Gospel« veranstaltet der Gospelchor »Golden Harps« am Sonntag, 26. Mai, einen Workshop.
vor 5 Stunden
Windräder könnten kommen
Seit 2013 begleitet den Friesenheimer Gemeinderat das Thema Windkraft. In der Sitzung am Montag hat das Gremium einen Flächennutzungsplan durchgewunken – auch wenn es anfangs noch Diskussionen gab.
vor 12 Stunden
Friesenheim
Fünf der 24 Gemeinderäte in Friesenheim treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an. Drei davon saßen zehn Jahre oder mehr am Ratstisch. Der Lahrer Anzeiger wirft mit ihnen einen Blick zurück und wirft auch ein Auge über den Tellerrand. Die Serie »Tschüss Gemeinderat« endet mit Richard...
Sven Hövel
vor 15 Stunden
Lahr
Das Grundgesetz ist nicht nur Verfassung und Leitlinie unseres Landes, es ist vielmehr auch die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland. Anlässlich seines 70. Geburtstags erklärt Sven Hövel, Direktor des Amtsgericht Lahr, die Bedeutung dieses epochalen Werks und wie es sein persönliches Leben...
Seit Mittwoch wird der Anbau am Rathaus Nonnenweier abgebrochen.
vor 18 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Mit den Abbruch des hofseitigen Anbaus haben die Arbeiten am Nonnenweierer Rathauses am Mittwoch begonnen.Es ist der erste große Bauabschnitt zu Umbau und Erweiterung des Gebäudes.
Strahlende Gesichter beim symbolischen Spatenstich: Die Agrom zieht von Schutterzell nach Kürzell um.
vor 18 Stunden
Meißenheim - Kürzell
In Kürzell siedelt sich eine neue Firma an. 3,5 Millionen Euro investiert Agrom Agrartechnik GmbH in einen Neubau. Am Dienstagabend war der symbolische erste Spatenstich. 
22.05.2019
Gemeinderat Schwanau beschließt
Oft wiederholt sich die Geschichte, doch im Falle baulicher Schwanauer Großvorhaben nicht. Anders als bei Ottenheims Ortskern, votierte der Gemeinderat für die Gestaltung von Wittenweierers Dorfmitte in kostengünstigerem Betonpflaster.
22.05.2019
Naturschutzbund berichtet
Udo Baum und Wolfgang Bahr, die Vorstände des Naturschutzbundes (Nabu), erklärten am Montagabend, wer hier unter den Arten wo und vor allem wie dramatisch gefährdet oder sogar bereits verschwunden ist.
Von links nach rechts: Peter Weiß, Lorenz von Haas, Ann-Sophie Langwost, Daniel Zehnle, Paul Sütterlin, Anna Guth, Claudius Wurth, Marion Gentges und Felix Ockenfuß
22.05.2019
Hauptversammlung der Jungen Union Lahr-Friesenheim
Die Junge Union (JU) Lahr-Friesenheim hat sich am vergangenen Sonntagabend in der »Dammenmühle« zu ihrer Hauptversammlung zusammengefunden. Gewählt wurde ein neuer Vorstand. Nachdem in den vorigen Jahren die JU laut einer Pressemitteilung »eher unterging, und vermehrt auf Kreisebene gearbeitet...