Lahr

Die Kult-Ermittler "Kreidlinger und Bäuerle" sind zurück

red
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
29. November 2022

Kreidlinger und Bäuerle haben in ihren eigenen Filmschätzen gegraben. ©Archivfoto

Kreidlinger und Bäuerle rollen zwei alte Fälle auf und kündigen eine Vorstellung im Schlachthof für Sonntag, 25. Dezember, an.

Steffen Siefert und Alexander Dupps, die Erfinder des Ermittlerduos Kreidlinger und Bäuerle, kündigen wieder eine Vorstellung im Schlachthof am Sonntag, 25. Dezember, an. 

Die fiktiven Kriminalisten haben ihr Archiv an Filmschätzen geöffnet. Empörendes, Skurriles, Spannendes und Amüsantes aus 13 Jahren Kreidlinger und Bäuerle kommt zum Vorschein, heißt es in der Ankündigung. Das Motto lautet „(C)old Cases – Kult verjährt nicht!“ Die Filme „Scharfe Schüsse, Wilde Küsse“ (Produktions- und Premierenjahr 2016) und „Schutterhai“ (2018) werden nochmals gezeigt.

- Anzeige -

Dazu werden „ein paar Überraschungen“ angekündigt. Die Film- und Hörspielmacher Steffen Siefert und Alexander Dupps begeben sich mit Freunden und Prominenten aus dem Stadtleben seit 1999 auf Verbrecherjagd. Pandemiebedingt mussten die Dreharbeiten für einen neues Filmprojekt seit der Premiere des jüngsten Falls „Amtsstube XY … losgelöst“ im Dezember 2019 ruhen, heißt es in der Pressemeldung.

Einlass ist am Sonntag, 25. Dezember, um 19.30 Uhr. Die Vorstellung beginnt um 20.15 Uhr. Eintritt: fünf Euro. Karten gibt es im Kulturbüro und online unter www.rockwerkstatt.de.

Weitere Informationen unter www.kreidlingerundbaeuerle.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Die „Schlachtplatte“ kommt seit 15 Jahren nach Lahr. Die kabarettistische Jahresendabrechnung  wollten am Sonntag 400 Interessierte sehen. 
vor 3 Stunden
Lahr - Hugsweier
Die katholische Kirche St. Martin in Hugsweier soll verkauft werden. Der Kulturkeller Koffer muss die Räumlichkeiten zum 31. März verlassen. Bis dahin sind noch zwei Veranstaltungen geplant.
Der Spatenstich zum neuen Gewerbegebiet Rheinstraße Nord zwischen Lahr und Hugsweier.⇒Foto: Endrik Baublies
vor 3 Stunden
Lahr - Hugsweier
Die Erschließung des Gewerbegebietes Rheinstraße Nord zwischen Lahr und Hugsweier hat begonnen. Vertreter der Stadt und der IGZ stellten das Projekt beim symbolischen Spatenstich vor.
Der Bezirksimkerverein Lahr betreut 1020 Bienenvölker.
⇒Foto Lisa Ducret
vor 3 Stunden
Lahr
Es war ein ruhiges Jahr für den Bezirksimkerverein.
vor 23 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Sven Kirner ist in der Hauptversammlung des Musikvereins Kürzell nach 18 Jahren an der Spitze in die zweite Reihe zurückgetreten. Sein Vorstandsposten bleibt vorerst unbesetzt. 
vor 23 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Am Samstag ist in Nonnenweier ein Wohnwagen gestohlen worden. Täuscht der Eindruck, dass dies sehr häufig vorkommt? Die Polizei reagiert.
vor 23 Stunden
Lahr
Die beiden Bands Darling West und Pomona Green haben am Freitagabend Begeisterung ausgelöst. Leise Töne schufen höchsten Hörgenuss.
vor 23 Stunden
Lahr
Jetzt ist die Lahrer Finanzplanung mehrheitsfähig. Das hat sich am Montagabend im Haupt- und Personalausschuss gezeigt. Zuvor wurden aber noch einige Spitzen ausgeteilt.
vor 23 Stunden
Lahr
In der Lahrer Region ist eine Hilfsaktion angelaufen. Auch Mitglieder des Vereins Kurdisch-Demokratisches Gesellschaftszentrum haben Angehörige verloren und bangen um Vermisste.
07.02.2023
Interview zur Grundsteuer
Die Grundsteuerreform wirft Fragen auf. Bei einem Infoabend in Friesenheim machten kürzlich viele Eigentümer ihrem Unmut Luft. Wie reagiert der Gutachterausschuss, der die Bodenrichtwerte ermittelt?
07.02.2023
Lahr
Die Frist ist am 31. Januar abgelaufen, doch viele Grundsteuererklärungen stehen noch aus. Das bestätigt eine Anfrage beim Finanzamt Lahr. Derweil gehen in der Behörde schon viele Einsprüche gegen die Bescheide ein.
07.02.2023
Von der Lippe in Lahr
Mit seinem Programm „Voll Fett“ ist Entertainer Jürgen von der Lippe im ausverkauften Lahrer Parktheater aufgetreten. Nahezu drei Stunden lang unterhielt er mit Comedy, Musik und Lesungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.