Lahr

Die schönsten Blütenwagen der Chrysanthema wurden prämiert

red
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2022

Seit 2004 sind die Blütenwagen ein fester Bestandteil der Chrysathema. Auch in diesem Jahr wurden die schönsten wieder von einer Jury prämiert. ©Foto: Endrik Baublies

Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.

Die Blütenwagen der Chrysanthema 2022 wurden ausgezeichnet. Der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr haben die ersten Preise der beiden Ausstellungsrunden erhalten. Prämiert wurden die Wagen von Richard Sottru, Leiter der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt der Stadt Lahr, Markus Fangmann, Regionalverlagsleiter der Badischen Zeitung, Vereinsvertreterinnen und -vertretern sowie Mitgliedern der Jury. 

Mit ihrer räumlichen Wirkung und der Blütenfläche, die mit viel Kreativität und Liebe zum Detail umgesetzt worden war, hätten die beiden Blütenwagen die Jury besonders überzeugt, so die Stadt in einer Mitteilung. Insgesamt sechs Blütenwagen haben zum Motto „Freundschaft/Amitié, Friendship, Amistad“ an den Standorten Waldhornstraße, Kaiserstraße und Schlosserstraße den Chrysanthemen-Rundweg durch die Lahrer Innenstadt geschmückt. 

Sechs Blütenwagen schmückten die Innenstadt

Der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach stellte mit seinem Blütenwagen die städtepartnerschaftliche Freundschaft zwischen dem französischen Dole und Lahr in den Mittelpunkt und huldigte insbesondere die seit 60 Jahren erfolgreiche Kooperation beider Städte. Dabei stand der Storch als verbindendes Symbol für beide Länder: In Lahr besiedelt er jedes Jahr das Lahrer Wahrzeichen, den Storchenturm – und auch im benachbarten Elsass ist er weit verbreitet und dient als Wappentier. 

Die Narro Gruppe interpretierte das Chrysanthema-Motto am Beispiel der „Sendung mit der Maus“. Die drei Protagonisten Maus, Elefant und Ente zelebrierten ihre Freundschaft, indem sie miteinander Spaß haben und füreinander da sind. 

- Anzeige -

Kreativ und farbenfroh

Richard Sottru dankte den Vereinen für ihr Engagement und ihre Blütenwagen, mit denen sie einen kreativen und farbenfrohen Beitrag zur Chrysanthema geleistet haben. Der große zeitliche Einsatz, der damit verbunden war, habe sich in der Menge der Blüten gezeigt, die in diesem Jahr bestellt wurden: Die Gärtnerei Mauch aus Sulz lieferte je Quadratmeter Blütenfläche rund 450 Blüten – bei insgesamt 120 Quadratmetern Blütenfläche entspricht dies rund 54.000 Blüten, die einzeln geklebt wurden. Die Pflanzen wachsen im Gewächshaus, werden dort zu Blumensträußen geschnitten und dann von den Vereinen weiterverarbeitet. Aufgrund der schnellen Vergänglichkeit der Blütenpracht werden die Wagen zur Halbzeit der Chrysanthema – also nach der ersten von zwei Veranstaltungswochen – ausgetauscht. Daher bewertet die Jury die Beiträge in zwei Durchgängen. Kreativität, Anzahl der geklebten Chrysanthemen, Bezug zum Motto, Gestaltung, handwerkliche Qualität, Arbeitsaufwand und Gesamteindruck sind die Bewertungskriterien, so die Stadt Lahr.

Seit 2004 Bestandteil der Chrysanthema

Die Jury setzte sich zusammen aus Susanne Hofmann, Lehrkraft an der Badischen Malerfachschule Lahr, Michael Schmiederer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Lahr, Melanie Stöhr, Sebastian Elender, Betriebsleiter Garten- und Landschaftsbau Europa-Park, Friederike Ohnemus und Martina Mundinger, Abteilung Ratsangelegenheiten, Marketing und Internationales der Stadt Lahr, und Richard Sottru, Leiter der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt der Stadt Lahr. Die Blütenwagen sind seit 2004 ein besonders attraktiver und fester Bestandteil der Chrysanthema. Die Stadt Lahr schreibt die Aufforderung zur Teilnahme jeweils Mitte des Jahres aus. Für jeden Wagen erhalten die Vereine ein Honorar von 1000 Euro. Klebstoff und Blüten stellt die Stadt Lahr bereit. 

