Lahr/Schwarzwald

Doch kein Ärger in Mietersheim? Nur zwei Anrufe bei Polizei

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Das Bürgerhaus in Mietersheim strahlt mit seinen Feiern anscheinend doch nicht so viel Ärger aus, wie von Bürgern erzählt wurde. Im Ortschaftsrat wurden lediglich zwei Anrufe bei der Polizei gemeldet. ©Burkard Ritter

Ist bei der Nutzung des Mietersheimer Bürgerhauses alles nur halb so schlimm? Danach sah es jedenfalls am Donnerstag bei der Ortschatsratssitzung aus.

Im Mietersheimer Ortschaftsrat wurde am Donnerstag das Thema von den Anwohner des Bürgerhauses als Ruhestörung gemeldeten Veranstaltungen aus dem Oktober nochmals aufgegriffen. »Wahrnehmung und Realität sind zweierlei Dinge«, fasste Ortsvorsteherin Diana Frei zusammen, denn die befürchtet hohe Quote hat sich laut Rückfrage beim Lahrer Polizeipräsidium nicht im Ansatz bestätigt. Im laufenden Jahr seien lediglich zwei Veranstaltungen moniert worden, wobei Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) entsprechend ausgerückt seien. 

Ein Anwohner der Straße »Bei der Linde« hat außerdem die ebenfalls im Oktober thematisierten Eindrücke von Raserei in Richtung Kurzental in einem Schreiben an die Ortsverwaltung bestätigt. Es sei, so der Anwohner, traurig, wenn in einer Spielstraße gerast werde, das auch von Müttern mit Kindern im Auto dermaßen unverschämt gehandhabt werde. 

Möglichkeiten besprochen

Die Räte besprachen einige Möglichkeiten, um die Situation zumindest zu verbessern. In der nächsten Verkehrsschau soll eine Lösung mit tempomindernden Schwellen, wie sie im Areal »Hosenmatten« getestet wurde, angesprochen werden. 

Dazu könnte das Tempomessgerät, das auch die gefahrenen Geschwindigkeiten protokolliert, aufgestellt werden. Mithilfe von Zahlenmaterial bestünde laut Ortschaftsrat eine bessere Argumentationsbasis, wenn es um künftige Maßnahmen gehe. Eine weitere Idee bestand in der minimalen Versetzung des Spielstraßen-Schilds, da auch die Schulkinder die Straße überqueren müssen. 

- Anzeige -

Außerdem wurde darüber informiert, dass die Bushaltestellen-Situation im Bereich Park auch nach Abschluss der Landesgartenschau erst einmal beibehalten werden soll. In der Breisgaustraße soll Stand jetzt keine weitere Haltestelle entstehen. 

Im weiteren Sitzungsverlauf haben sich auch die Mietersheimer Räte mit den aktuellen Dauerthemen »Widmung aller Lahrer Straßen« und »Ahndung von Parkverstößen« befasst. Hinsichtlich der Straßenwidmungen zeigten sich einige Räte ob manches Namens zunächst verwirrt. 

Diana Frei erläuterte, auch die kleinen Wege am Berg seien beispielsweise berücksichtigt worden. Der Rat konnte der städtischen Empfehlung einhellig folgen. 

Beim Thema Parkverstöße hielt sich der Ortschaftsrat ebenfalls äußerst kurz. Die Ortsvorsteherin betonte, es werde »bereits geltendes Recht umgesetzt«. In Mietersheim bestehe einzig »Im Egert« eine Sondersituation mit größerem Parkdruck. Hier sollte zukünftig nochmals genauer darüber geschaut werden, wenn es etwa um eine Sonderkonzeption gehe. 

