Lahr/Schwarzwald

Crashkurs in politischer Bildung für Lahrer Migranten

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juni 2017

Zusammen mit dem Rap-Duo Zweierpasch machten sich junge Emigranten am Mittwoch ihren »Reim« auf die deutsche Politik. ©Jürgen Haberer

In einem Demokratieprojekt des Jugendmigrationsdienstes des Diakonischen Werkes lernen junge Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Irak und Iran die Mechanismen des politischen Alltags in Deutschland kennen. Am Mittwoch wurde im »Schlachthof« an Rap-Texten zu den Wahlprogrammen der Parteien gefeilt. 

Yuri tanzt aus der Reihe. Der 15-jährige Schüler kommt eigentlich aus Kasachstan, ist hier in Lahr aufgewachsen. Die Gelegenheit, mit dem Duo Zweierpasch zu rappen, wollte er sich aber nicht entgehen lassen. Die Brüder Felix und Till Neumann sind Meister der Szene. Sie schütteln gereimte Verse locker aus dem Ärmel, stehen regelmäßig gemeinsam auf der Bühne. Yuri kann da locker mithalten, auch wenn Felix und Till erst einmal nur Bahnhof verstehen, wenn Yuri auf Russisch rappt. 

Politik? Keine Ahnung
Er passt eigentlich auch ganz gut in das Profil des Demokratieprojekts »Neuland Wahl«, das Felix Neumann als Mitarbeiter des Jugend­migrationsdienstes des Diakonischen Werkes Mitte Mai in Lahr gestartet hat. Yuri steht auf Hip-Hop, das Skateboard ist bei ihm immer dabei. Von Politik hat er ebenso wenig Ahnung wie Alaa (21), Ehsan (22), Arash (20) und Alikhan (20), obwohl er im Gegensatz zu den jungen Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Iran in ein paar Jahren auch richtig wählen darf.

Im September »U 18-Wahlen«
Im September werden alle fünf trotzdem ein Kreuz machen, bei den bundesweiten »U 18-Wahlen« des Jugendmigrationsdienstes. Mehr als 200 000 Jugendliche haben bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 teilgenommen. »Das Ergebnis wurde von der Politik sehr wohl auch wahrgenommen«, wie Felix Neumann unterstreicht. 

- Anzeige -

Begegnung mit Bundespräsident Steinmeier im Juli
Das Projekt »Neuland Wahl« ist ein echter Crashkurs in Sachen politischer Bildung, der sich von Mai bis September durchzieht. Die Jugendlichen diskutieren mit Politikern aus der Region; sie fahren nach Berlin, um den Reichstag zu besichtigen und Vertreter der Parteien zu treffen. Anfang Juli steht eine Begegnung mit Bundespräsident Frank Walter Steinmeier auf dem Programm. 

Flott gereimt und gerappt
Die Lahrer Gruppe zählt eigentlich ein gutes Dutzend Teilnehmer, die sich einmal in der Woche treffen. Der Termin am Mittwochnachmittag hat aber bei vielen nicht so richtig gepasst. Denen, die da waren, hat er trotzdem richtig Spaß gemacht. Unter dem Motto »So ist Politik« wurde rund um den Refrain »Typisch typisch, es ist echt typisch« kräftig gereimt. Yuri, Alaa, Ehsan, Arash und Alikhan knöpften sich dabei Wahlwerbung der unterschiedlichen Parteien vor. 

»Merkel will es schaffen« (CDU) reimt sich dann auf »Mehr Geld für die Schwachen« (SPD). »Deutschland nur für Deutsche« (AfD), prallt auf »Freiheit für die Leute« (FDP). Und dann tauchen da auch noch Verse auf wie »8,50 Mindestlohn, keine Integration« und »Currywurst genießen, notfalls auf Flüchtlinge schießen«. Nach gut zwei Stunden kann dann jeder mit Hilfe von Felix und Till einen Text vorlegen, der dann selbstverständlich auch gerappt wird.    

