"Mein Schrebergarten" (2/8)

Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018

Bernhard Erös mit Hund »Koko« unter seinem Rosenbogen. ©Hans Weide

Der Lahrer Anzeiger öffnet Türen ins Grün. In der neuen Serie »Mein Schrebergarten« laden uns Menschen aus Schwanau in ihre kleinen Paradiese ein – achtmal, immer donnerstags. Heute stellen wir den Garten von Bernhard Erös in Nonnenweier vor.
 

Bernhard Erös aus Nonnenweier hat seit 1991 eine Parzelle in der Kleingartenkolonie am Mühlbach in Nonnenweier gepachtet, und sich eine Idylle nach seinem Geschmack geschaffen. Das bedeutet, er hat das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden. Für nützlich steht in diesem Fall der Anbau einer breiten Palette von Gemüse und Beeren und für angenehm, eine Stätte der Erholung. 

Aus eigener Anzucht

»Ich bin fast jeden Tag in meinem Garten, hier habe ich Alles, was ich brauche«, sagt er dazu. Gern zeigt er bei einem Rundgang seine Erzeugnisse, wobei er besonders stolz auf seine selbst gezogenen Gemüse- und Blumenpflanzen ist. Dazu stehen unzählige Töpfe mit Setzlingen in und neben einem Gewächshaus. Andere wie zum Beispiel Tomaten, Paprika, Peperoni, Gurken und Stangenbohnen sind bereits ausgepflanzt und zum Teil bemerkenswert gediehen. Wie der Hobbygärtner berichtet, erzielt er mit seiner Methode gute Erträge. 

Selbst aufgezogen sind auch Sträucher mit schwarzen Johannisbeeren, aus denen er jedes Jahr Saft herstellt. Hinzu kommen kleine Zitronenbäume, die noch in Töpfen stehen und ein in diesem Jahr gut tragender Feigenbaum. Mitten drin auch eine Bananenstaude mit den charakteristischen großen Blättern. 

- Anzeige -

Zum Erholen gehören bei Bernhard Erös in seinem Garten auch kleine handwerkliche Tätigkeiten. So baut er zum Beispiel Insektenhotels, in dem er das morsche Holz aus der Mitte von großen Pappelscheiben herauslöst und dafür kurze Stücke aus Bambus einsetzt, in deren Öffnungen dann die Insekten einziehen können. 

Bevorzugtes Material für handwerkliche Erzeugnisse sind unter anderem auch Holzpaletten. So hat er sich unter anderem eine Sitzbank gefertigt, die auf der schmalen Rasenfläche zwischen Mühlbach und seinem Garten steht. 

Für ihn trägt der Bach erheblich zum Erholungswert seines Kleingartens bei. Als aktives Mitglied des Angelvereins Nonnenweier ist es ihm unter anderem erlaubt, im Mühlbach auf der Nonnenweierer Gemarkung zu angeln. Und durch eine mit einem Rosenbogen überspannte kleine Tür sind es nur zwei kleine Schritte bis zu seinem Angelplatz. Damit hat auch sein Garten einen ganz besonderen Reiz. 

»Ich wohne an der viel befahrenen Rheinstraße, und deshalb genieße ich so oft wie möglich die Ruhe und die Natur in meinem wunderschönen Garten«, sagt er zum Schluss. Und das kann man an diesem idyllischen Ort gut nachvollziehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 14 Minuten
Hauptversammlung
Einen vielfältigen Rückblick auf das vergangene Jahr gab die Feuerwehrabteilung Kürzell am Samstagaben bei seiner Hautpversammlung im Gasthaus »Linde«. Zudem gab es zahlreiche Ehrungen. 
Rund um den Seepark wird beim Lahrer Firmenlauf gelaufen.
vor 1 Stunde
Firmenlauf
Der Startschuss zum ersten Firmenlauf in der Stadt Lahr soll am Freitag, 12. Juli, um 18 Uhr erfolgen. Die Premiere dieser Veranstaltung der Firma »nplussport« aus Saarbrücken findet auf dem Gelände des Seeparks statt.
19.01.2019
Schwanau - Allmannsweier
Einhellig hat der Allmannsweierer Ortschaftsrat in seiner Sitzung am Donnerstag dem Schwanauer Gemeinderat empfohlen, den B-Plan »Waldweg« als Satzung zu beschließen. Zuvor wurde auf die Ergebnisse der Offenlage ausführlich eingegangen.
19.01.2019
Schwanau (42)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1987.
19.01.2019
Friesenheim
Die aus Oberweier stammende Violinistin Stefanie Bühler steht am 25. Januar vor ihrem ersten großen Konzert in ihrer Heimat. Um 19 Uhr startet das Konzert im Friesenheimer Georg-Schreiber-Haus.
19.01.2019
Friesenheim - Schuttern
»Friesenheim bewegt« war im vergangenen Jahr der Höhepunkt im Ortsteil Schuttern. Den weiteren Rückblick hat Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf in der ersten Sitzung des Rates gegeben.
19.01.2019
Kolumne des Lahrer Anzeiger
Am Donnerstag bekam ich eines der schönsten Komplimente meines Lebens. Ich war zur Mittagspause im Café Burger, als eine bekannte Lahrer Dame auf mich zukam und sagte: »Also, Herr Dold! Momentan gfalle Sie mir gar nimmi! Sie sinn zu dünn!«
19.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Die Stadt ist aus dem Winterschlaf erwacht. Man merkt es in der Redaktion. Gut so!
18.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Das Bähnle ist in Lahr nicht vergessen. Der Vortragssaal am Donnerstagabend war demzufolge gut gefüllt. Norbert Klein, Vorsitzender des Historischen Vereins Geroldsecker Land, erzählte anschaulich und unterhaltsam Geschichten aus der Geschichte der Lahrer Eisenbahn.  
18.01.2019
OB-Wahl
Es hieß immer, dass Lahrs neuer Oberbürgermeister im Herbst gewäht werde. Jetzt kennt man das Wahldatum: Es soll Sonntag, 22. September, werden. Einen Kandidaten gibt es schon: Es ist der Linke Lukas Oßwald. Der Lahrer Anzeiger hat zudem einmal bei Gemeinderäten nachfragt, wen sie sich denn als...
18.01.2019
Schwanau - Ottenheim
Zum Jahreswechsel ist die Geschäftsleitung der Ottenheimer Metzgerei Erb auf die vierte Generation übergegangen. Die Brüder Steffen und Hannes Erb nehmen das Steuer in die Hand, wobei sich bei den Abläufen erst einmal nichts ändert.
18.01.2019
Schwanau
Vier Monate vor der Kommunalwahl am 26. Mai beginnt allmählich auch aus Sicht der Schwanauer Fraktionen der Endspurt in der Suche nach Kandidaten für die jeweiligen Gemeinde- und Ortschaftsratslisten. Ein aktueller Zwischenstand.