Lahr/Schwarzwald

Country-Band »Truck Stop« kommt mit ihrem Album nach Lahr

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. März 2019

Truck Stop in der aktuellen Besetzung. Am 5. April stehen die sechs Musiker auf der Bühne im Parktheater. ©Christian Barz

Am 5. April tritt die Hamburger Country-Band »Truck Stop« im Parktheater auf. Auf nach mehr als 45 Jahren Bandbestehen produziert sie noch neue Alben, wie das aktuelle mit dem Titel »Ein Stückchen Ewigkeit«.

 »Truck Stop«, eine der erfolgreichsten deutschen Country-Bands, legen ihr neues Album »Ein Stückchen Ewigkeit« vor und kommt damit im Rahmen der Release-Tour am Freitag, 5. April, ins Parktheater. Vom 22. März bis 18. April geht die Tour durch ganz Deutschland. Insgesamt 16 Konzerte geben die Musiker im Bundesgebiet. 

Wie neu und anders sie nach mehr als vier Jahrzehnten noch klingen, wollen »Truck Stop« laut Pressemitteilung mit den 14 neuen Songs beweisen. Eine große Portion Leichtigkeit und Augenzwinkern ebenso wie Nachdenkliches soll die Hörerschaft in die Truck-Stop Welt mitnehmen. 

»Ehrliche Musik«

Nach einer großen Jubiläumstour, die beim Publikum gut angekommen sei, heißt es weiter, geht die Band im Frühjahr mit einem abwechslungsreichen Live-Programm auf Tour. Was die Fans 2019 live auf die Ohren bekommen sollen, ist »weniger Klischees und weniger Amerika, dafür mehr Persönliches und Alltägliches« sagt Andreas Cisek, der Leadsänger der Band. »Die Musik ist handgemacht und ehrlich. Genau das wollen wir im Frühjahr unsere Fans hautnah spüren lassen«. 

Neben dem neuen Album hat »Truck Stop« auf der Tour auch Songs von den vorherigen beiden Alben und Klassiker wie »Ich möcht' so gern Dave Dudley hör'n«, »Take it easy« und »Der wilde, wilde Westen« im Gepäck.

- Anzeige -

Neben Andreas Cisek (Leadgesang und Gitarre) stehen Wolfgang »Teddy« Ibing (Schlagzeug), Knut Bewersdorff (Pedal Steel Guitar, Dobro, Gitarre und Gesang), Uwe Lost (Bass, Akkordeon und Gesang), Chris Kaufmann (Lead-Gitarre) und Tim Reese (Fiddle, Gitarre, Banjo und Mandoline) auf der Bühne.

Ibing ist das letzte Gründungsmitglied, das heute noch in der Band spielt. Er hat »Truck Stop« 1973 – vor mehr als 45 Jahren – gemeinsam mit Günter »Cisco« Berndt, Burkhard »Lucius« Reichling, Rainer Bach, Erich Doll und Eckart Hofmann gegründet. 

Fünf Jahre später stieß Bassist, Akkordeonist und Sänger Uwe Lost dazu, während Eckart Hofmann die Band damals schon wieder verlassen hatte. 

Knut Bewersdorff ersetzte ab 1983 Rainer Bach an Pedal-Steel-Guitar und Gitarre. Andreas Cisek, Chris Kaufmann und Tim Reese sind alle erst in den 2010er-Jahren dazu gestoßen, nachdem die Gründungsmitglieder Berndt und Reichling verstorben waren.

Chrysanthema 2009

Schon 2009 war die Band »Truck Stop« in Lahr zu Gast – damals in einer ganz besonderen Rolle: Sie gab ein Konzert zur Eröffnung der zwölften Chrysanthema (siehe oberes Bild). Im Rahmen der SWR4-Schlagerparty spielten damals auch andere Branchengrößen wie Astrid Harzbecker, Vivian Lindt und die Feldberger vor großem Publikum auf dem vollen Marktplatz.
 

