Lahr

Chronist einer anderen Zeit

Autor: 
Braun Hildegard
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. März 2012
Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Der Jungverleger Tom Jacob hatte zu einem »Hansjakob-Abend« in die Winstub in der Schlossergasse eingeladen – quasi als vorgezogene Feier zum 175. Geburtstag des »Bewahrers der alemannischen Mundart«. So nennt Alt-OB Philipp Brucker den Dichter.

Lahr. Heinrich Hansjakob (1837-1916) war Priester, Vater, Revolutionär und vor allem Chronist einer zumindest aus heutiger Sicht völlig anderen Zeit. Und Hansjakob hatte etwas zu sagen, weil er die Gabe des genauen Hinsehens besaß. Er dachte und sprach ganz selbstverständlich seinen Haslacher Dialekt und schrieb seine Texte in hochdeutschem Ton. Hier setzte er die Mundart als Stilmittel ein. Lahrs Alt-Oberbürgermeister Philipp Brucker, selbst Mundartschreiber, beschäftigte sich schon vor 25 Jahren (und bislang als einziger) mit der Mundart in Hansjakobs Werk und referierte anlässlich dessen 150. Geburtstags darüber in Haslach.

Auf dieses bislang unveröffentlichte Manuskript war nun Michael Jacob (Literaturagent von Brucker) gestoßen und übergab es an seinen Sohn, um damit ein jetzt veröffentlichtes Buch zu publizieren (siehe Stichwort). Es enthält zwei Komponenten: zum einen das Referat, zum anderen die Geschichte »Valentin der Nagler«, auf die sich das Referat bezieht.

Im Rahmen des Hansjakob-Abends in der Lahrer Winstub wurde das Buch nur am Rande behandelt, das Hauptaugenmerk aber lag auf Episoden und Geschichten aus dem Leben des heimatverbundenen Dichters.

Sonderurlaub im Himmel

- Anzeige -

Der wurde an diesem Abend von Ralf Bernd Herden verkörpert, der im Dialog mit Tom Jacob von seinem Tag Sonderurlaub im Himmel berichtete. Bei bestimmten Stichworten übernahmen weitere Sprecher die Regie, darunter Irmgard Förschner (Vorsitzende der Muedersprochgsellschaft), Michael Jacob (Herausgeber des Buches), Juliana Bauer, Ludwig Hillenbrand und Helmut Dold. Den musikalischen Rahmen gestaltete Jürgen Seitz mit Heimatliedern.

Heinrich Hansjakob ist nicht schwer zu lesen, da er auf Hochdeutsch schrieb. Seine Geschichten sind früher wie heute aktuell, wie der Anfang von »Valentin der Nagler« zeigt: »Unsere Neuzeit hat mit ihren technischen Erfindungen ein großes Stück Poesie aus der Welt geschafft. Die Dampfmaschine mit ihren Eisenbahnen hat Tausende von Studenten und Handwerksburschen von den Landstraßen weggefegt, und die Landkutschen samt den Postillionen und Posthörnern von den höchsten Bergen und aus den entlegensten Tälern vertrieben.«

