Friesenheim - Oberschopfheim

DJK Oberschopfheim feiert Sommerfest

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juli 2019

(Bild 1/2) 24 Mannschaften traten beim Beachvolleyball-Turnier in Oberschopfheim gegeneinander an. ©Frank Hansmann

Die bunte Programmvielfalt des 11. Sommerfests der DJK fand generationenübergreifend einen guten Zuspruch bei der Bevölkerung. Vom Beachvolleyball-Turnier bis hin zum Gottesdienst reichte das Angebot.

Mit ihren mehr als 500 Mitgliedern ist die DJK bekannt dafür, Sport und Geselligkeit über alle Generationen hinweg zu bieten. Genau im Sinne dieser Vereinsphilosophie veranstaltete der Traditionsverein am Wochenende bereits zum elften Mal sein Sommerfest. Soweit es der als Festplatz benutzte Parkplatz der Auberghalle zuließ,  sorgten  die Helfer mit dem Festzelt, einer aus Palettenmöbeln errichteten Lounge-Ecke und dem Weinbrunnen mit heimischen Tropfen für ein Ambiente mit Wohlfühl-Faktor.

Wie schon seit der Premiere des Fests stand der Samstag zunächst im Zeichen der Jugend. Mehr als 100 Beach-Volleyballer ab 16 Jahren beteiligten sich mit 24 Mannschaften am Beachvolleyball-Turnier auf den beiden Sandplätzen vor dem DJK-Heim. Die Turnierverantwortlichen Till Armbruster, Peter Ehrhardt sowie Stefan und Simon Reifenschweiler stellten begeistert fest: »So sportlich hochklassig wie dieses Mal verliefen die Spiele noch nie.« 

Lustige Kostüme

Entsprechend eng verliefen die Spiele nach der Gruppenphase. Die beiden Halbfinalpartien sowie das Endspiel boten Spannung und sehenswerte Ballwechsel. Schließlich bezwangen die »Champignons« die »Mamajuanas« im Finale. Einen Sonderpreis verdiente sich die Mannschaft »Arielle – die nicht mehr Jungfrau« für das ulkigste Kostüm. Doch diese Truppe war nicht die einzige, die sich einfallsreich zeigte. Viele Trikots stellten zugleich ein Kostüm dar. 

- Anzeige -

Gemischtes Publikum war am Samstagabend bei der Party anzutreffen. Während die Beachvolleyballer zugleich nach dem bis in den Abend hinein verlaufenden Turnier nahtlos auf den Partymodus umstellten und ihre »Malle-Party« in der Winzerhalle abfeierten, füllte sich das Festzelt zur Tanzmusik ebenso. Dass sich die Generationen mit dem Verlauf des Abends immer mehr im Festzelt untereinander mischten, erfreute die Vereinsvorsitzende Barbara Röderer besonders.

Der Sonntag war dann überwiegend Familien und älteren Generationen gewidmet. Pater Tijo zeigte sich erfreut, schon zum zweiten Mal den Sonntagsgottesdienst im voll besetzten Festzelt abhalten zu dürfen. Die inhaltliche Vorbereitung kam seitens der DJK. Der Umgang mit Geld und dessen sinnvolle Verwendung waren Inhalte des Gottesdienstes. Im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger plauderte Pater Tijo am Rande des gemeinsamen Mittagessens gerne ein Stück weit aus der indischen Heimat.

Grundsätzlich seien Gottesdienste in Festzelten dort nicht denkbar. Lediglich bei der Missionsarbeit würden die Einheimischen in den ländlichen Gegenden mit Bananenblättern und Palmwedeln auch hin und wieder Überdachungen für Gottesdienste errichten.

