Meißenheim - Kürzell

Der Kürzeller Manfred Kunz verstarb 81-jährig

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018

In seinem Garten schöpfte Manfred Kunz immer wieder Kraft. Archivfoto: Hans Spengler ©Archivfoto: Hans Spengler

Am Donnerstag, 13. Dezember, verstarb in der Uniklinik Freiburg nach schwerer Krankheit Manfred Kunz – ein beliebter Mitbürger von Kürzell, im Alter von 81 Jahren. 

 Am 12. August 1937 wurde er in Kürzell als eines von drei Kindern der Eheleute Kassimir Kunz und dessen Ehefrau geboren. 
Im Alter von neun Jahren verlor er seine Mutter Sofie. Nachdem er in Kürzell bis zum zehnten Lebensjahr die Volksschule besuchte, kam er als Halbwaise für fast drei Jahre in die Klosterschule Weisenborn bei Ulm  und nach Würzburg. Danach kam Manfred Kunz wieder in die Volksschule nach Kürzell. Danach erlernte er bei der Firma Stahlbau Müller in Offenburg den Beruf des Industriekaufmanns und schloss eine Technikerlehre bei der Firma Stahlbau Greschbach in Herbolzheim an. 

Als technischer Kaufmann, bei der Firma Nestler Zeichentechnik in Lahr übernahm der junge Manfred Kunz den Posten als Leiter der Kalkulationsabteilung und wurde schließlich Prokurist und Ressortleiter für den Verkauf im Inland. 1961 heiratete er seine Gisela aus Schuttern, mit der er in allen Lebenslagen eine enge Partnerschaft pflegte. Drei Kinder und sechs Enkelkinder hat das Ehepaar. Manfred Kunz war ein Mann des Ausgleichs, der immer bemüht war, Streit zu schlichten und nicht anzuzetteln. Er vertrat immer eine gesunde Meinung, bis hin zu höchster Stelle. Helfen zu helfen zeichnete Manfred Kunz aus. 

Von 1968 bis 1975 war er Mitglied im Gemeinde- und Ortschaftsrat und war maßgeblich am Zusammenschluss der beiden Orte Meißenheim und Kürzell beteiligt. Er hat immer an vorderster Front dafür gekämpft, dass Kürzell und Meißenheim besser zusammenkommen. Von 1968 bis 1974 war der »Manni«, wie er bei vielen bekannt war, Vorsitzender der Sportfreunde und in dieser Zeit wurde auch das Sportheim beim Fußballplatz gebaut. Dazu kamen der Ausbau der Sportanlagen und der Bau einer Flutlichtanlage am damaligen Trainingsplatz. Außerdem stieg die erste Mannschaft der Sportfreunde in dieser Zeit in die Bezirksklasse auf. Von 1976 bis zum Jahr 2000 übernahm Kunz Verantwortung beim CDU-Ortsverband Kürzell-Meißenheim und war auch hier für seine loyale, gradlinige Art bekannt und beliebt. 

- Anzeige -

Aber dass der »Mann für alle Fälle« auch Menschen half, die in bitterer Not sind, hat Manfred Kunz in vielen Fällen ganz selbstlos bewiesen. Bei der Gründung des Bündnisses für Familien und Senioren war es für ihn eine Selbstverständlichkeit, dass er auch hier mitwirkte, und das hat zahlreiche positive Spuren hinterlassen. Von 2003 bis 2012 führte er den DRK-Ortsverein Meißenheim-Schwanau, wo er für seine Ratschläge sehr geschätzt wurde. In der Diakonie im Ried war er stellvertretender Vorsitzender und Vertreter der katholischen Seite. 

Aber »Manni« war auch ein Naturfreund und liebte neben seiner Frau Gisela auch seinen schönen  Garten, in dem er immer wieder Kraft schöpfte. Mit langen Radtouren durch die  Riedlandschaft und mit Nordic-Walking hielt er sich fit. Manfred Kunz war ein Mann, den man in allen Bereichen um Rat und Hilfe fragen konnte. Er war ein Mitbürger, den man so schnell nicht vergessen wird. 

