Friesenheim - Heiligenzell

Chinesen bewirtschaften Heiligenzeller Klostergarten

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2019

(Bild 1/2) Endlich wächst und gedeiht es auf der Fläche, die vorher großen Wildwuchs aufzeigte. ©Walter Holtfoth

Chinesische Flüchtlinge bewirtschaften den Heiligenzeller Klostergarten. Die sieben Neubürger werden vom Friesenheimer Netzwerk Solidarität begleitet.
 

Der ehemalige Heiligenzeller Klostergarten blüht wieder auf. Einmal Shanghai – Frankfurt und nicht mehr zurück. So ließe sich in einem Satz erklären, wie es dazu kommt, dass dieses freundliche Lächeln in den Straßen Friesenheims, besonders in Heiligenzell, auffällt. 

Menschen aus China haben in Gebäuden des ehemaligen Klosters Zuflucht gefunden. Das war bisher neu und für manchen Beobachter ungewöhnlich. Was zunächst wie nach einem Besuch von Touristen in Friesenheim aussah, entpuppte sich als die Geschichte einer Flucht – der Suche nach einem sicheren, neuen Zuhause. 

- Anzeige -

»Wir sind Christen, wir mussten raus aus China«, so Hong Lin Yang in nahezu perfektem Deutsch. Hier angekommen, wurden die sieben Neubürger von Beginn an vom Friesenheimer Netzwerk Solidarität begleitet. Wie Vorsitzender Eberhard Braun bei einem Besuch in der Heiligenzeller Wohneinheit erläutert, ergaben sich keinerlei Schwierigkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, zumal sich Hong Lin Yang, dank ihrer Deutschkenntnisse als Dolmetscherin einbringen konnte. Gewissermaßen als Hilfe zur Selbsthilfe, sehen die Netzwerk-Mitgliedern den ehemalige Klostergarten, den die neuen Bewohner bearbeiten. Jetzt kann dort alles wachsen und gedeihen. 

Die Haus- und  Gartenfreunde haben für eine Wasserversorgung mittels Brunnen und langem Schlauch gesorgt. Deren Vorsitzender Helmut Britsch wörtlich mit einem Augenzwinkern: »Bald können sie ihr angebautes Gemüse auf dem Markt anbiete.« Sicherlich hätten auch die alten Klosterbewohner ihre Freude, wenn sie den Klostergarten jetzt sehen könnten. Die Haus- und Gartenfreunde beschlossen an Ort und Stelle, sich noch um größeres Gerät zu kümmern, um auch die zweite, noch verwucherte Gartenhälfte, wieder urbar zu machen. Und das diesjährige Kürbisfest würde auch unter der Mitwirkung der neu gewonnenen Chinesischen Freunde stattfinden. Und das diesjährige Kürbisfest würde auch unter der Mitwirkung der neu gewonnenen Chinesischen Freunde stattfinden. 

Auf die Frage des Lahrer  Anzeigers an Hong Lin Yang, ob sie sich denn alle wohlfühlen würden in der neuen Umgebung, antwortete die ganze Gruppe mit einem »Ja« und da war es wieder, dieses fröhlich- freundliche und dankbare Lächeln.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Hauptversammlung der Geschäftsleute
Die allgemeine Verwendung der Werbetafeln an den Ortseingängen sorgte für Diskussionsstoff bei der Hauptversammlung der Oberschopfheimer Geschäftsleute.
vor 6 Stunden
Lahr
Rebecca Bohnert hat es als Nachrückerin für den eigentlich gewählten Taner Demiralay in den Lahrer Gemeinderat geschafft. Damit hat sich der Rat mit 32 Mitglieder am gestrigen Montag erfolgreich konstituiert.
vor 9 Stunden
Friesenheim
Barbara Huber, Rektorin der Grundschule Friesenheim, und Konrektorin Nadine Schäfle verlassen zum Ende des Schuljahrs die Grundschule. Genaue Gründe sind noch nicht bekannt.
vor 11 Stunden
Lahr
Beim Lahrer Stadfest ist ein Rollerfahrer am Samstag besonders aufgefallen. Er soll durch die Menschenmenge auf der Marktstraße gefahren sein. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
vor 12 Stunden
Abschluss
Jetzt können sie ins Berufsleben starten: 36 Absolventen der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Lahr wurden verabschiedet. Gefeiert wurde mit einem Gottesdienst und einem Sektempfang.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Kippenheimweiler
Keine Überraschungen im Wylerter Ortschaftsrat: Tobias Fäßler (Freie Wähler) soll weitere fünf Jahre Ortsvorsteher bleiben, lautete die eindeutig formulierte Empfehlung des Gremiums in der konstituierenden Sitzung vergangene Woche.
vor 17 Stunden
Zeugen gesucht
In Lahr hat am Sonntagabend ein Schuppen auf dem Gelände eines Farbengeschäfts gebrannt. Ein Bezug zur Brandserie gibt es nicht.
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Die historische »Hammerschmiede« bietet eine atmosphärisch dichte Kulisse für das traditionelle Lichterfest des Musikvereins Reichenbach. Dabei verwandeln hunderte von Teelichter seit Samstagabend die Wiesen in ein Märchenland. Heute findet die beliebte Veranstaltung ihren Abschluss.
vor 21 Stunden
Im Gespräch mit Johannes Fechner
SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner glaubt nicht an den Beginn der Planung für den A 5-Ausbau im Herbst. Im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger hat er außerdem über die Ergebnisse der Kommunalwahl in Lahr gesprochen.
vor 23 Stunden
Lahr
Im Ortschaftsrat Hugsweier hat sich ein Generationenwechsel vollzogen: Georg Bader (Freie Wähler) soll, so das einhellige Votum bei der Sitzung diese Woche, neuer Ortsvorsteher werden.
vor 23 Stunden
Lahr
Das Tradtionssportfest der Sportfreunde Kürzell lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher in den Riedort. Neben einem Firmenturnier hatten die Gäste bei einem »Menschenkickerturnier« ihren Spaß. 
vor 23 Stunden
Lahr
Zu den offenen badischen Meisterschaften des Deutschen Wellensittichverbandes Ortsgruppe Baden wurde am Samstag ins Sportheim und ins Nebengebäude eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.