Lahr

Rund 40 Aussteller bei den Energietagen in Lahr

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. November 2015

Solche Messen wie die Energietage Lahr sind wichtig. Sie bieten die Möglichkeit zu vergleichen und sich auch unabhängig beraten zu lassen. ©Jacqueline Meier

Rund 40 Aussteller, unter anderem das E-Werk Mittelbaden, die Badenova, sowie das Ortenauer Baunetzwerk und die Stadt Lahr, hat der Messeveranstalter Armin Haag von »Business and Future« für seine Messe »Bauen.Wohnen.Leben – Energietage Lahr« begeistern können.

Informationen über neueste Technik im Hausbau und die Sanierung gab es für Bauherren, Sanierer, Renovierer oder einfach alle, die sich innerhalb ihrer vier Wände irgendwie verändern wollen. Angefangen von der Heizung über Wohntextilien bis hin zum Whirlpool für den Garten. Darüber hinaus gab es Beratungen und Wissenswertes über Fördermittel, Baufinanzierungen und Vorträge zu den Themen Energieeffizienz, Energiesparen, Ressourceneffizienz und Klimaschutz, die aufzeigten, wie sich jeder am Generationsprojekt Energiewende beteiligen kann.

Das Sola(h)rdachkataster

Klimaschutz habe viele Facetten, sagte Baubürgermeister Tilman Petters, der die Messe eröffnete. »Unser Ziel ist eine deutliche Reduktion des CO2-Ausstoßes.« Die Stadt präsentierte die Geoscopia-Ausstellung, die einen Blick vom Satelliten auf die Weltkugel live aus dem Weltraum übertrug. Außerdem wurde das Sola(h)rdachkataster vorgestellt, mit dem die Lahrer ermitteln konnten, ob sich ihr Dach für die Nutzung von Solarenergie eignet.

Schon von weitem waren  während der zwei Messetage auf der Wiese vor der Halle die Zahlen 50, 80, 90 in überdimensionaler Größe zu sehen. Der Hintergrund: Die Roadshow zur landesweiten Dialogkampagne »Energiewende – machen wir«,  die über die Ziele des Landes informierte, bis 2050 den Energieverbrauch um 50 Prozent zu senken, den Einsatz von erneuerbaren Energien auf 80 Prozent zu steigern und die Treibhausgase um 90 Prozent zu verringern.

- Anzeige -

Das E-Werk Mittelbaden informierte über die Möglichkeiten Energie zu sparen und bot für jeden, der sich an den beiden Messetagen für den Bezug von Ökostrom entschied, einen attraktiven Bonus an. Außerdem konnten sich die Besucher über die Planung, Installation, Inbetriebnahme und regelmäßige Wartung von Anlagen zur Eigenstromerzeugung und -speicherung, die als Komplettpaket angeboten werden, informieren.

Unabhängige Beratungen

»Hausbesitzer müssen Entscheidungen treffen, die über Jahrzehnte wirken«, sagte Roland Weis von der Badenova. Sie reichten von der Finanzierung und Förderung über die Technik bis hin zu Handwerkern, Planern und Energielieferanten. »Solche Messen sind wichtig, weil alle Akteure vertreten sind und bieten die Möglichkeit zu vergleichen und sich auch unabhängig beraten zu lassen.« Weis nannte dies »die vereinte Kompetenz der Region«.