◼ Am Mittwoch, 19. Dezember, 14 Uhr, wird eine große Trauergemeinde den sehr sozialen Mitbürger zu seiner letzten Ruhestätte begleiten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Ausstellung zur Chrysanthema
Derzeit entstehen Kunstwerke aus Klebestreifen an der Gewerblichen Schule Lahr. Passend zum Motto »Zauberhafte Momente« der Chrysanthema 2019 arbeiten angehende Grafiker für eine Ausstellung in Japan und in Lahr.
vor 1 Stunde
Serie »Neu im Gemeinderat« (2/3)
In drei Teilen stellt der Lahrer Anzeiger immer mittwochs die neuen Gesichter des Friesenheimer Gemeinderats vor. Dieses Mal ist Achim Müller aus Oberweier an der Reihe.
vor 1 Stunde
Vorschau
Zander, Lachs und Barsch – das gibt es am Wochenende, 29. und 30. Juni, beim Angelfest des Ottenheimer Verein der Angler und Naturfreunde.
vor 1 Stunde
Zweiter Weltkrieg in Schwanau
Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert, welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Wittenweier. 
vor 1 Stunde
Heiligenzell
Vor vier Wochen haben die Elternverteter des katholischen Kindergartens Heiligenzell begonnen, Unterschriften zu sammeln. Der Grund: Gefahren für die Kinder aufgrund des Verkehrs. Jetzt haben sie ihre Liste an Bürgermeister Erik Weide überreicht.
vor 8 Stunden
Lahr
Redakteur David Bieber äußert sich in einem Kommentar zum neuen und damit vierten Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Lahr.
vor 8 Stunden
Kinderolympiade ist Renner
Das erste Sommerfest hat am Sonntagmittag knapp 50 Kinder und viele Eltern angezogen. Der Gesangs- und Sportverein (GSV) hatte zusammen mit dem Elternbeirat der Mietersheimer Grundschule sowie des Kindergartens »Springbrunnen« das Event als Novum im Ort auf die Beine gestellt.   
vor 8 Stunden
Neuer OB-Kandidat
Nun sind es vier Kandidaten für die Nachfolge von Noch-OB Wolfgang G. Müller. Nach Informationen der Mittelbadischen Presse ist die Entscheidung des vierten Kandidaten, einem Politik-Neuling, allerdings erst kurzfristig gefallen.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Die Überlastung der Friesenheimer Kindergarten war am Montag im Gemeinderat erneut Thema. Gleich über elf Veränderungen wurden abgestimmt – eine davon ist auch die Erhöhung des Elternbeitrags.
vor 12 Stunden
Keine Fahrt von Lahr nach Obernai
Der Vis-à-Vis-Bus fährt am kommenden Samstag, 29. Juni, nicht. Grund dafür ist die Vollsperrung des Grenzübergangs Schwanau-Gerstheim zwischen Nonnenweier und Gerstheim am letzten Juni-Wochenende wegen Bauarbeiten.
vor 14 Stunden
Mammut-Projekt nach 14 Jahren fertig
Mit dem Abschlussbericht von Stadtentwickler STEG und Aufhebung der formellen Festlegung des Sanierungsgebiets hat Schwanaus Gemeinderat am Montagabend die Akte »Ortskernsanierung Ottenheim« nach 14 Jahren auch offiziell abgeschlossen.
vor 20 Stunden
Veranstaltung
Der Nonnenweierer Pfadfinderstamm »Regenbogen« feiert sein zehnjähriges Bestehen nach. Eine Reihe von Projekten und Aktivitäten gab es, das Fest wird über drei Tage hinweg dieses Wochenende im Pfarrgarten gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 11 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.