Lahr

Deutsch lernen mit Rapmusik in Lahr

Autor: 
ksk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2016

Felix Neumann (links), Initiator des Projekts und Mitarbeiter des Jugendmigrationsdiensts, feilte mit den Teilnehmern an den Rap-Texten. ©Till Neumann

Zwölf junge Leute aus fünf Ländern haben am Wochenende im Schlachthof  einen Rapsong erarbeitet. Acht von ihnen kamen erst vor wenigen Monaten als Flüchtlinge aus Gambia, Nigeria oder Eritrea nach Lahr. Die Rapper Felix und Till Neumann leiteten den Workshop. 

Jennifer, gerade mal 14 Jahre alt und Schülerin aus Lahr, performt souverän mit Yaya aus Gambia, Ike aus Nigeria und Boubacar aus Guinea ihre gerade erst geschriebenen Zeilen. Als einzige Frau und etwa acht Jahre jünger als der Großteil der Teilnehmer, erscheint das erstaunlich. Getreu des Mottos »Together as One« (Zusammen als eins) ziehen beim Rap-Workshop am Samstag in Lahr alle am selben Strang – egal welcher Hautfarbe oder Nationalität. Das wird beim Rappen scheinbar zur Nebensache. 

Die zehn Teilnehmer des Workshops schreiben unter Anleitung der 32-jährigen Rapper und Pädagogen Till und Felix Neumann aus Freiburg und Straßburg Zeilen über Liebe und Hass, über Schwarz oder Weiß. Es geht um Hobbys, den Wunsch nach einem Job, aber auch die Situation in ihrem Heimatland. Alagie aus Gambia etwa rappt über seine Heimatstadt Banjul und die Trauer sie verlassen zu haben. Tesfalem aus Eritrea schreibt Zeilen über seine Familie und den Wunsch anzukommen. 

Gemeinsame Sprache 

Felix Neumann, der parallel zu seiner Musikertätigkeit Mitarbeiter des Jugendmigrationsdiensts (JMD) der Diakonie in Lahr ist und an diesem Tag in beiden Rollen agiert, beschreibt die Zielstellung: »Die Teilnehmer sollen sich im Flow der Musik Dinge von der Seele schreiben, sich gegenseitig kennenlernen und dabei auch Deutsch lernen. Hip-Hop ist unsere gemeinsame Sprache und die beste Motivationsspritze dafür.« 

- Anzeige -

Als Initiator des Projekts »Together as One – kreative Workshops« bietet er seit März mit seinem Kollegen Angebote für multikulturelle Gruppen an. Zuletzt entwickelte er mit deutschen und syrischen Schülern eine Geocache-Route durch Lahr (wir berichteten).

Mit seinem Zwillingsbruder Till war er als »Zweierpasch« schon in Westafrika, der Ukraine und bei Bundespräsident Joachim Gauck. Im Oktober gehen sie auf Tournee durch Kasachstan. Dabei verbinden die mehrsprachigen Musiker Konzerte mit pädagogischer Arbeit. Ein Ansatz, der auch in der Flüchtlingsintegration Früchte trägt: Vor einigen Jahren veröffentlichten sie mit einem mauretanischen Sänger das Stück »Immigré« – ein kritisches Statement zum harten Schicksal eines afrikanischen Flüchtlings in Europa. 

Ergebnisse im November

Mit den Teilnehmern des Rap-Workshops möchten sie weiterarbeiten. Am 17. November findet die große Abschlussveranstaltung des Projekts im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Lahr im Schlachthof statt. Dort werden die Ergebnisse präsentiert. Auch Rap soll ein Teil davon sein. »Wir haben noch etwas Arbeit vor uns, auch eine Aufnahme im Tonstudio ist geplant«, stellt Till Neumann in Aussicht, »aber genau darum geht’s: Ziele stecken und gemeinsam daran wachsen«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Werbegemeinschaft lud zum Neujahrshock
vor 5 Stunden
Neujahrsempfang
Zum Neujahrshock hat die Lahrer Werbegemeinschaft am Dienstagabend in den Partykeller des Restaurants »Zum Zarko« eingeladen. Knapp 70 Händler und Lokalpolitiker haben sich über die Bedeutung des Handels in Lahr ausgetauscht.
Die Werbegemeinschaft lud zum Neujahrshock
vor 5 Stunden
Neujahrsempfang
Zum Neujahrshock hat die Lahrer Werbegemeinschaft am Dienstagabend in den Partykeller des Restaurants »Zum Zarko« eingeladen. Knapp 70 Händler und Lokalpolitiker haben sich über die Bedeutung des Handels in Lahr ausgetauscht.
Eine Frau musste sich vor dem Amtsgericht verantworten.
vor 7 Stunden
Amtsgericht
Das Amtsgericht hat am Mittwoch eine 58-jährige Frau zu einer Geldstrafe wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Die Frau soll einen Beamten angespuckt haben – mit der Erklärung, dass sie HIV-Positiv sei.   
vor 8 Stunden
Katholische Kindertagesstätten
Über vier Anträge von Seiten der katholischen Kitas in Friesenheim hat der Gemeinderat am Montagabend abgestimmt. Dabei ging es unter anderem um Anträge auf Erhöhung des Stellenschlüssels in katholische Kindertageseinrichtungen und um neue Elternbeiträge.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 17 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 22 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
15.01.2019
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
15.01.2019
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.