Nicht vorm Bürgerhaus

Auf Nachfrage aus dem Rat stellte Frei außerdem klar, dass infolge der vorgeschlagenen Ahndungen künftig vor dem Bürgerhaus nicht mehr geparkt werden dürfe. Ähnlich verhalte es sich in der Breisgaustraße (Bereich vor dem Grünen Baum). Auch hier konnte der Rat dem Gemeinderat eine einhellige Befürwortung signalisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 8 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald - Sulz
vor 5 Stunden
Der Weihnachtsmarkt ist zwischen den Häusern der Dammenmühle und rund um dem See zu finden. Neu in diesem Jahr ist, dass die Buden und wetterfesten Zelte bis einschließlich Sonntag, 23. Dezember, viele Geschenkideen neben Unterhaltung sowie Kulinarisches bieten.  
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Der Vorsitzende der Tafeln Baden-Württemberg hat auf die zunehmende Überalterung der ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Vorständen hingewiesen. Nachwuchs sei schwer zu finden. Der Lahrer Anzeiger hat bei der Tafel in Lahr nachgefragt, wie sich das Problem dort darstellt.  
Ortschaftsrat
vor 11 Stunden
Zuhörer und Ortschaftsräte beanstandeten im Rahmen der Ortschaftsratssitzung in Schuttern unter anderem die Vergabe von Gutachten durch die Gemeinde. Zudem wurde die Informationspolitik im Zusammenhang mit dem geplanten Güterverkehrszentrum zwischen Flugplatz und Autobahn kritisiert.
Meißenheim
vor 14 Stunden
Marius und Melissa Kern organisieren im bereits dritten Jahr hintereinander wieder einen »lebendigen Adventskalender« in Meißenheim. Insgesamt 16 Familien öffnen dabei bis zum 24. Dezember ein geschmücktes und hell erleuchtetes Fenster.
»Wir basteln für Weihnachten« (5)
vor 20 Stunden
Bunte Dekorationen für die Adventszeit entstehen derzeit überall in den Kindergärten. Der Lahrer Anzeiger setzt sich in sechs von ihnen mit an den Tisch. Außerdem gibt es in unserer Serie »Wir basteln für Weihnachten« zu jeder Folge eine Anleitung zum Nachbasteln aus dem jeweiligen Kindergarten –...
Schwanau - Nonnenweier
vor 22 Stunden
Gerda Markstahler ist am Sonntagmorgen mit dem goldenen Ehrenzeichen der Badischen Landeskirche ausgezeichnet worden. Seit über 40 Jahren engagiert sie sich in aufopfernder, liebevoller Weise für die evangelische Kirchengemeinde Nonnenweier.
"Weihnachtsmaus"
vor 22 Stunden
Auch vom Dauerregen ließen sich am Sonntagabend erneut zahlreiche Besucher nicht abhalten, der zweiten Wittenweierer Adventsfenster-Öffnung beizuwohnen. Der Elternbeirat des Kindergartens hatte ein Fenster zu Ehren der »Weihnachtsmaus« gestaltet.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Viola de Galgóczy, Ulrich Steurer und Tilo Strauß haben zum zweiten Advent  aufgespielt. Das »Konzert bei Kerzenschein« zeichnete mit der nicht gewöhnlichen Kombination aus Sopran, Oboe und Orgel ein stimmungsvolles und gelungenes Bild zum warmen Licht der Kerzen.
Mitgliederversammlung
vor 22 Stunden
Schlecht besucht war die Mitgliederversammlung der BUND-Ortsgruppe Friesenheim im Café »Roman« in Friesenheim. Vor allem mehr jugendliche Teilnehmer hätte sich der Vereinsvorsitzende Wolfgang Huppert gewünscht.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Zur Jubiläumsfeier haben sich die Mitglieder und Freunde der VdK-Ortsgruppe Reichenbach am Samstag im Gasthaus Linde getroffen. Dort wurde vor 70 Jahren, am 28. Februar 1948, die Ortsgruppe ins Leben gerufen.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 22 Stunden
Statt auf der Lenderbachhütte, wie geplant, feierte der TVO sein Nikolausfest wegen des Wetters kurzfristig in der Turnhalle. Zum Glück fand der Nikolaus die kleinen Gäste auch an diesem Veranstaltungsort – die Vereinsmitglieder nahmen den trotz der Umstände gut an.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Bernd Dahlinger, geschäftsführender Gesellschafter, und Geschäftsführer Valerio d’ Adamo haben vier Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt sowie einen Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet. Jochen Siegele, Wirtschaftsförderer der Stadt Lahr, überreichte auch in diesem...