Schwanau

Die Gemeinde Schwanau ehrt 27 Blutspender

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2019

Urkunden, Nadeln und Weinpräsente gab es für die Spender. ©Thorsten Mühl

Alljährlich widmet die Gemeinde Schwanau der Ehrung von Blutspendern eine eigene Veranstaltung. So am Dienstagabend im kleinen Sitzungsraum des Schwanauer Rathauses.

»Das sind Sie und der Dienst, den Sie am Mitmenschen in regelmäßigen Abständen leisten, uns wert«, unterstrich Bürgermeister Wolfgang Brucker in seiner Eröffnung der Ehrungsstunde. Die mehrfachen Blutspender, in diesem Jahr 27 zu ehrende Personen, leisteten »die beste Hilfe, die anderen gegeben werden kann«, so Brucker. 

Einen halben Liter des eigenen Lebenssafts für andere zu geben sei etwas Einzigartiges, denn, so der Rathauschef weiter, »Blut gibt’s nicht im Supermarkt, sondern nur aus Ihnen heraus«. Vieles sei mittlerweile auf künstlichem Wege herstellbar, Blut indes noch immer nicht. Die seitens der Kommune und vom DRK-Ortsverein Meißenheim/Schwanau immer wieder gern in Kooperation vorgenommenen Ehrungen seien zweierlei, betonte Wolfgang Brucker: »ein tief empfundener Dank, zugleich das freundliche Animieren zum weiteren Spenden von Blut in der Zukunft.«

- Anzeige -

Christa Lechleiter, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, unterstrich in ihren Worten, dass Blut Leben bedeute, eines der wertvollsten Güter an sich sei. Gemeinsam mit Bereitschaftsleiter Dirk Buss, wandte sie sich an die Spender: »Sie alle sind durch den Dienst am Mitmenschen Lebensretter besonderer Art.« 150 000 Blutkonservern würden bundesweit tagtäglich benötigt, um Unfallopfern oder Schwerstkranken zu helfen. Vor allem Krebspatienten käme heute Spenderblut in hohem Maße zugute. 27 Schwanauer Spender könnten diesmal ausgezeichnet werden, die insgesamt 870 Blutspenden gegeben hätten. Das sei gleichbedeutend mit 435 Litern Blut, einer erstaunlichen Menge, freute sich Christa Lechleiter. 
Auch sie ermunterte die Anwesenden, weiterhin so intensiv die gute Sache zu unterstützen – zum Beispiel beim nächsten Spende-Termin am 14. August in Meißenheim. 

Folgenden 27 Spendern wurden Urkunden, Nadeln und Weinpräsente als Dankeschön überreicht: In 100 Fällen gab Patrick Schäfer (Allmannsweier) sein Blut für andere. Für 50 Blutspenden wurden Ria Bühler (Allmannsweier), Sven Harms (Ottenheim), Herbert Jenne (Nonnenweier), Michael Kern (Wittenweier), Sylke Kern (Allmannsweier), Marko Lässle (Nonnenweier), Christian Nückles (Ottenheim), Marco Rautenberg (Allmannsweier) und Alexander Wenz (Ottenheim) ausgezeichnet. Insgesamt 25-mal spendeten Michael Erb (Ottenheim), Kathrin Frenk (Allmannsweier), Bernd Heinel, Doris Irion, Lisa-Karen Lange (alle Nonnenweier), Carmen Langenbach (Ottenheim), Michael Lutz (Wittenweier), Marianne Reinschl, Karl-Heinz Ruff und Christa Schönleber (alle Ottenheim) ihr Blut. Zehn Spenden gaben Steffen Erb (Ottenheim), Nico Fischer, Sarina Lässle, Mathias Matt (alle Nonnenweier), Dominik Rheinberger (Allmannsweier), Anita Schulz (Ottenheim) und Ronny Weissenberg (Wittenweier).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Lahr
Die 28. Lahrer Fußball-Grundschulmeisterschaften haben am Freitag auf der Klostermatte alles das gezeigt, was diesen Sport ausmacht. Spielfreude, Gemeinschaftssinn und Anfeuerung – wer Zeuge davon wurde, nahm viele Eindrücke mit.
vor 9 Stunden
Lahr
Mit 300 Akteurinnen – darunter nicht wenige Akteure – hat der TV Lahr am Wochenende Maßstäbe gesetzt. Zur Show »Jukebox«  Wochenende im Parktheater, präsentierten die verschiedenen Abteilungen eine bunte und lebendige Darstellung.
vor 12 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Der »Winzerhügel« am südlichen Ortseingang Oberschopfheims verspricht ein Schmuckstück zu werden. Am Freitag wurden 150 Weinstöcke eingepflanzt.  
vor 14 Stunden
Lahr
Beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr haben am vergangenen Freitag 191 Polizeimeisteranwärter und -anwärterinnen, davon 60 Frauen und 131 Männer des Einstellungsjahrgangs Frühjahr 2019, ihren Diensteid abgelegt.
18.05.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Die Nachricht über den bekanntesten Obdachlosen Alfons hat die gesamte Bevölkerung in Lahr bewegt. Was sonst noch Lahr bewegte - unser Stadtgeflüster
18.05.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
18.05.2019
"Tschüss Gemeinderat" Meißenheim (2/2)
Seit zehn Jahren sitzt Otto Meier im Gemeinderat Meißenheim, seit 39 Jahren Hans Spengler. Beide treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai nicht mehr an. Was haben sie in ihren langen Jahren am Ratstisch erlebt? Was haben sie noch vor? Der Lahrer Anzeiger liefert in den Abschiedsporträts Antworten....
18.05.2019
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (58)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: erstes Halbjahr 1996.  
18.05.2019
Schwanau
Die Tischtennis-Freunde Schwanau/Meißenheim blicken in ihrer Hauptversammlung auf ihr sportlich erfolgreichstes Jahr zurück.
18.05.2019
Lahraus, Lahrein
Unser Bürkle Paul war dieses Mal mit seiner Renate beim Ohrendoktor.
17.05.2019
Hauptversammlung
Eine neue Verordnung namens Usta-VO sorgt für noch mehr Bürokratie. Auf der Hauptversammlung der Lahrer Nachbarschaftshilfe am Donnerstagabend im Ludwig-Frank-Haus waren die Mitglieder des Vorstands dennoch optimistisch, dass es weitergehen wird. 
In der Luisenschule tagt der Lahrer Gemeinderat – bald auch mit der AfD am Tisch?
17.05.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine neue Partei will in den Lahrer Gemeinderat. Mit acht Kandidaten auf der Liste kämpft die Alternative für Deutschland um Stimmen bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai. Hat sie eine Chance? Eine Analyse.