Info

Gewinnspiel

Für den Auftritt von »Truck Stop« am 5. April im Parktheater verlost der Lahrer Anzeiger fünfmal je zwei Tickets. Wer Tickets gewinnen möchte, muss die folgende Frage beantworten: Zu welchem Anlass ist »Truck Stop« bereits im Jahr 2009 in Lahr aufgetreten?
A: Landesgartenschau
B: Chrysanthema
C: Stadtfest
D: Blütensonntag
Die richtige Lösung muss bis Dienstag, 26. März, 24 Uhr, als E-Mail an lokales.lahr@reiff.de eingehen. Unter allen richtigen Einsendungen mit dem Kennwort »Truck Stop«, dem richtigen Kennbuchstaben und einer vollständigen Post-Adresse verlosen wir fünfmal je zwei Tickets für das Konzert am 5. April im Parktheater. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 10 Stunden
Serie »Neu im Gemeinderat« (1/3)
In drei Teilen stellt der Lahrer Anzeiger immer mittwochs die neuen Gesichter des Friesenheimer Gemeinderats vor. Den Anfang macht Wolfgang Kienzler, ein nicht ganz unbekanntes Gesicht in der Kommunalpolitik.
vor 15 Stunden
Stadt Lahr
Die Raumplanerin Madeleine Meinhardt ist für die nächsten zwei Jahre die neue Klimamanagerin der Stadt Lahr. Sie will Projektideen aus dem Klimaschutzkonzept der Stadt angehen.
vor 15 Stunden
Zweiter Weltkrieg
Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert und welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Meißenheim.
vor 15 Stunden
Stille Konzerte
Die Band »von Welt« kommt am Donnerstag, 4. Juli zum TuS-Sommerfest nach Reichenbach. Mit im Gepäck haben sie ihr einzigartiges Konzept »Stille Konzerte« und neues Songmaterial. 
vor 15 Stunden
Friesenheim
Die Original Filter-Länder aus Friesenheim hatten eine Riesengaudi auf dem Festival »Musikprob« – und das, trotz evakuiertem Festivalgelände und Zeltplatzes. Der Lahrer Anzeiger hat mit Fabian Stepbacher gesprochen. 
vor 22 Stunden
Schwimmbad soll wieder städtischen Zuschuss erhalten
Gute Nachrichten für den Förderverein für das Reichenbacher Schwimmbad.
vor 22 Stunden
Ottenheimer Brenner erklärt
Die Aufhebung des deutschen Branntwein-Monopols im Zuge übergeordneter EU-Rechtsprechung hat auf hiesige Brenner mehr oder weniger große Auswirkungen gezeigt. Der Lahrer Anzeiger hat mit Lutz Weide (Ottenheim) über Situation und Aussichten gesprochen.
vor 23 Stunden
Keine Barrieren
Schon im Vorschulalter können Kinder Schach lernen – wenn auch zunächst nur mit einfachen Figuren. Mit der Initiative »Lahr spielt Schach« versucht Bernd Emmelmann Kinder und Jugendliche mit dem Spiel in Berührung zu bringen. Im Gespräch erklärt er, wie und warum. 
18.06.2019
Lahr hat besten Redner der Welt
Der Lahrer Sven Bolz ist kürzlich Weltmeister geworden – nicht im Sport, sondern als »Speaker« (Redner) beim internationalen Speaker Slam in Stuttgart. Lahr hat somit vielleicht den derzeit weltbesten Redner.  
18.06.2019
Beifahrer schwer verletzt
Ein 36-jähriger Beifahrer auf einem Roller ist am Montagnachmittag in Lahr bei einem Unfall schwer verletzt worden – er trug laut Polizei keinen Helm. Der eigentliche Fahrer des Rollers soll zudem betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein.
18.06.2019
Oberweier
Beim SKC Oberweier, der in zwei Jahren 50 wird, bereiten die zweite Mannschaft und der Nachwuchs Sorgen. Gut läuft es hingegen bei der Ersten. Am Sonntag hielten die Kegler in der Sternenberghalle Rückblick.
18.06.2019
Nach Apotheke
Nachdem vor einigen Monaten bereits die Apotheke geschlossen hat, folgt jetzt auch die einzige verbliebene Arztpraxis. Hausärztin Anke Markones hat nur noch diesen Monat geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.