Anmeldungen für die Chrysanthema 2023 zum Motto „Manege frei!“ nimmt Katrin Mertenskötter von der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt ab sofort per E-Mail an katrin.mertenskoetter@lahr.de oder unter 0 78 21 / 9 10 06 71, entgegen. Die Fachabteilung ist bei der Wahl und Ausgestaltung der Ideen behilflich. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Sven Kirner ist in der Hauptversammlung des Musikvereins Kürzell nach 18 Jahren an der Spitze in die zweite Reihe zurückgetreten. Sein Vorstandsposten bleibt vorerst unbesetzt. 
vor 3 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Am Samstag ist in Nonnenweier ein Wohnwagen gestohlen worden. Täuscht der Eindruck, dass dies sehr häufig vorkommt? Die Polizei reagiert.
vor 3 Stunden
Lahr
Die beiden Bands Darling West und Pomona Green haben am Freitagabend Begeisterung ausgelöst. Leise Töne schufen höchsten Hörgenuss.
vor 3 Stunden
Lahr
Jetzt ist die Lahrer Finanzplanung mehrheitsfähig. Das hat sich am Montagabend im Haupt- und Personalausschuss gezeigt. Zuvor wurden aber noch einige Spitzen ausgeteilt.
vor 4 Stunden
Lahr
In der Lahrer Region ist eine Hilfsaktion angelaufen. Auch Mitglieder des Vereins Kurdisch-Demokratisches Gesellschaftszentrum haben Angehörige verloren und bangen um Vermisste.
07.02.2023
Interview zur Grundsteuer
Die Grundsteuerreform wirft Fragen auf. Bei einem Infoabend in Friesenheim machten kürzlich viele Eigentümer ihrem Unmut Luft. Wie reagiert der Gutachterausschuss, der die Bodenrichtwerte ermittelt?
07.02.2023
Lahr
Die Frist ist am 31. Januar abgelaufen, doch viele Grundsteuererklärungen stehen noch aus. Das bestätigt eine Anfrage beim Finanzamt Lahr. Derweil gehen in der Behörde schon viele Einsprüche gegen die Bescheide ein.
07.02.2023
Von der Lippe in Lahr
Mit seinem Programm „Voll Fett“ ist Entertainer Jürgen von der Lippe im ausverkauften Lahrer Parktheater aufgetreten. Nahezu drei Stunden lang unterhielt er mit Comedy, Musik und Lesungen.
07.02.2023
Lahr - Hugsweier
Eine positive Bilanz und Ehrungen bestimmten die Hauptversammlung der Feuerwehr Stadt Lahr. Albert Künle erhielt die Feuerwehr-Ehrenmedaille in der Sonderstufe Gold.  
06.02.2023
Lahr - Reichenbach
In Reichenbach ist am Sonntagabend ein VW im Dorfbach gelandet. Offenbar war die Fahrer geblendet worden und verlor die Orientierung.
06.02.2023
Kippenheim
Altersbedingt gibt es immer weniger Holocaust-Überlebende. Das deutsche Exilarchiv aus Frankfurt hat deswegen eine interaktive Videoanimation mit Kurt Maier erstellt.
Die Vertreter der zwölf teilnehmenden Betriebe freuen sich auf die „JobXpedition“ in den Osterferien.
06.02.2023
Lahr
120 Schüler haben wieder die Möglichkeit, auf Jobsafari zu gehen. Zwölf Lahrer Firmen der Initiative Almi bieten an drei Tagen Einblicke in Ausbildungsberufe.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.