Christian Dunker stellte in einem Impulsreferat das Anfang des Jahres gegründete Baunetzwerk vor, das aus Handwerksbetrieben, Energieberatern und Architekten besteht und das energieeffiziente Bauen und Modernisieren in der Region fördern soll. Bei stündlichen Vorführungen an einem Messestand wurde gezeigt, worauf es ankommt. Außerdem gab es in gewohnter Weise stündlich Fachvorträge zu unterschiedlichsten Messethemen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Veranstaltung
Der Nonnenweierer Pfadfinderstamm »Regenbogen« feiert sein zehnjähriges Bestehen nach. Eine Reihe von Projekten und Aktivitäten gab es, das Fest wird über drei Tage hinweg dieses Wochenende im Pfarrgarten gefeiert.
vor 8 Stunden
Der Lahrer Anzeiger hat viele verschiedene Bedeutungen gehabt
Der Name »Lahrer Anzeiger« stammt aus dem 19. Jahrhundert. In den 1860er-Jahren sollte der politische Katholizismus in dem damals in Baden noch bedeutenden Industriestandort Lahr eine eigene Stimme bekommen. Mit dem Blatt ist damals der Name des Dekans und Stadtpfarrers Albert Förderer eng...
vor 10 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Zum zweiten Mal hat der Tischtennis- und Tennis-Club (TTC) Nonnenweier am Sonntag ein Tennis-Jedermann-Turnier ausgerichtet. Diesmal nahmen zehn Paarungen am als Zweier-Mannschaftsturnier ausgerichteten Wettbewerb teil.
vor 10 Stunden
Meißenheim und Schwanau
In einer großen Beringungsaktion erhielten vergangene Woche acht Jungstörche im Ried ihre Ringe. In Meißenheim war der Horst allerdings leer.
vor 17 Stunden
Einkaufsnacht
Die Werbegemeinschaft Friesenheim veranstaltet am Freitag die »Frie-Night«. Bislang sehen die Wetterprognosen gut aus. Das dazugehörige Programm wurde jetzt vorgestellt – die Besucher dürfen sich auf einige Neuheiten freuen.
vor 20 Stunden
Stadtfest
Drei Feste an einem Tag: Das Stadtfest, das Fest der Kulturen und das Vis-à-vis-Fest sollen am 20. Juli gefeiert werden. Neben fünf Bühnen mit zahlreichen regionalen Bands gibt es auch ein Straßenfußballturnier.
24.06.2019
SC-Sport- und Familientag des SC Kuhbach-Reichenbach
Einmal mehr boten die SC-Sporttage des SC Kuhbach-Reichenbach am vergangenen Wochenende zahlreichen Fußballbegeisterten aus der ganzen Ortenau die willkommene Gelegenheit, Sport und Spaß miteinander zu verbinden. 
24.06.2019
"Neue"
Am 26. Mai wurden sie in den Lahrer Gemeinderat gewählt. Der Lahrer Anzeiger stellt die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Studentin Rausan Öger, die für die Linke Liste im Gemeinderat sitzt.
24.06.2019
Herbsheimer staunen
Der Schutterner Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf konnte am Samstag eine Delegation aus der französischen Partnergemeinde Herbsheim begrüßen. Neben einem Rundgang durch die Klosterkirche und das Museum fand ein Austausch mit Bürgern in der Offohalle.
24.06.2019
Gibt es nicht – gibt’s fast nicht
Trotz bedecktem Himmel, Regentropfen und einigen Sonnen-strahlen dazwischen, ist die Mietersheimer Vereinsgemeinschaft mit dem Ergebnis des zweiten Dorfflohmarktes am Samstag zufrieden. Kein Wunder: Das Aufräumen unter dem Motto »Ein Dorf macht Platz« hat etliche (wertvolle) Schätze zutage gebracht...
23.06.2019
Wenn sich zwei Künstler finden
Gestische Zeichnungen treffen auf archaisch anmutende Tonfiguren, der Mensch steht im Mittelpunkt des künstlerischen Dialoges. Birgit Weber (Seelbach) und Jutta Peikert (Rottenburg) bespielen gemeinsam die Künstlergalerie »L’art pour Lahr«. Vernissage ist am kommenden Donnerstag, 28. Juni. 
Viel gebastelt wurde am Donnerstag im Lahrer Stadtmuseum.
23.06.2019
Stadtmuseum und Streifenhaus
Ein Mitmach-Atelier gibt es im Museum in der Tonofenfabrik in der Lahrer Innenstadt und ein ähnliches Angebot beim Streifenhaus am Eingang des Bürgerparks. Das Museumspädagogische Angebot besteht seit es das Museum in der Stadt gibt. Der Lahrer Anzeiger zieht eine erste Bilanz des Angebots nach...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.