Stichwort: Neues Buch

scher Mundart« heißt ein mehr als 100 Seiten starkes Buch Philipp Bruckers über Heinrich Hansjakob, das im Verlag Tom Jacob (Lahr) erschienen ist. ISBN: 978-3-943180-02-2.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Laut Kraftahrtbundesamt fallen immer mehr Fahrschüler durch die Prüfung. 2017 sollen 39 Prozent an der Theorie, 32 Prozent an der praktischen Prüfung gescheitert sein – Tendenz steigend. Ob das auch in Lahr so ist und über die möglichen Gründe hat der Lahrer Anzeiger mit Fahrlehrern aus der Region...
Sie formte dünne Fladen auf heißem Blech: So kannte man Heide Krebs bei Straßenfesten. Am vergangenen Wochenende ist sie 79-jährig gestorben.
vor 5 Stunden
Nachruf
 Lahrs bekannteste Crepes-Bäckerin lebt nicht mehr: Heide Krebs ist am Freitag im Alter von 79 Jahren überraschend gestorben.
Öffentlich machen die Kritiker ihrem Protest Luft. Dieses Plakat bei Meißenheim spricht eine deutliche Sprache. Auf dieser Fläche soll ein Mischgebiet ausgewiesen werden.
vor 5 Stunden
Meißenheim
Es gibt Ärger um das geplante Feuerwehr-Gerätehaus in Meißenheim. Nicht der Bau an sich wird kritisiert. Mehr im Fokus stehen der Flächenverbrauch und fehlende Gespräche mit Grundstücksbesitzern.
Der Essensraum in der Grundschule Oberschopfheim soll zusammen mit der angrenzenden Küche noch in diesem Jahr saniert werden.
vor 8 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
352 000 Euro investiert die Gemeinde im laufenden Jahr in den größten Ortsteil. Alleine für die Oberschopfheimer Grundschule sind 89 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Ortsvorsteher Michael Jäckle sieht damit den Ort auch in schwieriger Haushaltslage gut aufgestellt.
Den Lahrer Musikfreunden ist Rebekka Ziegler vor allem als frühere Frontfrau der »Funk Farmers« in Erinnerung. Am Samstagabend hat die mittlerweile in Köln studierende Sängerin zum zweiten Mal mit ihrer Band »Salomea« im Stiftsschaffneikeller gastiert.
vor 11 Stunden
Jazz-Abend
Den Lahrer Musikfreunden ist Rebekka Ziegler vor allem als frühere Frontfrau der »Funk Farmers« in Erinnerung. Am Samstagabend hat die mittlerweile in Köln studierende Sängerin zum zweiten Mal mit ihrer Band »Salomea« im Stiftsschaffneikeller gastiert.  
vor 14 Stunden
Lahr
Folk im engeren und weiteren Sinn erwartete die Zuhörer im Schlachthof. Der Weg hatte sich gelohnt. »Darling West« aus Norwegen überzeugte auf ganzer Linie.
vor 17 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Rund 30 Interessierte haben sich bei einem vom Obst- und Gartenbauverein (OGV) Schwanau organisierten Schnittkurs am Samstagabend Anregungen und Tricks für den Baumschnitt zeigen lassen. Hansjörg Haas (Landratsamt) verlieh dem Kurs eine launige Note.
vor 19 Stunden
Lahr
Nach 2016 und 2017 hat die Winzergenossenschaft Lahr zwei nicht gerade leichte Jahre hinter sich gebracht. Umso ertragreicher präsentierte sich die Ernte 2018. Wahlen rundeten die Hauptversammlung am Donnerstagabend ab.
vor 19 Stunden
Meißenheim
Den Männergesangsverein (MGV) Meißenheim gibt es seit zehn Jahren schon nicht mehr, trotzdem treffen sich die ehemaligen Sänger des Chors einmal im Monat in der Meißenheimer Gaststätte "Eintracht", um über die guten alten Zeiten zu sprechen. 
vor 19 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
In Teilen hat sich die Zusammensetzung des TTC-Vorstands bei der Hauptversammlung des Tischtennis- und Tennisclubs Nonnenweier am Freitag verändert. Vorstandsvorsitzender ist weiterhin Patrick Zanger.
Armin und Tobias Hug (von links) umrahmten die Vernissage im Kursana Domizil musikalisch.
vor 19 Stunden
Friesenheim
Warme, weiche Saxophon-Klänge von Armin Hug empfingen die Besucher des Kursana Domizils in Friesenheim am Freitag. Anlass war die Eröffnung der Ausstellung von Bildern, die in den Ateliers der Offenburger Reha Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker mbH entstanden sind. Bilder, die einen...
Zusammen trainiert es sich besser und zusammen macht es gleich mehr Spaß. Diese Erfahrung machen die Teilnehmer der Onkofit-Gruppe Woche für Woche.
18.02.2019
Friesenheim - Oberschopfheim
Einmal wöchentlich trifft sich die Onkofit-Gruppe zur Sporttherapie in der Friesenheimer Schulmensa. Die meisten Teilnehmer haben Krebserkrankungen überstanden. Neben der Therapie stehen Fitness und Spaß im Vordergrund.