Lahr

Chronist einer anderen Zeit

Autor: 
Braun Hildegard
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. März 2012
Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Hildegard Braun - Tom Jacob (links) war Stichwortgeber von Ralf Bernd Herden, der in der Lahrer Winstub den Dichter Heinrich Hansjacob gab.

Der Jungverleger Tom Jacob hatte zu einem »Hansjakob-Abend« in die Winstub in der Schlossergasse eingeladen – quasi als vorgezogene Feier zum 175. Geburtstag des »Bewahrers der alemannischen Mundart«. So nennt Alt-OB Philipp Brucker den Dichter.

Lahr. Heinrich Hansjakob (1837-1916) war Priester, Vater, Revolutionär und vor allem Chronist einer zumindest aus heutiger Sicht völlig anderen Zeit. Und Hansjakob hatte etwas zu sagen, weil er die Gabe des genauen Hinsehens besaß. Er dachte und sprach ganz selbstverständlich seinen Haslacher Dialekt und schrieb seine Texte in hochdeutschem Ton. Hier setzte er die Mundart als Stilmittel ein. Lahrs Alt-Oberbürgermeister Philipp Brucker, selbst Mundartschreiber, beschäftigte sich schon vor 25 Jahren (und bislang als einziger) mit der Mundart in Hansjakobs Werk und referierte anlässlich dessen 150. Geburtstags darüber in Haslach.

Auf dieses bislang unveröffentlichte Manuskript war nun Michael Jacob (Literaturagent von Brucker) gestoßen und übergab es an seinen Sohn, um damit ein jetzt veröffentlichtes Buch zu publizieren (siehe Stichwort). Es enthält zwei Komponenten: zum einen das Referat, zum anderen die Geschichte »Valentin der Nagler«, auf die sich das Referat bezieht.

Im Rahmen des Hansjakob-Abends in der Lahrer Winstub wurde das Buch nur am Rande behandelt, das Hauptaugenmerk aber lag auf Episoden und Geschichten aus dem Leben des heimatverbundenen Dichters.

Sonderurlaub im Himmel

- Anzeige -

Der wurde an diesem Abend von Ralf Bernd Herden verkörpert, der im Dialog mit Tom Jacob von seinem Tag Sonderurlaub im Himmel berichtete. Bei bestimmten Stichworten übernahmen weitere Sprecher die Regie, darunter Irmgard Förschner (Vorsitzende der Muedersprochgsellschaft), Michael Jacob (Herausgeber des Buches), Juliana Bauer, Ludwig Hillenbrand und Helmut Dold. Den musikalischen Rahmen gestaltete Jürgen Seitz mit Heimatliedern.

Heinrich Hansjakob ist nicht schwer zu lesen, da er auf Hochdeutsch schrieb. Seine Geschichten sind früher wie heute aktuell, wie der Anfang von »Valentin der Nagler« zeigt: »Unsere Neuzeit hat mit ihren technischen Erfindungen ein großes Stück Poesie aus der Welt geschafft. Die Dampfmaschine mit ihren Eisenbahnen hat Tausende von Studenten und Handwerksburschen von den Landstraßen weggefegt, und die Landkutschen samt den Postillionen und Posthörnern von den höchsten Bergen und aus den entlegensten Tälern vertrieben.«

Stichwort: Neues Buch

scher Mundart« heißt ein mehr als 100 Seiten starkes Buch Philipp Bruckers über Heinrich Hansjakob, das im Verlag Tom Jacob (Lahr) erschienen ist. ISBN: 978-3-943180-02-2.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Frank Himmelsbach rückt nach
Im Lahrer Gemeinderat gibt es einen Personalwechsel: Miriam Waldmann zieht mit ihrem Mann nach Mannheim. Für die Grünen rückt deshalb Frank Himmelsbach nach.
vor 4 Stunden
Hauptversammlung
Annette Korn bleibt Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes und -Ortsvereins Lahr. Bei der Hauptversammlung am Dienstagabend, wurde auch über die Positionsbestimmung und den Bericht des Bundestagsabgeordneten Peter Weiß diskutiert.
vor 8 Stunden
Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung
Das Lahrer Unternehmen Galvanoform steht finanziell nicht gut da. Bereits im Dezember hat die Firma ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Als erste Maßnahme wurden jetzt rund 40 Arbeiter entlassen.
vor 10 Stunden
Bürgerrat Leipzig
Die Friesenheimer Teilnehmer des Bürgerrat Leipzig wollen den Grundgedanken von mehr Bürgerbeteiligung ins Parlament tragen lassen. Auf Einladung der Friesenheimer Teilnehmergruppe informierten sich sowohl Peter Weiß (CDU) als auch Johannes Fechner (SPD) in  Gesprächen dieser Tage bei den elf...
vor 13 Stunden
Im Porträt
Der Lahrer Anzeiger hat sich mit dem 65-jährigen Lahrer Musik-Allrounder und „Gälfiaßler“ Berni Weiss getroffen, um dessen Leben, das 1954 in Kenzingen begann, nachzuzeichnen. Ein Porträt.
vor 16 Stunden
Schwanau
Die Gemeinde Schwanau wird freiberufliche Hebammen künftig in Form eines Betreuungsgelds für Vor- und Nachsorge unterstützen. Was steckt hinter dem Programm?
vor 19 Stunden
Gemeinderat
Die Wasserversorgung in Friesenheim ist ausreichend und auch in Zukunft soll sich daran nichts ändern. Für die Sanierung des Hochbehälters Heiligenzell und weitere Maßnahmen will die Gemeinde langfristig 1,6 Millionen Euro investieren.
vor 21 Stunden
Lahr
Mitmachtheater: Schülerinnen und Schüler sahen das Stück „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ und machten Lösungsvorschläge
vor 21 Stunden
Meißenheim
Das neue Programm der Volkshochschule (VHS) Lahr für das Frühjahr ist erschienen. Britta Elsing, Leiterin der Außenstelle Meißenheim stellt dem Lahrer Anzeiger im Gespräch einige Highlights aus dem vielfältigen Kursangebot vor.  
vor 21 Stunden
"Woche der offenen Tür"
Musik zum Anfassen hat mit einem Märchen begonnen. Viele Kinder und nicht wenige Eltern erlebten die Geschichte des Jungen Pelle, dem ein Rabe einiges über die Lahrer Musikschule erzählt hat. Der Nachmittag an dem die Besucher dann wirklich alles ansehen und ausprobieren konnten, hatte so einen...
vor 21 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Wenn ein Verein keine Probleme hat, sein eingespieltes Vorstandsteam komplett für weitere zwei Jahre aufzustellen, kann getrost von Harmonie die Rede sein. Die war in der Hauptversammlung am Sonntag, bei den Ottenheimer Sportfischern, abzulesen.
18.02.2020
Lahr
Der Stegmattensee ist derzeit ohne Wasser. Das Restaurant daneben ist verwaist. Doch zumindest in den Gastronomiebetrieb soll im Frühjahr wieder Leben einziehen – es gibt einen potenziellen Pächter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.