Lahr

Chronist einer anderen Zeit

Autor: 
Braun Hildegard
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. März 2012
Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Der Jungverleger Tom Jacob hatte zu einem »Hansjakob-Abend« in die Winstub in der Schlossergasse eingeladen – quasi als vorgezogene Feier zum 175. Geburtstag des »Bewahrers der alemannischen Mundart«. So nennt Alt-OB Philipp Brucker den Dichter.

Lahr. Heinrich Hansjakob (1837-1916) war Priester, Vater, Revolutionär und vor allem Chronist einer zumindest aus heutiger Sicht völlig anderen Zeit. Und Hansjakob hatte etwas zu sagen, weil er die Gabe des genauen Hinsehens besaß. Er dachte und sprach ganz selbstverständlich seinen Haslacher Dialekt und schrieb seine Texte in hochdeutschem Ton. Hier setzte er die Mundart als Stilmittel ein. Lahrs Alt-Oberbürgermeister Philipp Brucker, selbst Mundartschreiber, beschäftigte sich schon vor 25 Jahren (und bislang als einziger) mit der Mundart in Hansjakobs Werk und referierte anlässlich dessen 150. Geburtstags darüber in Haslach.

Auf dieses bislang unveröffentlichte Manuskript war nun Michael Jacob (Literaturagent von Brucker) gestoßen und übergab es an seinen Sohn, um damit ein jetzt veröffentlichtes Buch zu publizieren (siehe Stichwort). Es enthält zwei Komponenten: zum einen das Referat, zum anderen die Geschichte »Valentin der Nagler«, auf die sich das Referat bezieht.

Im Rahmen des Hansjakob-Abends in der Lahrer Winstub wurde das Buch nur am Rande behandelt, das Hauptaugenmerk aber lag auf Episoden und Geschichten aus dem Leben des heimatverbundenen Dichters.

Sonderurlaub im Himmel

- Anzeige -

Der wurde an diesem Abend von Ralf Bernd Herden verkörpert, der im Dialog mit Tom Jacob von seinem Tag Sonderurlaub im Himmel berichtete. Bei bestimmten Stichworten übernahmen weitere Sprecher die Regie, darunter Irmgard Förschner (Vorsitzende der Muedersprochgsellschaft), Michael Jacob (Herausgeber des Buches), Juliana Bauer, Ludwig Hillenbrand und Helmut Dold. Den musikalischen Rahmen gestaltete Jürgen Seitz mit Heimatliedern.

Heinrich Hansjakob ist nicht schwer zu lesen, da er auf Hochdeutsch schrieb. Seine Geschichten sind früher wie heute aktuell, wie der Anfang von »Valentin der Nagler« zeigt: »Unsere Neuzeit hat mit ihren technischen Erfindungen ein großes Stück Poesie aus der Welt geschafft. Die Dampfmaschine mit ihren Eisenbahnen hat Tausende von Studenten und Handwerksburschen von den Landstraßen weggefegt, und die Landkutschen samt den Postillionen und Posthörnern von den höchsten Bergen und aus den entlegensten Tälern vertrieben.«

Stichwort: Neues Buch

scher Mundart« heißt ein mehr als 100 Seiten starkes Buch Philipp Bruckers über Heinrich Hansjakob, das im Verlag Tom Jacob (Lahr) erschienen ist. ISBN: 978-3-943180-02-2.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Zwei Alterssportler berichten über ihren Erfolg
Rüdiger Wingert und Peter Gerth sind beide über 60 – und sportlich weiterhin erfolgreich. Erst am Sonntag sicherten sich die beiden Sportler des LTV Meißenheim die süddeutsche Vizemeisterschaft und einmal sogar die Meisterschaft im Werfen.
vor 2 Stunden
Heiligenzell
Cello und Gitarre im Zusammenspiel erleben – das ist beim Konzert des Duos Burstein und Legnani am 7. Juli im Schlössle in Heiligenzell möglich. Der Lahrer Anzeiger verlost für das Konzert sechs Mal eine Karte.
vor 5 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Chinesische Flüchtlinge bewirtschaften den Heiligenzeller Klostergarten. Die sieben Neubürger werden vom Friesenheimer Netzwerk Solidarität begleitet.  
vor 8 Stunden
Lahr
Die aktuelle Focus-Ärzteliste zeichnet Professor Eberhard von Hodenberg, Chefarzt der Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie am Mediclin Herzzentrum Lahr, erneut als einen der besten Ärzte im Bereich Kardiologie aus.
vor 17 Stunden
Lahr
Im Lahrer Scheffelgymnasium wurde am Donnerstag über Ansätze einer grenzüberschreiten Berufsorientierung und Ausbildung diskutiert. Mit dabei, MdB Peter Weiß (CDU) und Anoine Herth, der elsässische Abgeordnete in der französischen Nationalversammlung, Vertreter der Schülerfirma »Grenzenlos« und...
vor 19 Stunden
Lahr
»Orte für Worte« – die Lahrer Literaturtage haben auch in diesem Jahr viele begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer gefunden. Auch nach fünf Jahren ist das Konzept einmal mehr überaus erfolgreich.
vor 22 Stunden
Meißenheim
Sinkende Mitgliederzahlen und dramatische Finanzierungslücken – eine Freiburger Studie prophezeite den deutschen Kirchen vor einigen Wochen Schlimmes. Auch die Kirchengemeinden im Ried verzeichnen zum Teil Rückgänge.  
16.06.2019
Lahr
Deutschlandweit treten seit 2008 Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Nach zwei erfolgreichen Teilnahmen ist die Stadt Lahr auch in diesem Jahr wieder beim »Stadtradeln« mit von der Partie, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.
15.06.2019
Friesenheim
30 Jahre Schulzirkus und 50 Jahre Verbundschule werden am Jubiläumswochenende im Juli gefeiert. Neben der Aufführung des »Circo Pippolino« am 19. Juli können sich die Festbesucher auch auf einen Film und ein Fest freuen. Die Real- und Werkrealschule Friesenheim hofft auch auf Ehemalige.
15.06.2019
Lahrer Stadtgeflüster
David Bieber kehrt zusammen, was Lahr diese Woche bewegte.
15.06.2019
Lahr ein, Lahr aus
Mir hänn im Gschäft ä neuer Kolleg bikumme un der Kerli isch eigentlich schwer in Ordnung, aber eins macht mich wahnsinnig: wenn er nachem Fiierobe geht, sait er »Tschüssi! Bis Morge!«
15.06.2019
Schwanau
Mit der Bürgerwerkstatt am 25. Juni vollzieht die Gemeinde Schwanau die nächste Stufe zum Voranbringen des kommunalen Entwicklungskonzepts. Ein Blick auf die bisherigen Stufen in diesem Prozess, der bereits seit 2017 andauert.