Coronavirus
Dossier: 

Digitale Einkaufshilfe von Friesenheim ist online

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2020

Bürgermeister Erik Weide (links) und Stefan Armbruster haben die Plattform am Montag den Bürgern frei zur Verfügung gestellt. ©Gemeinde Friesenheim

Am Frühstückstisch kam Informatiker Stefan Armbruster und seiner Frau aus Oberschopfheim die Idee, eine Online-Plattform für die Einkaufshilfe der Gemeinde Friesenheim zu erstellen. Am Montag ging die Seite an den Start.

Die digitale Einkaufsplattform der Gemeinde Friesenheim für hilfsbedürftige Bürger in Zeiten der Coronakrise ist seit Montag online. Auf der Plattform können sich sowohl Helfer als auch Hilfesuchende einfach und schnell registrieren. Darüber informiert die Großgemeinde in einer Pressemitteilung. Mit Hilfe des Online.Angebots können Helfer direkt in Kontakt mit den Hilfesuchenden in Kontakt treten und auch einfache Weise zusammenkommen.

Verwaltung geschlossen

„Gerade an Wochenenden, wenn die Verwaltung nicht erreichbar ist, kann das eine wertvolle Ergänzung sein“, wird Friesenheims Bürgermeister Erik Weide in der Pressemitteilung zitiert. Er sei gespannt, wie das Angebt genutzt wird. 

Entstanden ist die Idee am Frühstückstisch. Stefan Armbrusters Frau hatte den Einfall, dass soll eine Plattform genau das Richtige wäre, um sich schnell und unkompliziert gegenseitig zu unterstützen. Da der Oberschopfheimer von Beruf Informatiker ist, hat er innerhalb von wenigen Tagen die digitale Plattform entwickelt, die bereits für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

- Anzeige -

Nicht lange gezögert

„Ich helfe gerne, deshalb habe ich nicht lange mit der Umsetzung gezögert, um somit einen kleinen Beitrag zum Wohl der Bevölkerung im Sinne der Solidarität zu leisten“, wird Armbruster in der Pressemiteilung zitiert. Neben seiner Ehefrau wurde er von seinem Kollegen Alexander Eßer unterstützt, der die Mailanbindung an das System vorgenommen hat, heißt es weiter. 

Helfer und Hilfesuchende können direkt über die neue Internetseite oder über die Gemeindehomepage Wünsche und Angebote eintragen. Die Helfer erhalten eine Übersicht über die Bedarfe der Hilfesuchenden und können dann direkt in Kontakt miteinander treten. 

Von Samstag bis Mittwoch haben sich laut Julia Edel, Pressesprecherin der Gemeinde, bereits 76 Helfer über die Online-Plattform und über das Vorzimmer des Bürgermeisters gemeldet. „Wir haben einige positive Rückmeldungen erhalten“, zieht Edel eine erste kurze Bilanz. Die Verwaltung ist mit der bisherigen Rückmeldung von Helfern mehr als zufrieden.

„Wir freuen uns über jedes Angebot der Unterstützung. Wir animieren ausdrücklich dazu, sich bei Hilfebedarf online einzutragen oder sch per Telefon zu melden.“ Unter • 07821/6337101 sei dies möglich. Bislang haben sich zwei ältere Ehepaare gemeldet, denen auch bereits geholfen wurde. Edel betont: „Bitte genieren Sie sich nicht, es sind wirklich genügend Helfer vorhanden, die gerne anderen Menschen etwas Gutes tun möchten.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
Wegen der Corona-Pandemie wurden erst einmal alle Veranstaltungen abgesagt. Künstler und Kulturschaffende in Lahr treiben nun Existenzängste um. 
vor 4 Stunden
Lahr
Die Stadt erhält Fördermittel vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Umgestaltung und Modernisierung schreiten somit weiter voran.
vor 7 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Seit 15 Jahren wird der Dorfbrunnen in Wittenweier jedes Jahr zur Osterzeit festlich geschmückt. Doch die Corona-Situation erforderte eine Änderung. Der Förderverein Heimatpflege musste eine schwere Entscheidung treffen – und daran hängt nun einiges.
vor 10 Stunden
"Zuhause - und nun?"
Kein Kino und keine Kunst-Ausstellung. Kein Spielplatz und kein Schwimmbad. In der Coronazeit können bei Groß und Klein die freien Stunden schon mal lang werden. „Zuhause – und nun?“ Antworten für jedes Alter liefert täglich das Team des Lahrer Anzeigers. Dieses Mal gibt der freie Journalist Daniel...
vor 13 Stunden
Lahr
Sigrid Lettau wollte ihren Geburtstag heute, Montag, eigentlich am Vierwaldstättersee feiern, doch wegen der Pandemie bleibt sie nun in Lahr. Die DRK-Kreisvorsitzende und ehemalige SPD-Stadträtin wird 70 Jahre alt. 
vor 15 Stunden
Wer wird Lahrionär?
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers. 
vor 22 Stunden
Meißenheim
Sylvia Mehler aus Meißenheim verbringt regelmäßig den Winter in dem südwestafrikanischen Land. Dort erlebt sie nicht nur die Schönheit, sondern auch die Schattenseiten.
05.04.2020
Corona-Krise
Besuchsverbote, infizierte Bewohner, überforderte Pflegekräfte: Vor allem Seniorenheime sind von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen. In Lahr gibt es bislang noch keine Verdachtsfälle.
05.04.2020
Friesenheim - Schuttern
Der Brunnen im Schutterner Ortszentrum erstrahlt seit Donnerstag wieder in österlichem Gewand. Seit 2017 zeigt dieser ein lebensgroßes Abbild von Jakob Vogler, dem möglichen Erfinder des Eierversteckens.
05.04.2020
Lahr
Wie funktioniert der Unterricht am Scheffelgymasium ohne Schüler aufgrund der Corona-Krise mittels neuer Medien? Ein Besuch im Chemiesaal, beim Fach Gemeinschaftskunde, über das Thema Föderalismus der Bundesrepublik Deutschland.
04.04.2020
Lahraus, Lahrein
D’ Bürkle Paul entdeckt in der Corona-Krise die kochende Seite im Mann.
04.04.2020
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 63-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.