Schwanau - Wittenweier

Der Erhalt des Pfarrhauses macht viel Arbeit

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. März 2018

Nur durch das große Engagement des Fördervereins kann das 253 Jahre alte Pfarrhaus in Wittenweier in Schuss gehalten werden. ©Thorsten Mühl

Der Förderverein Pfarrhaus Wittenweier hat 2017 wieder einige Zeit, Mühe und Aufwand in Erhalt und Sanierung des 253 Jahre zählenden Gebäudes gesteckt. Das wurde in der Hauptversammlung am Mittwoch deutlich. 

Größte bauliche Maßnahme war die Sanierung der 35 Fenster des Pfarrhauses. Vorsitzender Gerhard Albrecht lobte nicht nur die Qualität der Arbeiten (unter anderem Sanierung der Fenstergewänder, Verfugungen und Fensterbänke), sondern auch die überaus fairen Angebote, die die Firmen vorlegten. »Man war uns gegenüber äußerst kulant«, lobte er.

Doch auch die Förderer selbst waren rührig, die umfassende Sanierung konnte unter anderem durch Zuschüsse seitens der Gemeinde Schwanau und der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau unterstützt werden. Das Akquirieren dieser Unterstützung, die vor allem auch die Landeskirche entlastete, entsprach voll und ganz dem Vereinszweck. 

Auf Spenden angewiesen

Ohne dass dies allzu deutlich ausgesprochen wurde, spielten auch die guten Kontakte Albrechts eine Rolle. Der Vorsitzende legte bei gewissen Detailarbeiten der Fenstersanierungen auch selbst tatkräftig mit Hand an. Er sprach allen Spendern Dank aus. Ohne die Unterstützung wäre es nicht machbar, die altehrwürdigen Mauern zu erhalten.

Trotz der massiven Unterstützung musste Rechnerin Ruth Albrecht ein Minus im Kassenergebnis ausweisen. Die Rücklagen sind merklich zusammengeschmolzen, was aus Sicht eines Fördervereins weniger kritisch zu sehen ist als im Vergleich zum »herkömmlichen« Verein.

- Anzeige -

Gerhard Albrecht kündigte an, dass die Verantwortlichen immer wieder Argusaugen besitzen müssten, um den Gebäudezustand und dessen Entwicklung genau zu verfolgen. »Es gibt stets etwas zu tun, zu richten oder auszubessern.« 

In einem kurzen Ausblick benannte der Vorsitzende die nächsten Arbeitsfelder. Zum einen beschäftigt eine feuchte Wand im östlichen Bereich des südlichen Gebäudeteils Förderverein und Kirchengemeinde schon längere Zeit. Hier soll der Putz vorsichtig abgeschlagen werden, um der Feuchtigkeit auf den Grund zu gehen.

Außerdem durchziehen millimeterbreite Risse das Gebäude, die sorgsam zugespritzt werden beziehungsweise geprüft werden soll, ob die Risse sich bis ins Mauerwerk ziehen. Außerdem ist bei besserem Wetter ein Fassadenanstrich vorgesehen, mit kleinen Mitteln sollen ebenfalls einige Türen einen frischen Anstrich erhalten.

Neben Dank sprach Gemeindepfarrerin Christine Egenlauf mit dem Liegenschaftsprojekt der Landeskirche ein wichtiges Thema an. Im Projekt werden alle Gebäude der Kirchengemeinden in einer aufwändigen Bestandsaufnahme erfasst. Danach wird anhand von Kriterien darüber befunden, ob und welche Zuschüsse für Gebäude künftig gezahlt werden können.

Egenlauf merkte realistisch an, dass eine kleine Gemeinde wie Wittenweier ein Gebäude wie das Pfarrhaus nicht unterhalten könne. Wichtig sei daher, den verantwortlichen Stellen zu zeigen, welch wichtige Rolle das Gebäude im Ort spiele.

Lobend wurde die Schlüsselrolle des Fördervereins über die Jahre genannt. Ohne dessen Engagement wäre es kaum möglich gewesen, zur Rettung und Sanierung des Gebäudes bereits einen höheren sechsstelligen Gesamtbetrag zu akquirieren und einzusetzen, waren sich die Anwesenden einig.