12. Auflage

Mit dem Konzert des Jugendorchesters des Musikvereins unter der Leitung von Katharina Walter klang das Fest am frühen Nachmittag aus. Wie Vorsitzende Röderer gegenüber dem Lahrer Anzeiger versicherte, wird im nächsten Jahr das Dutzend der Sommerfeste voll gemacht. Ob es im Detail zu denkbaren Änderungen kommen könnte, soll eine »Manöver-Kritik« darlegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Von Comedy bis Klassik
Im Herbst soll der Seepark auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände mit zahlreichen Programmpunkten der Veranstaltungsreihe »Seeleben« wieder aufblühen. Mit den Angeboten will die Stadt an die Nutzung des Geländes im vergangenen Jahr anknüpfen.
vor 5 Stunden
Motiv ist deutsch-französisches »Backhiisli«
Oberweierer und Dorlisheimer Orts- und Gemeindevertreter präsentieren am Sonntag bei der Blumenparade in Dorlisheim wieder einen gemeinsamen Wagen.
vor 8 Stunden
Meißenheim
Praxisnahe Schule, verpackungsfreies Einkaufen und die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zählten zu den Themen, die Sandra Boser und Martina Braun (beide Grüne) bei ihrem Besuch der Landfrauen Meißenheim gemeinsam diskutierten.  
vor 11 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Übers Wochenende waren die Jungangler des Vereins der Angler und Naturfreunde (VdAN) Ottenheim beim Zeltlager aktiv. Neben dem Angeln standen auch andere, die Gemeinschaft stärkende Punkte auf dem Programm.  
vor 14 Stunden
Nachgefragt
Sieben Litfaßsäulen sind im Gebiet der Gemeinde Friesenheim aufgestellt. Diese befinden sich im Besitz einer Werbefirma. Ja – diese Art der Werbung ist selbst in ländlichen Regionen nach wie vor zeitgemäß, wie die Recherchen des Lahrer Anzeigers ergaben.
Heiko Heimburger liebt an seinem Job den direkten Kontakt mit Menschen.
vor 16 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Schlachthof ist mehr als nur ein Veranstaltungsraum. Heiko Heimburger ist seit 16 Jahren Sozialarbeiter in der Begegnungsstätte.
vor 16 Stunden
Friesenheim
Bevor sie in die Sommerpause starten, haben die Friesenheimer Senioren-Wanderer eine Käsevesper-Fahrt ins Elsass unternommen.
vor 16 Stunden
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (11/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen Bürger jeden Tag (außer am Wochenende) ihre Meinung. »Ich erwarte von dem/der neuen OB...
vor 23 Stunden
Mit alter Straßenkarte
Gut 10.000 Kilometer waren zwei »Richebacher Jungs« in Nordeuropa unterwegs – ohne Navi, dafür mit der guten, alten Straßenkarte.
20.08.2019
Meißenheim - Kürzell
Wieder einmal feierten die Bewohner der Älterstraße ihr »Älterfest« – in Kürzell ein Fest mit sehr langer Tradition.
20.08.2019
Prozess am Amtsgericht Lahr
Einen Führerschein hatte ein 43-jähriger Lahrer bei seinen Autofahrten zwar nicht dabei, dafür aber eine Waffe. Für den einschlägig vorbestraften Lahrer heißt das jetzt: 13 Monate ins Gefängnis. So hat das Amtsgericht am Montag entschieden. 
Sportwart Rolf Hauser (ganz links) und Abteilungsleiter Jürgen Seubert (ganz rechts) beglückwünschten die Endspielteilnehmer Ernst Beiser und Petra Warth-Sutterer sowie die beiden Gewinner Matthias Bruch und Susanne Zwirner. Sabine Wörter nahm den Mannschaftspokal für die Hausherren entgegen.
20.08.2019
Friesenheim - Oberschopfheim
Beim Mixed-Turnier des »Tennisclubs« Oberschopfheim blieb der Siegerpokal in Händen der Gastgeber. Die Teilnehmer beschenkten den Club mit spannenden Spielen zum 40. Geburtstag auf sportlicher Ebene.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 7 Stunden
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Richtig, sie versuchen den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben. Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...