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 9 Minuten
Friesenheim - Oberschopfheim
»Natur trifft Poesie« – der Verein Tier und Natur bietet bei einem Rundgang durch die Natur in Oberschopfheim Spannendes für alle Sinne. Es sind nur noch wenige Plätze zur Teilnahme frei.
Wenn ältere Menschen nicht mehr so gut zu Fuß sind, bereitet ihnen das Kopfsteinpflaster in der Innenstadt Probleme (auf dem Foto ist die Marktstraße zu sehen).
vor 1 Stunde
"Die Wochen der Erwartungen" (6/6)
Welche Erwartungen haben die Bürger an den neuen Oberbürgermeister? Antworten auf diese Frage will der Lahrer Anzeiger in seiner Serie aus ganz verschiedenen Blickwinkeln geben. Die Wünsche und Probleme der Senioren setzen den Schlusspunkt unter »Die Wochen der Erwartungen«.
vor 3 Stunden
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (13/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.
Schräge Klamotten, »Glam Rock«-Töne – das ist »Diamond Seagulls«.
vor 6 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Gruppe »Diamond Seagulls« inszeniert sich als wild agierendes Relikt des »Glam Rock« der frühen 1980er-Jahre. Beim »Fürstenberg Lokal Derby« haben die Newcomer aus Lahr aus dem Stand heraus den vierten Platz belegt, für das Finale in Freiburg wurde eigens ein Fan-Bus gechartert.  
vor 8 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Deutschlandweit ist der Wettbewerb »Agrar-Familie« 2019 gestartet. Dem Sieger winken 7000 Euro, der zweite Platz erhält 3000 Euro, der dritte Platz 2000 Euro. Für Südbaden geht die Familie Frenk aus Schwanau-Nonnenweier ins Rennen.   
vor 12 Stunden
Lahr
Die Geschichte des Lahrer Urteilsplatzes, der vor elf Jahren neu gestaltet wurde, reicht noch viele Jahrhunderte weiter zurück. Norbert Klein, Regionalgruppe Geroldsecker Land des Historischen Vereins Mittelbaden, zeichnet in sieben Folgen die wechselvolle Historie nach. Heute geht es um den großen...
vor 15 Stunden
»Die Paten der Pflanzen« (3)
Sie machen es aus Leidenschaft, zur Verschönerung des Ortes oder einfach, weil es ihnen Spaß macht: Mehr als 30 Ehrenamtliche hegen und pflegen in Friesenheim die öffentlichen Grünflächen. Der Lahrer Anzeiger stellt »Die Paten der Pflanzen« immer donnerstags vor. Heute: Luzia und Adelbert Franz aus...
vor 17 Stunden
"Ich erwarte von dem/der OB..." (12/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen Bürger jeden Tag (außer am Wochenende) ihre Meinung.
vor 17 Stunden
Schwanau
Im Rahmen des Schwanauer Ferienprogramms wurde Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren die Möglichkeit geboten Segel zu setzen oder die Paddel zu schwingen. Angeleitet und betreut wurden sie vom Yacht-Club Lahr   
21.08.2019
"Lahr liebt Kanada"
In Lahr haben sie ihre große Liebe gefunden: einen Kanadier. Vier Lahrer Frauen erinnern sich in drei Folgen unserer Serie an die Zeit, als Lahr noch die Heimat der kanadischen Streitkräfte war und erzählen ihre Liebesgeschichten. Heute: Eva Ouimette-Daly.
21.08.2019
Motiv ist deutsch-französisches »Backhiisli«
Oberweierer und Dorlisheimer Orts- und Gemeindevertreter präsentieren am Sonntag bei der Blumenparade in Dorlisheim wieder einen gemeinsamen Wagen.
21.08.2019
Meißenheim
Praxisnahe Schule, verpackungsfreies Einkaufen und die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zählten zu den Themen, die Sandra Boser und Martina Braun (beide Grüne) bei ihrem Besuch der Landfrauen Meißenheim gemeinsam diskutierten.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...