Friesenheim

Der Kolpingsfamilie in Friesenheim droht die Auflösung

Autor: 
Walter Holtfoth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. März 2019
Mehr zum Thema

Isolde Scholl spricht über die Kolpingsfamilie in Friesenheim. ©Walter Holtfoth

Auf der Hauptversammlung ist im Januar kein neuer Vorstand gewählt worden: Wie geht es nun weiter mit der Kolpingsfamilie in Friesenheim? Diese Frage hat der Lahrer Anzeiger Isolde Scholl, der ehemaligen Vorsitzenden, gestellt.
 

»Wir wollen um den Erhalt der Kolpingsfamilie kämpfen«, sagt Isolde Scholl, die ehemalige Vorsitzende, dem Lahrer Anzeiger. Anlass für das Gespräch sind die Geschehnisse in der Hauptversammlung im Januar. Damals wurde kein ordentlicher Vorstand gewählt, da nicht ausreichend Kandidaten gefunden werden konnten.

Vorstand Werner Kohler hatte an jenem Abend im Georg-Schreiber-Haus sogar eine »Auflösung« für den Fall in den Raum gestellt, dass sich niemand bereit erklärt, in den kommenden Jahren die Verantwortung zu übernehmen. Dann müsste sich ein verkleinerter Vorstand um die Abwicklung des Vereins kümmern.

Scholl zeigt sich nachdenklich und kämpferisch zugleich. Das ehrenamtliche Engagement in der Kolpingsfamilie fordere den Mitgliedern sehr viel ab. Dies sei insbesondere bei körperlich anstrengenden Unternehmungen festzustellen. »Da wirkt sich aus, dass wir inzwischen doch sehr viele ältere Mitglieder in unseren Reihen haben«, sagt sie. »Wir vergreisen regelrecht in Friesenheim«. Bestimmte Tätigkeiten seien dann wirklich nicht mehr zuzumuten. 

Trotz aller Bemühungen seien kaum noch jüngere Menschen für die Ideen des Gründervaters Adolph Kolping zu begeistern, beklagt Scholl. Und eine gesunde Bewegung brauche natürlich die Jugend. Vieles sei in der Vergangenheit bewegt worden.

- Anzeige -

Scholl nennt unter anderem die Theatergruppe, das Johannesfest, die Mitarbeit beim Ferienprogramm oder auch der die Adventaktion. Alles brauche einsatzwillige Menschen und da hapere es in Friesenheim. Es sei daher möglich, dass ein neuer Vorstand ein reiner Familienbetrieb werde. 

Sie selbst könne sich vorstellen, noch einmal eine Position zu bekleiden, um die Auflösung zu verhindern. »Wir suchen nach Lösungen. Gerade älteren Mitgliedern würde es das Herz brechen, wenn es die Gemeinschaft nicht mehr gäbe«, sagt Scholl.

Kinder und Jugend einzuladen, an einem vom Glauben geprägten Projekt teilzuhaben, sei eine der wichtigsten Aufgaben. Spontan entstand der Gedanke, den recht beliebten Wald-Tag unter dem Motto »Wald im Wandel der Jahreszeiten« mehrfach über das Jahr anzubieten. Auch ein attraktives Angebot für Inline-Skater sei denkbar.

All diese Ideen setzen die Einsatzbereitschaft der Mitglieder voraus. doch mit solchen Aktionen könne man um die bereits verloren geglaubte junge Generation werben. Voraussetzung sei die Einbindung der Elternhäuser. Scholl betont, dass die Kolpingsfamilie offen sei für die jungen Bewohner Friesenheims, auch über das Kommunionsalter hinaus.

All dies seien aber ihre persönlichen Gedanken. Natürlich sende sie mit diesen Ausführungen auch das Signal aus, für das vakante Amt im Vorstand zur Verfügung zu stehen. Auf jeden Fall sei bei ihr die Bereitschaft vorhanden, die Kolpingsfamilie am Leben zu erhalten. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Festakt
Die Tennisabteilung des Turn- und Sportsvereins Reichenbach feierte 40-jähriges Bestehen. Christian Straub blickte auf die vergangenen Jahre zurück und erinnerte auch an das sportlich erfolgreichste Jahr 2018, das der Tennisabteilung drei Meisterschaften bescherte.
vor 1 Stunde
Offenes Werkstor
Wie viele Schritte sind nötig, um aus Obst oder Gewürzen einen hochprozentigen Alkohol herzustellen? Den Vorgang bis zum fertigen Produkt konnten die Leser des Lahrer Anzeigers bei der Brennerei Südstraße in Ottenheim beobachten.
vor 1 Stunde
Meißenheim
Jürgen Brandstaeter als Coach und Alexander Velz als Spieler sind beim Handballverein des TV Möhlin in der Schweiz unter Vertrag.
vor 1 Stunde
Schwanau - Wittenweier
Während der Wittenweierer »Förderverein Heimatpflege« am Dienstag erstmals seit Jahren wieder mit dabei war, sind die ersten Tage des Schwanauer Ferienprogramms insgesamt gut angelaufen, wie der erste Zwischenstand erkennen ließ.  
vor 8 Stunden
»Unterm Schirm« (3/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
vor 11 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Des einen Freud, des anderen Leid: Freibad- und Baggerseegänger jubeln bei den sommerlichen Temperaturen und der regenarmen Zeit, für Landwirte und Gartenbaubetriebe stellt die aktuelle Wetterlage ein Herausforderung dar. Der Lahrer Anzeiger hat sich darüber mit Gärtner Michael Billian unterhalten...
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Chinesische Investoren haben Interesse am Lahrer Flugplatz. Aber wollen sie ihn auch kaufen, wie es in einem Medienbericht hieß? Und macht die Stadt da mit? Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hat am Freitag dazu Klartext geredet.
vor 16 Stunden
SPD Sommertour
Die Mitglieder der Lahrer SPD beschäftigten sich im Rahmen ihrer Sommertour mit den Auswirkungen des Klimawandels im Lahrer Stadtwald. Vor allem die geringe Niederschlagsmenge bereitet den Forstverantwortlichen Sorge.
vor 20 Stunden
Probleme mit dem Müll
Die Arbeit und das Engagement des Freundeskreises Landesgartenschau Lahr gehen nach dem Ende des Mammutereignisses gezielt weiter. Eine Besonderheit hat der Lahrer Förderverein.
vor 20 Stunden
Dinglinger Hauptstraße
Eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe hat in Lahr am Donnerstagabend zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Verletzt wurde niemand, die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.
vor 23 Stunden
Serie »Starke Frauen im Ried« (6/16)
Selten im Rampenlicht und meist unbemerkt leisten Frauen oft Großes. Sie sind für andere da, stehen im Berufsleben oder sogar als eigene Unternehmerin ihren Mann. In einer Serie stellen wir 16 Frauen vor, die ihre Geschichten erzählen.
23.08.2019
Meißenheim
Das Sommerferienprogramm und  das Ferienprogramm der Gemeinde Meißenheim waren am Mittwoch teilweise gleichgeschaltet. Die Betreuerinnen Birgit Bertsch und Heba Hassoun haben derzeit rund 25 Kinder in der Betreuung.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...