Lahr

Deutsch lernen mit Rapmusik in Lahr

Autor: 
ksk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2016

Felix Neumann (links), Initiator des Projekts und Mitarbeiter des Jugendmigrationsdiensts, feilte mit den Teilnehmern an den Rap-Texten. ©Till Neumann

Zwölf junge Leute aus fünf Ländern haben am Wochenende im Schlachthof  einen Rapsong erarbeitet. Acht von ihnen kamen erst vor wenigen Monaten als Flüchtlinge aus Gambia, Nigeria oder Eritrea nach Lahr. Die Rapper Felix und Till Neumann leiteten den Workshop. 

Jennifer, gerade mal 14 Jahre alt und Schülerin aus Lahr, performt souverän mit Yaya aus Gambia, Ike aus Nigeria und Boubacar aus Guinea ihre gerade erst geschriebenen Zeilen. Als einzige Frau und etwa acht Jahre jünger als der Großteil der Teilnehmer, erscheint das erstaunlich. Getreu des Mottos »Together as One« (Zusammen als eins) ziehen beim Rap-Workshop am Samstag in Lahr alle am selben Strang – egal welcher Hautfarbe oder Nationalität. Das wird beim Rappen scheinbar zur Nebensache. 

Die zehn Teilnehmer des Workshops schreiben unter Anleitung der 32-jährigen Rapper und Pädagogen Till und Felix Neumann aus Freiburg und Straßburg Zeilen über Liebe und Hass, über Schwarz oder Weiß. Es geht um Hobbys, den Wunsch nach einem Job, aber auch die Situation in ihrem Heimatland. Alagie aus Gambia etwa rappt über seine Heimatstadt Banjul und die Trauer sie verlassen zu haben. Tesfalem aus Eritrea schreibt Zeilen über seine Familie und den Wunsch anzukommen. 

Gemeinsame Sprache 

Felix Neumann, der parallel zu seiner Musikertätigkeit Mitarbeiter des Jugendmigrationsdiensts (JMD) der Diakonie in Lahr ist und an diesem Tag in beiden Rollen agiert, beschreibt die Zielstellung: »Die Teilnehmer sollen sich im Flow der Musik Dinge von der Seele schreiben, sich gegenseitig kennenlernen und dabei auch Deutsch lernen. Hip-Hop ist unsere gemeinsame Sprache und die beste Motivationsspritze dafür.« 

- Anzeige -

Als Initiator des Projekts »Together as One – kreative Workshops« bietet er seit März mit seinem Kollegen Angebote für multikulturelle Gruppen an. Zuletzt entwickelte er mit deutschen und syrischen Schülern eine Geocache-Route durch Lahr (wir berichteten).

Mit seinem Zwillingsbruder Till war er als »Zweierpasch« schon in Westafrika, der Ukraine und bei Bundespräsident Joachim Gauck. Im Oktober gehen sie auf Tournee durch Kasachstan. Dabei verbinden die mehrsprachigen Musiker Konzerte mit pädagogischer Arbeit. Ein Ansatz, der auch in der Flüchtlingsintegration Früchte trägt: Vor einigen Jahren veröffentlichten sie mit einem mauretanischen Sänger das Stück »Immigré« – ein kritisches Statement zum harten Schicksal eines afrikanischen Flüchtlings in Europa. 

Ergebnisse im November

Mit den Teilnehmern des Rap-Workshops möchten sie weiterarbeiten. Am 17. November findet die große Abschlussveranstaltung des Projekts im Rahmen der Interkulturellen Wochen der Stadt Lahr im Schlachthof statt. Dort werden die Ergebnisse präsentiert. Auch Rap soll ein Teil davon sein. »Wir haben noch etwas Arbeit vor uns, auch eine Aufnahme im Tonstudio ist geplant«, stellt Till Neumann in Aussicht, »aber genau darum geht’s: Ziele stecken und gemeinsam daran wachsen«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Lahr
Personalkarussell: Elise Voerkel ist die neue Stadthistorikerin, Thorsten Mietzner bleibt Stadtarchivar. 
vor 6 Stunden
Schwanau
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben die Gemeinde Schwanau und der Waldservice Ortenau am Dienstag das 40-jährige Dienstjubilävon Manfred Schmidt gewürdigt. Neben Revierleiter Klaus Niehüser sei Schmidt laut Bürgermeister Wolfgang Brucker „das Gesicht unseres Walds“.  
vor 8 Stunden
Lahr
Achim Krämer ist seit 70 Jahren Mitglied der GEW – dafür ehrte ihn die Gewerkschaft auf der Weihnachtsfeier. Deutliche Worte fanden die Lehrer über das Bildungssystem im Land. 
vor 9 Stunden
Lahr
Die Stadt Lahr möchte zur Fairtrade-Kommune werden und sucht noch nach Partnern. Darum geht es in der Kampagne der lokalen Agenda 21-Gruppe „Zukunftsfähige Welt“.
vor 10 Stunden
"Wir essen an Weihnachten"
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 14 Stunden
Meißenheim
Die vorzeitige Aufstellung für den Bebauungsplan „Hofackern II“ in Kürzell wird es nicht geben. Der von der Gemeinde zunächst vorgeschlagene Aufstellungsbeschluss wurde in der Sitzung des Gemeinderats am Montagabend bei drei Enthaltungen abgelehnt.  
vor 14 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (9)
Noch 13 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
Der Friesenheimer Wald war Thema im Gemeinderat.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Der Holpreis ist im Keller, die als klimastabil geltende Buche leidet unter dem Wassermangel und den hohen Temperaturen und auch für das Jahr 2020 ist bislang kein Hoffnungsschimmer in Sicht, dass sich die Lage im Friesenheimer Wald entspannt.
vor 14 Stunden
Meißenheim
Am Sonntagnachmittag fand in der Sporthalle in Meißenheim ein Minispielfest der HTV-Zwerge statt.
In Heiligenzell soll neben einem neuen Kindergarten auch ein Neubaugebiet entstehen. Der künftige Kindergarten gehört zu einer der großen Investitionen.
vor 21 Stunden
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat den Haushalt am Montag in der Sitzung endgültig festgezurrt. Erneut kommt die Gemeinde ohne Kredit aus. Im nächsten Jahr könnte es aber durch Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 4,505 Millionen Euro ganz anders aussehen.
10.12.2019
Jugendgemeinderat
Der neue Jugendgemeinderat wurde gewählt – zumindest von einem kleinen Teil der Jugendlichen in Lahr. Die Wahlbeteiligung lag nur bei 6,53 Prozent. Die Fraktionssprecher des Gemeinderats sind sich einig: Darüber muss gesprochen werden.
10.12.2019
Jugendgemeinderat in Lahr
Die Wahlbeteiligung bei der Wahl des Jugendgemeinderats in Lahr lag nur bei 6,53 Prozent. Redakteurin Sophia Körber sagt: Politik braucht Jugendliche.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 21 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!