Lahr/Schwarzwald

Diskussion über die Beweidung auf dem Langenhard

Autor: 
Redaktion Lahr
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Oktober 2019

Die Wiesen auf dem Langenhard bei Lahr sollen von Hinterwälder Rindern beweidet werden. ©Endrik Baublies

Die Beweidung des naturnahen Langenhards mit Rindern erntet nicht nur Zustimmung. Einige Bürger ärgern sich unter anderem über die hohen Zäune. Der Nabu möchte mit den Kritikern nun ins Gespräch kommen und lädt Ende Oktober zu einer Informations-Veranstaltung.

Die Bundesstiftung des Naturschutzbundes (Nabu) in Berlin ist Eigentümerin des 109 Hektar großen Langenhards, der  zu den Nationalen-Naturerbe-Gebieten Deutschlands gehört. „Seit der Übernahme der ehemals militärisch genutzten Flächen bemüht sich der Nabu in harter, aufwändiger und ehrenamtlicher Arbeit entsprechend dem Leitbild, die Artenvielfalt aufzuwerten“, schreibt der Verband in einer Pressemitteilung. Er lege außerdem großen Wert darauf, dass der Langenhard eine Oase der Erholung bleibt.

Gespräch in der Dammenmühle

Nicht jeder sieht das so, seit Zäune für die Beweidung mit Hinterwälder Rindern hochgezogen wurden. Es gab einige böse Briefe. Um sein Konzept erläutern und auf die Kritiken eingehen zu können, bietet der Nabu am Mittwoch, 23. Oktober, um 19 Uhr im Saal der Dammenmühle eine Informationsveranstaltung an. Das aktuelle Projekt , das auf einem qualifizierten Gutachten basiert, knüpfe laut Nabu an frühere Beweidung des Langenhards an. Die robusten Hinterwälder Rinder würden künftig das Gebiet offen halten und ökologisch vorteilhaft die Waldsäume bearbeiten. Die äußerst extensive Beweidung schaffe Lebensraum für zahlreiche Blütenpflanzen, Kleintiere, Insekten und Vögel. 

Gemeinschaftsprojekt

- Anzeige -

Das Gemeinschaftsprojekt der Nabu-Bundesstiftung und des Landschaftserhaltungsverbands habe die Zustimmung der Behörden und des Landes. „Ähnliche Projekte laufen anderswo mit Erfolg“, betont der Nabu. Wegen des Zaunbaus hätten Eingriffe vorgenommen werden müssen. An wenigen Stellen sei die Anordnung für die Schneisen jedoch nicht eingehalten worden, wie nicht nur die Bürger, sondern auch die Naturschützer monierten. Die Höhe der Zäune müsse jedoch mindestens 1,20 Meter betragen, um die Tiere vor Wölfen zu schützen.

Wege bleiben offen

„Für die Besucher ändert sich nichts, wenn sie auf den Wegen bleiben, wie dies in einem Schutzgebiet eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte“, betont der Nabu. Alle Wege blieben begehbar. Der Weg bei der Kapelle, der nach Lahr führt, werde durch eine Litze so gesichert, dass es zu keinem Kontakt mit den Rindern komme.

Daneben sorgt der Nabu dafür, dass Kinder weiterhin ihre Drachen steigen lassen und im Winter südlich der Eiche weiterhin Schlitten fahren könnten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Seit Mitte des Monats hat der evangelische Kirchenchor Nonnenweier mit Saskia Spengler eine neue Leiterin. Eine Lösung, die in aller Ruhe und über einen längeren Zeitraum vorbereitet wurde. Die bisherige Leiterin Erna Zipf bleibt dem Chor weiter verbunden.  
vor 5 Stunden
Lahr
Das Jugend-Musik-Werk Baden mit Sitz in Lahr ist erneut für den Deutschen Rock-und-Pop-Preis nominiert. Bereits vor zwei Jahren ist der gemeinnützige Verein in der Kategorie Kultur für die Förderung der Rock- und Popmusik auf Platz eins gelandet.
vor 7 Stunden
Lahr
In einem Antrag stellt die CDU-Gemeindefraktion die Forderung, das Thema Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Gemeinderats am Montag, 21. Oktober, zu setzen.
vor 7 Stunden
Lahr
Mit einem Wettbewerb möchte die Stadt Lahr dem aktuellen Trend der Schottergärten entgegen wirken. Deshalb wurden Garteninhaber und solche, die es werden wollen, aufgerufen, mehr Natur in ihre Gartenplanung zu integrieren.
vor 14 Stunden
Friesenheim
Der Ausbau der Firma Albea in Schuttern rückt einen Schritt näher. Der Gemeinderat hat am Montag der nötigen Teiländerung des Flächennutzungsplans zugestimmt. Jetzt muss nur noch das Landratsamt die Änderung absegnen.
vor 17 Stunden
Lahrer Verdienstmedaille
Traudel Bothor, Carl Langenbach und Willi Ugi haben die Verdienstmedaille der Stadt Lahr erhalten. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller würdigte am Dienstagabend im Pflugsaal das vielseitige Engagement der drei Geehrten.
vor 19 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Volksbank Lahr sieht sich mit ihrem Genossenschafts-Modell gerüstet für den Weg in die Zukunft. Diese Bilanz wurde am Dienstag im Rahmen der Mitgliederversammlung für den Geschäftsbereich Hohberg, Friesenheim, Schwanau und Ried gezogen.  
vor 23 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Das Kleinspielfeld bei der Grundschule in Oberweier ist fertig saniert. Die Kosten lagen bei 32.000 Euro. Bei der Übergabe haben die Kinder den "Gummi" bereits getestet.
16.10.2019
Lahr
Bei der Vergabe der „Lahrer Murre“, wurden am Montagabend gleich sechs Autoren ausgezeichnet. Die Zahl der Teilnehmer ist aber rückläufig, in diesem Jahr wurden gerade einmal zehn Gedichte und sechs Prosatexte eingereicht.
16.10.2019
Friesenheimer Gemeinderat
Erste Ergebnisse der Bürgerbeteiligungen sowie einen Entwurf für das Verkehrskonzept wurden am Montag im Friesenheimer Gemeinderat vorgestellt. Ein Punkt sorgte für Irritationen: Laut Erhebung soll auf der L118 in Schuttern der Schwerverkehr seit 2008 um 42 Prozent abgenommen haben.
16.10.2019
Schwanau
Samstagabend und am Sonntag wurde das 175. Jahresfest im Nonnenweierer Diakonissenhaus feierlich begangen. Das Motto lautete diesmal, eng angelehnt an Psalm 100, „Dienet dem Herrn mit Freuden“.
16.10.2019
Lahr
In der Reihe »VHS-Kunst stellt aus« zeigt der Lahrer Jan Gines Alvarez 20 Bilder im Rahmen von »Segundo Capituloa« (spanisch für »das zweite Kapitel«) in den Räumen der VHS im Haus „zum Pflug“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.