Info

Förderverein Pfarrhaus Wittenweier

◼ Gegründet: 1992
◼ Vorsitz: Gerhard Albrecht, • 0 78 24/18 09
◼ Mitglieder: 106

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 1 Stunde
Der Weihnachtsmarkt in Reichenbach ist auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg gewesen. Die Veranstaltung am Vorabend zum dritten Advent hat sich inzwischen weit über die Dorfgrenzen hinaus einen guten Namen gemacht, wie die Besucherzahlen belegen.
Befragung
vor 4 Stunden
Lässt sich der Rathausplatz in Lahr besser oder einfach anders gestalten? Am Samstag haben Vertreter des Seniorenbeirates und des Jugendgemeinderates mit einem Stadt auf dem Platz Passanten befragt. Eine klare Meinung ist, dass der Platz so nicht akzeptabel wäre. 
Pläne erst in nächsten Jahr
vor 6 Stunden
Am 7. Februar sollen die neuen Pläne zur Gestaltung der Ortsmitte im Sulzer Ortschaftsrat vorgestellt werden. Diesen Sachstand vermeldete Ortsvorsteher Rolf Mauch am Donnerstag in der letzten Jahressitzung des Ortschaftsrats.
Friedenskundgebung
vor 9 Stunden
Der liturgische Lichtermarsch, der am Samstagabend durch die Lahrer Innenstadt verlief, und die Kundgebung auf dem Rathausplatz mahnten, dass Frieden eine Aufgabe für die Zukunft ist. 2018 birgt mit den Daten 1618 und 1918 Erinnerungen an zwei große, schreckliche Kriege. 
Meißenheim
vor 9 Stunden
Das diesjährige Winterkonzert des Musikvereines Meißenheim war wieder eine Demonstration an feinster Blasmusik gepaart mit Märschen und Filmmusik, bei der von Rock, Pop, Blues, Soul und natürlich Schlagern alles enthalten war.
Georg-Schreiber-Haus
vor 9 Stunden
Der Seniorenkreis Friesenheim lud zur alljährlichen Adventsfeier ins Georg-Schreiber-Haus ein. Viele Mitbürger nahmen die Einladung in der vergangenen Woche gerne an. Der Saal war vollständig besetzt. 
Versammlung
vor 9 Stunden
Der Abwasserverband Friesenheim geht in die letzte Runde, führte der Vorsitzende des Abwasserverbandes Friesenheim, Bürgermeister Erik Weide, im Rahmen der Begrüßung der Verbandsmitglieder aus. Im Hinblick auf die großen Veränderungen, die in den nächsten Jahren für den Verband anstehen,...
Hauptversammlung
vor 9 Stunden
Im Zuge der Neuwahlen hat sich der Vorstand der Bürgerinitiative (BI) »Polder Elzmündung« neu formiert. Andreas Biegert ist neuer Stellvertreter, nachdem sich Hans Weide nach 22 Jahren nicht mehr zur Wahl stellte.
Schwanau - Allmannsweier
vor 16 Stunden
Die so genannte »Waldweihnacht« des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) bildet seit einigen Jahren die Abschlussveranstaltung einer Waldläuferstaffel.
Schlossplatz
vor 20 Stunden
Die Spitzen der Lahrer Verwaltung und viele Gemeinderäte haben sich am Tag vor dem dritten Advent auf dem Schlossplatz ins Zeug gelegt: Sie verkauften Leipziger Lerchen oder Odenwälder Spritzgebäck für den guten Zweck. Unterstützung fanden die »Marktschreier« mittags durch die Schüler des »Musikums...
Friesenheim - Oberweier
vor 22 Stunden
Ein festliches und besinnliches Programm hatte der MGV »Harmonie« Oberweier seinen Gästen in seiner Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier versprochen. Dass dieses Versprechen eingelöst wurde, darüber waren sich am Schluss der Veranstaltung alle einig.
Ökumene
16.12.2018
Mit einem gemeinsamen Liederbuch werden in Lahr die christlichen Trauerfeiern gestaltet. Nun wurde eine dritte, neu überarbeitete Auflage angeschafft.